Begeisterndes kleines Team gegen eine immer wieder ins Chaos versinkende Diva. Aufbruchstimmung gegen Verzweiflung…ich könnte noch weitere amüsante Phrasen hier finden, aber da ich nicht der Sport1-Moderator bin, der in seiner Freizeit Pornos synchronisiert, halte ich mich soweit es geht an Fakten (wobei die FUCKten Schreibweise wohl besser gepasst hätte). Augsburg ist auf dem besten Weg sich noch zu retten und in der ersten Bundesliga zu bleiben während Köln immer weiter nach unten in der Tabelle rutscht und zuletzt nach einem guten Anfang gegen den BVB einfach aufgab und wirklich zerlegt wurde.

Augsburg holt im Moment beinahe Unglaubliches aus dem eigenen Team. Sicherlich haben wir hier jemanden, der in den individuellen Fähigkeiten sehr limitiert ist, aber Luhukay beweist einmal mehr, dass ein er einer der besten Trainer ist, insbesondere wenn es um kleinere Teams geht. Dennoch darf das nicht darüber hinwegtäuschen, dass Augsburg vor allem über den Kampf zu diesen Ergebnissen kam und nicht über spielerische Klasse, was sie sie um ein Vielfaches sympathischer macht, aber eben doch ein Trend ist, der leicht zu beenden ist. Schwer auszugleichen sicherlich der Ausfall von Oehrl, aber sonst gibt es keine neuen schlechten Nachrichten, da de Jong und die andere schon länger fehlen.

Wie ich schon im Dortmund-Vorbericht geschrieben habe sollte man die Leistung der Kölner gegen Dortmund nicht komplett schlechtreden. In der ersten Halbzeit waren sie ein Gegner auf Augenhöhe und machten dem BVB ernste Probleme, aber sie gaben sich auf als sie im Rückstand lagen. Eben diese Probleme bei der Einstellung kann man vielen Köln-Profis machen über die gesamte Saison verteilt. Die Ausfälle beinhalten natürlich Jajalo und Petit, aber beide sind auszugleichen und das Problem von Köln ist auch weiterhin nicht die individuelle Fähigkeit, sondern das Funktionieren als Einheit. Die entscheidende Frage gegen Augsburg ist ob sie die Leistung der ersten Halbzeit gegen den BVB wieder abrufen können. Falls ja, dann bringt Köln alles mit um Augsburg bezwingen zu können.

Der Tipp hier ist vor allem dem Mehrwert einer Quote geschuldet. Die Sportwetter rennen Trends hinterher wie eben den Erfolgen von Augsburg, aber ist es genauso wahrscheinlich, dass Augsburg gewinnt wie die Möglichkeit, dass Köln mindestens einen Punkt mitnimmt? Die Quoten sagen nämlich genau dies aus und das sehe ich anders.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 – 1,90 bet365

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Jentzsch – Verhaegh, Sankoh, S. Langkamp, Ostrzolek – Callsen-Bracker, Hosogai – Koo, Baier, Bellinghausen – Mölders

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Rensing – Brecko, Sereno, Geromel, Eichner – Clemens, Lanig, Riether, Peszko – Podolski, Novakovic