Leverkusen hatte sich den Rückrundenstart sicherlich etwas anders vorgestellt. In Hoffenheim gab es nur ein müdes 1:1. Damit macht Bayer genau dort weiter, wo sie vor der Winterpause aufgehört hatten, mit einem schwer erträglichen Durchschnittskick.

Noch schlimmer sieht die Lage allerdings bei den Gästen aus. Nach der überraschenden 1:2 Heimniederlage gegen Darmstadt ist Hannover bis auf Platz achtzehn gefallen. Nicht viele Experten geben ihnen eine Chance in Leverkusen zu bestehen, doch auch Bayer ist alles andere als in Bestform.

Bayer 04 Leverkusen - Hannover 96 30.01.2016 Tipp

Bayer 04 Leverkusen

Man mag es kaum glauben, Leverkusen hat ganze acht von den bisherigen achtzehn Partien gewonnen und dennoch liegen sie auf Rang fünf mit Schlagdistanz zu den Champions League Plätzen. Das hat aber absolut nichts mit der vermeintlichen Stärke von Bayer zu tun sondern viel mehr mit der ebenfalls durchschnittlichen direkten Konkurrenz. Solange sie weiterhin in Schlagdistanz sind, werden sie einfach so weitermachen wie bisher.

Gegen Hoffenheim musste Leverkusen über weite Strecken einem Rückstand hinterherlaufen, Toprak erzielte aber 15 Minuten vor dem Ende wenigstens noch den Ausgleich. Im offensiven Mittelfeld setzte Schmidt wieder einmal auf Bellarabi und Calhanoglu. Beide gehörten nicht zum ersten Mal zu den schwächsten Akteuren ihrer Mannschaft. Es kommt momentan einfach kein Schwung oder Kreativität in das Spiel von Bayer. Vielleicht gelingt ihnen ja ausgerechnet gegen das Tabellenschlusslicht die Wende.

Aufstellung Bayer Leverkusen

Bellarabi und Calhanoglu erhalten wohl eine weitere Chance von Beginn an. Das liegt aber vor allem daran, dass auch Brandt und Mehmdi kaum überzeugten.

Voraussichtliche Aufstellung: Leno – Jedvaj, Tah, Toprak, Wendell – Kramer, Kampl, Bellarabi, Calhanoglu – Kießling, Hernandez

Hannover 96

Einige Fans haben sich unter der Woche einen Spaß gemacht und die Tabelle in einem Social Media Kanal einfach mal auf den Kopf gestellt. In ihrer Situation kann ein gewisser Humor sicherlich nicht schaden. Thomas Schaaf hatte sich seinen Einstand als Trainer sicherlich anders vorgestellt und zunächst sah auch alles gut aus. Nach einem schnellen Tor von Neuzugang Almeida stand es 1:0, doch die Lilien brachten es fertig die Partie noch zu drehen. Durch diese Niederlage beträgt der Rückstand auf den wichtigen Relegationsplatz bereits vier Punkte.

Dennoch waren auch gute Ansätze nicht zu übersehen. Unter Schaaf spielte das Team wieder zügiger nach vorne, doch das ging auf Kosten der Abwehrarbeit. Schaaf hat nun aber nicht viel Zeit die perfekte Balance zwischen Angriff und Verteidigung zu schaffen. Hannover hat in den verbleibenden Partien eine große Herausforderung vor sich, doch die Saison ist noch nicht zu Ende und Schaaf wird seine Jungs nach vorne treiben.

Aufstellung Hannover 96

Almeida hat sich durch sein Tor erst einmal in die Mannschaft gespielt. Die gesperrten Schulz und Sane werden wohl von Gülsealm und Yamaguchi ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Sakai, Marcelo, Gülsealm, Sorg – Hoffmann, Yamaguchi, Prib, Schmiedebach – Almeida, Szalai

Tipp

Ich kann mich hier nicht durchringen und euch einen Heimsieg als Tipp empfehlen. Leverkusen sollte in der Lage sein hier mindestens ein Tor zu erzielen, doch auch die Gäste suchen unter dem neuen Trainer wieder eher den Weg nach vorne. Für einen unterhaltsamen Nachmittag sollte also gesorgt sein.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,55 Interwetten (sehr starke Quoten)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken