Die Achterbahn-Mannschaft aus Leverkusen empfängt mit den Lilien aus Darmstadt den Abstiegskandidaten Nr. 1. Für beide scheint nun jedes Spiel von Bedeutung zu sein, da mit jeder Niederlage der Druck größer wird.

Bayer 04 Leverkusen

Die zuletzt spärlichen Ergebnisse der Werkself und die erneute Sperre von Trainer Roger Schmidt veranlassten die Vereinsverantwortlichen dazu, sich ernsthafte Gedanken über den bisherigen Saisonverlauf zu machen und auch den Trainer in Frage zu stellen. Nach zwei Bundesliganiederlagen in Folge, einem mageren 0:0 in der Königsklasse und dem peinlichen Pokal-Aus gegen Sportfreunde Lotte, waren die Fähigkeiten von Coach Schmidt gefragt.

Am 9. Spieltag mussten die Schmidt-Mannen zum denkbar schweren Auswärtsmatch bei den Wölfen antreten, denn Bayer konnte seit sechs Jahren nicht mehr gewinnen. Der Trainer sah auf Grund seiner Sperre das Match nur aus der Loge und sein Co-Trainer Krösche vertrat ihn auf der Bank. Da Schmidt als Wiederholungstäter gilt, hatte sein Co-Trainer schon öfter das Vergnügen seinen Chef zu vertreten, konnte aber bislang noch nicht als „Cheftrainer“ gewinnen. Doch dies änderte sich gegen die Wölfe. Die Werkself drehte einen 1:0 Rückstand noch in einen 1:2 Auswärtssieg.

Zum dritten Mal gelang es Bayer in dieser Saison schon ein Spiel nach Rückstand noch zu gewinnen. Die Mentalität und Moral der Mannschaft sei enorm und beweist auch, dass in Leverkusen nicht alles falsch läuft. Somit kletterten die Rheinländer in der Tabelle auf den zehnten Platz und haben 13 Punkte am Konto.

Unter der Woche hatte die Werkself das Privileg, als vierte deutsche Mannschaft ein Spiel im altehrwürdigen und legendären Wembleystadion bestreiten zu dürfen. In der Königsklasse trafen die Leverkusener auf niemand geringeren als die Tottenham Hotspurs. Vor knapp 85.000 Zuschauern, dreimal so viele wie in der BayArena Platz haben, gelang der Schmidt-Elf ein wichtiger 0:1 Auswärtssieg. Es war der erste Sieg im vierten Gruppenspiel und der erste Sieg seit nunmehr acht sieglosen Champions League Partien in Folge. Somit stehen sie nach dem vierten Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz und haben es in der eigenen Hand, ob sie ins Achtelfinale aufsteigen oder nicht.

Das goldene Tor an diesem denkwürdigen Abend erzielte Kampl. Der Slowene ist seit geraumer Zeit in bestechender Form und meinte nach dem Spiel, er werde diesen Tag nie vergessen. Trainer Schmidt hat seine Sperre abgesessen und wird nach dem Champions League Hit in London auch in der Bundesliga wieder auf der Bank Platz nehmen.

Aufstellung Bayer Leverkusen

Leno – Henrichs, Tah, Toprak, Wendell – Brandt, Aranguiz – Kampl, Calhanoglu – Chicharito, Mehmedi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
€110

SV Darmstadt 98

Sportlich und vor allem wirtschaftlich stehen die Darmstädter so gut da wie noch nie. Sie konnten im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn verbuchen und sind nun daran ein neues Stadion zu planen. Ob dieses Vorhaben in die Realität umzusetzen ist, wird man in naher Zukunft sehen.

Am Samstag empfängt Leverkusen in der BayArena die Lilien aus Darmstadt. Durch das getankte Selbstvertrauen in der Königsklasse sollte dies eine durchaus lösbare Aufgabe sein. Auch die Tatsache, dass die Lilien noch keinen einzigen Punkt in der Fremde geholt haben und auswärts schon elf Gegentreffer kassiert haben, spricht für Bayer.

Zudem setzte es am 9. Spieltag auch noch die erste Heimniederlage in dieser Saison. Am Böllenfalltor war man bis vor der Partie gegen RB Leipzig noch unbesiegt. Die 0:2 Niederlage schmerzte natürlich. Trainer Meier meinte aber, er könne seiner Truppe keinen Vorwurf machen, denn sie seien in der Defensive gut gestanden, waren motiviert und die Mannschaft hat alles versucht, jedoch verfügt Leipzig über eine große Qualität und man könne gegen die Sachsen schon mal verlieren.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Gondorf der als Stammsechser gilt ist nach Fußprellung wieder fit.

Esser – Höhn, Milosevic, Sulu, Guwara – Gondorf, Jungwirth – Ben-Hatira, Kleinheisler, Bezjak – Schipplock

Quote
Anbieter
Bonus
Link
13,00
€200

Tipp

Die Lilien werden auch in Leverkusen nicht ihren ersten Auswärtsdreier einfahren und die Leverkusener haben hier die perfekte Chance sich endlich etwas Selbstbewusstsein anzueignen.

Tipp: Handicap Sieg Leverkusen – 1,85 Interwetten (die mit Abstand beste Quote!

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken