Leverkusen hat mit einem Heimspiel gegen Werder Bremen eine großartige Chance das Halbfinale des DFB Pokals zu erreichen. Nach den Leistungen beider Teams vom Wochenende zu urteilen kann es hier eigentlich nur einen Favoriten geben und zwar Bayer.

Zu Beginn der Saison gab es bereits ein 3:0 für Leverkusen in Bremen. Ein weiterer Blick auf die Statistik verrät, dass Werder seit 2008 nicht mehr in der BayArena gewonnen hat. Sie glauben dennoch an ihre Chance, denn ihre Bilanz beim Gegner in der letzten Runde war auch nicht viel besser, dennoch konnte Werder mit 4:3 in Gladbach gewinnen.

Bayer 04 Leverkusen - SV Werder Bremen DFB Pokal 09.02.2016 Tipp

Bayer 04 Leverkusen

Der Pokal ist für eine Mannschaft wie Leverkusen noch immer der einfachste Weg zu einem Titel. Drei Siege brauchen sie noch, dann hätten sie den Cup in ihren Händen. In dieser Pokalsaison starteten sie mit einem 3:0 bei den Sportfreunden aus Lotte. Auch in der zweiten Runde hatten sie bei Viktoria Köln keinerlei Mühe und siegten leicht und locker mit 6:0. Das Losglück blieb ihnen auch im Achtelfinale erhalten, denn dort wartete die Spielvereinigung Unterhaching. Auch gegen die Bayern gab sich Leverkusen keine Blöße und siegte mit 3:1.

Nun wartet also der erste wirkliche Test auf sie, doch es hätte auch schwerer kommen können als ein Heimspiel gegen Werder. Letztendlich kann man aber nur die Mannschaften schlagen, die man vorgesetzt bekommt und das hat Leverkusen getan. In der Bundesliga gab es am Samstag ein 0:0 gegen die Bayern. In einem eher durchschnittlichen Spiel hatte Leverkusen durchaus seine Chancen, doch in diesen Tagen kann man mit einem Remis gegen die Bayern wohl schon gut leben. Ihre Saison wird auch an dem Abschneiden im Pokal und der Europa League gemessen, von daher sollten sie aufpassen, Werder nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Aufstellung Bayer Leverkusen

Bei Leverkusen erwarten wir im Vergleich zum Wochenende keinerlei Veränderungen.

Voraussichtliche Aufstellung: Leno – Hilbert, Tah, Toprak, Wendell – Kramer, Kampl, Bellarabi, Calhanoglu – Kießling, Hernandez

SV Werder Bremen

Wir hatten es hier erst vor wenigen Tagen gesagt, nur wenn es Werder gelingt die vielen Abwehrprobleme in den Griff zu bekommen haben sie eine reelle Chance in der Liga zu bleiben. Gegen Gladbach präsentierten sie sich einmal mehr so offen wie ein Scheunentor. Sie spielten gar nicht einmal so schlecht nach vorne, doch wenn man bei nahezu jedem Gegenangriff ein Tor kassiert, können die Stürmer nicht viel machen.

Nun steht aber erst einmal der Pokal auf dem Programm und dort konnte Werder in dieser Saison schon einige Male überraschen. In der ersten Runde mühten sie sich gegen die Würzburger Kickers und siegten mit 2:0. In der zweiten Runde gab es einen knappen 1:0 Heimsieg gegen den 1. FC Köln, die große Überraschung gab es dann aber im Achtelfinale, als Werder im Borussia Park mit 4:3 die Oberhand behielt. Man kann durchaus sagen, dass sie im Vergleich zu Leverkusen die kompliziertere Auslosung hatten. Genau wie schon in der letzten Runde glauben hier nicht viele Experten an einen Erfolg für Werder, doch das genau ist ihre Chance.

Aufstellung Werder Bremen

Obwohl die Bremer Abwehr am Wochenende alles andere als sattelfest wirkte, wird Skripnik seinen „Versagern“ wohl eine weitere Chance geben.

Voraussichtliche Aufstellung: Wiedwald – Selassie, Vestergaard, Djiobodji, Garcia – Öztunali, Fritz, Junuzovic, Kleinheisler – Pizarro, Ujah

Tipp

Leverkusen ist ja durchaus in der Lage die ganz wichtigen Spiele in den Sand zu setzen, doch nach der 1:5 Klatsche von Werder in Gladbach kann ich hier beim besten Willen nicht auf die Gäste setzen. Der Favorit sollte daher seiner Rolle in der BayArena voll und ganz gerecht werden. Dass Werder einen Tag mehr Zeit hatte um sich auf die Partie vorzubereiten sollte keine Rolle spielen.

Tipp: Sieg Bayer Leverkusen – 1,45 Interwetten (Einmal mehr die beste Quote auf den Favoriten)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken