Gleich zu Beginn der Rückrunde heißt es „Derbytime!“ in der BayArena. Leverkusen empfängt die Fohlen aus Gladbach. Während die Werkself ihr erstes Spiel nach der Winterpause gewinnen konnte und dabei einen besonderen Fluch besiegte,kamen die Gladbacher nicht über ein 0:0 bei den Lilien aus Darmstadt hinaus.

Bayer 04 Leverkusen

Im ersten Spiel des neuen Jahres am vergangenen Sonntag zeigten sich die Leverkusener in bestechender Form. Bei dem mehr als verdienten 3:1 Heimsieg gegen die Hertha aus Berlin zeigte die Werkself endlich mal wieder ihr wahres Gesicht und deutete an, dass man mit ihnen im Hinblick auf die Europäischen Plätze definitiv noch rechnen muss.

Die alte Dame kam nie wirklich ins Spiel und so kam es, dassToprak das 1:0 erzielte. Kurz darauf erhielten die Leverkusener ein Elfmetergeschenk, welches Calhanoglu zur 2:0 Führung verwertete. Vor der Pause verkürzten die Berliner auf 2:1, aber Calhanoglu stellte in der zweiten Halbzeit den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, was dann gleichzeitigder Endstand war.

Nicht nur die Tatsache, dass die Mannen um Trainer Roger Schmidt bei Standards immens gefährlich sind und Calhanoglu endlich den Elfmeterfluch besiegte, es kommen auch immer mehr verletzte Spieler zurück, sodass der Coach schon am Wochenende aus dem Vollen schöpfen kann. Er wird im Derby gegen die Fohlen auch jeden Mann benötigen.

Aufstellung Bayer 04 Leverkusen

Kapitän Bender, Volland und Kießling haben ihre Leidenszeit überstanden und können wieder voll belastet werden. Alle drei könnten für Samstag in den Kader rücken. Auch da Costa hat erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert. Für ihn kommt aber ein Platz im Kader zu früh. Einzig Aranguiz plagen weiterhin Oberschenkelprobleme. Ob es sich für ihn ausgeht, am Samstag spielen zu können, muss abgewartet werden. Sicher ausfallen wird Dragovic, der gegen die Hertha früh verletzungsbedingt ausgetauscht werden musste.

Leno – Henrichs, Toprak, Tah, Wendell – Baumgartlinger, Kampl – Bellarabi, Calhanoglu – Brandt – Chicharito

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€100

Borussia Mönchengladbach

Der neue Mann an der Seitenlinie bei den Fohlen ist ein alter Bekannter. Dieter Hecking, zu Saisonbeginn noch Trainer vom VfL Wolfsburg, meinte zwar nach der Begegnung gegen das Tabellenschlusslicht SV Darmstadt, es war sehr schwer gegen die extrem tief stehenden Lilien sich Möglichkeiten zu erspielen, trotzdem wird ihm das magere 0:0 nicht gefallen haben. Der Neutrainer warb bei den Fans und Verantwortlichen des Vereines um Geduld und fügte hinzu,dass die Situation gefährlich werden könnte, wenn man nicht bald den nächsten Schritt machen würde und endlich mal wieder einen vollen Erfolg einfahren würde. Denn im Moment sind es nur vier Punkte, die die Fohlen vom Relegationsplatz trennen. Im Derby gegen Leverkusen wird den Gladbachern alles abverlangt werden und es gilt vollste Konzentration jedes Einzelnen.

Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Kolodziejczak fehlt auf Grund eines grippalen Infektes. Schulz und Johnson könnten für Samstag wieder eine Option sein. Herrmann konnte erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren aber für ihn kommt ein Einsatz am Samstag aber zu früh.

Sommer – Jantschke, A. Christensen, Vestergaard, Wendt – Kramer, Dahoud – Hofmann, Hazard – Stindl – Raffael

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,50
€150

Tipp

Im Rheinischen Derby ist immer für jede Menge Spannung gesorgt. Im Normalfall dürfen sich die Zuschauer auch auf ein torreiches Spiel freuen. Beide Teams sind defensiv mit einigen Schwächen unterwegs und beide haben viel Freude am Offensivspiel.

Tipp: Über 2,5 Tore – Quote 1,83 BetVictor (toller 600% Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
600%

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker