Die Fans in Westfalen hatten sich gedanklich schon auf das Duell zwischen Jung und Alt gefreut, Roger Federer gegen Kei Nishikori, so hätte das Endspiel lauten können, doch es kam anders als erwartet.

Aber auch Roger Federer gegen Andreas Seppi ist eine interessante Partie. Seppi sorgte in diesem Jahr für eine der großen Überraschungen indem er den Schweizer aus den Australian Open katapultierte. Kann er diesen Erfolg in der westfälischen Provinz wiederholen oder gibt es Dienst nach Vorschrift?

Roger Federer

Auch Roger Federer ist es nicht gelungen Ivo Karlovic den Aufschlag abzunehmen, doch er steht völlig verdient in diesem Finale. Gegen den Kroaten gab es am Ende ein knappes 7:6 und 7:6. In der Form, die Federer in dieser Woche an den Tag legte, ist er auch ein Kandidat auf den Titel in Wimbledon in zwei Wochen.

Er würde sicherlich nichts lieber, als noch einmal in seinem Wohnzimmer zu gewinnen, doch erst einmal gilt es den Titel hier in Halle einzufahren. Bei den Australian Open hatte Federer den Italiener sicherlich etwas unterschätzt, dass wird ihm an diesem Sonntag wohl nicht noch einmal passieren. Der Schweizer hat hier eine Rechnung offen, die er teilweise begleichen könnte.

Andreas Seppi

Ob der Italiener nun verdient in diesem Finale steht, sei einmal dahingestellt. Sowohl im Viertelfinale als auch im Halbfinale profitierte er von der Aufgabe seiner Gegner. Das ist aber auf keinen Fall sein Fehler. Der Japaner Nishikori lief von Beginn an nicht wirklich rund und so kam Seppi schnell zu einer 4:1 Führung. Mit dem Turnier in Wimbledon im Kopf, entschied sich Nishikori dann aufzugeben.

Seppi traf in seiner Karriere bisher zwölf Mal auf Federer. Nur bei den besagten Australian Open konnte er den Schweizer bezwingen. Dies ist jedoch das erste Duell der beiden auf Gras. Seppi hat hier absolut nichts zu verlieren und kann vollkommen befreit aufspielen.

Tipp

Wir gehen nicht davon aus, dass Roger Federer wie die letzten beiden Gegner von Seppi aufgeben wird. Der Italiener hat zwar bei den Australian Open Federer besiegt, doch in den meisten anderen Duellen der beiden blieb er oftmals chancenlos, so sehen wir das auch bei diesem Endspiel.

Tipp: Federer siegt mit 2:0 Sätzen – 1.44 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen