Den 26. Spieltag komplettiert das Duell von Bayer 04 Leverkusen gegen den VfL Wolfsburg. Für beide Teams ist es ein elementar wichtiges Spiel. Es kann sowohl nach oben gehen, als auch nach unten.

Bayer 04 Leverkusen

Seit nicht weniger als sechs Pflichtspielen wartet die Werkself jetzt schon auf einen vollen Erfolg. In der Königsklasse ist man im Viertelfinale an Atletico Madrid gescheitert, hat zudem einen neuen Trainer, einen sogenannten Feuerwehrmann bis zum Ende der Saison installiert, aber so richtig greifen will dessen Philosophie von Fußball bisher noch nicht.

Tayfun Korkut’s Ausbeute aus den bisherigen drei Spielen als Cheftrainer: Ein Unentschieden gegen Werder Bremen und eine Niederlage gegen Hoffenheim in der Bundesliga. Dazu ein wertloses 0:0 bei Atletico Madrid sind bestimmt nicht die Ergebnisse, die man sich in Leverkusen erwartet hat.

Zum Auftakt in die englische Woche empfangen die Leverkusener den vom Abstieg bedrohten VfL Wolfsburg, danach müssen sie in Darmstadt und in Leipzig ran. Eine alles andere als leichte Auslosung, sollten die Mannen um Trainer Korkut wirklich noch das internationale Geschäft anpeilen. Es ist also höchste Vorsicht geboten, denn wie die letzten Jahre gezeigt haben, kann es auch ganz schnell in die falsche Richtung gehen.

Aufstellung Bayer 04 Leverkusen

Der Einsatz von Julian Baumgartlinger könnte gefährdet sein. Der Österreicher hat sich bei der Nationalmannschaft eine Zehenverletzung zugezogen und ist nicht 100 Prozent fit. Ebenfalls noch fraglich ist die Rückkehr von Jonathan Tah in die Startelf, der seit dem 19. Spieltag wegen eines Muskelfaserrisses fehlt. Unter der Woche musste er das Training abbrechen. Calhanoglu fehlt weiterhin auf Grund der Sperre vom CAS.

Leno – Henrichs, Tah, Toprak, Wendell – Baumgartlinger, Kampl – Bellarabi, Havertz, Brandt – Chicharito

VfL Wolfsburg

Wohl bei keinem anderen Trainer, der in dieser Saison neu installiert wurde, ist die Handschrift so klar zu lesen, wie bei dem vom VfL Wolfsburg. Andries Jonker, der als akribischer und harter Arbeiter bezeichnet wird, will in der Defensive gut stehen und dann möglichst schnell kontern.

In den letzten drei Spielen, gleichzeitig die ersten unter dem neuen Coach, erzielten die Wölfe immer mindestens ein Tor und haben in allen drei Spielen nur ein Tor erhalten. Macht unterm Strich eine Ausbeute von sieben Punkten. Wer aber jetzt denkt, der Holländer gäbe sich mit dem zufrieden, der irrt gewaltig. Speziell in der Länderspielpause wurde vermehrt Augenmerk darauf gelegt, dass es im Angriff eventuell öfter klappt, jedoch waren auf Grund der vielen fehlenden Spieler dafür nicht immer die Möglichkeiten gegeben.

Auf jeden Fall scheint die Stimmung bei den Wölfen durchaus gut zu sein. Zumindest was den Trainer angeht, hört man ausschließlich lobende Worte und der Trainer selbst will am allermeisten da unten raus und den Grundstein will er mit seinem Team am Sonntag in Leverkusen legen. Denn mit einem Sieg über die Werkself könnte man mit einem Schlag an ihnen vorbeiziehen und hätte unter der Woche die Möglichkeit vor heimischem Publikum gegen den SC Freiburg einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.

Aufstellung VfL Wolfsburg

Die beiden Toptorjäger der Wölfe, Didavi und Gomez, drohen mit Adduktorenproblemen auszufallen. Rodriguez, Bruma und Ntep fehlen ohnehin schon verletzungsbedingt.

Benaglio – Blaszczykowski, Knoche, Luiz Gustavo, Horn – Bazoer, Guilavogui – Didavi, Arnold, Malli – Gomez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,60
€150

Tipp

In den letzten sieben Aufeinandertreffen dieser beiden Teams fielen im Durchschnitt immer mehr als 4 Tore. Beide haben in der Saison mehr als nur ein paar defensive Probleme gezeigt und sie suchen dann das Heil in der Offensive.

Tipp: Über 2,5 Tore – Quote 1,74 Unibet (Super einfacher Bonus, nur 4x umsetzen mit 1,40!!!)

Anbieter
Bonus
Link
unibet erfahrungen

100%-€75

4xBonus

Quote: 1,40

Liveticker und Statistiken