Atletico – Real, das Stadtduell ist auch der Kampf um den zweiten Platz. Aktuell hat Atletico Madrid die Nase zwei Punkte vor Real Madrid, wobei beide ihre Teilnahme an der nächstjährigen Champions League so gut wie sicher haben. Um noch ins Titelrennen einzugreifen und den sechs bzw. acht Zähler entfernten FC Barcelona abfangen zu können, dürfen beide aber nicht mehr oft patzen.

Nach den bisherigen 195 Duellen hat Real Madrid die klar bessere Bilanz vorzuweisen. Exakt 100-mal gingen die Königlichen als Sieger vom Platz und kassierten bei 45 Unentschieden nur 50 Niederlagen. Zu Hause liest sich die Statistik aus Sicht Atleticos mit 30 Siegen, 25 Remis und 38 Real-Erfolgen zumindest etwas freundlicher.

Tipp

Real Madrid ist in guter Form und trotzte nun sogar dem FC Barcelona ein Remis ab. Weil es bei Atletico zuletzt nicht ganz rund lief, geht unsere Tendenz recht klar zu den Königlichen, allerdings nicht ohne Absicherung.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1,62

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
150€

 

Atletico Madrid

Mit 34 Punkten aus den ersten 17 Spielen hat Atletico Madrid die kurze Winterpause auf Platz zwei verbracht, mit lediglich drei Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Barca. Diese Ausgangsposition hat sich indes im neuen Jahr verschlechtert. Nach einem 1:1 beim FC Sevilla gewann Atletico zwar gegen UD Levante (1:0), bei der SD Huesca (3:0) und gegen den FC Getafe (2:0), verlor nun aber am vergangenen Wochenende mit 0:1 bei Betis Sevilla. Die Meisterschaft ist damit in etwas weitere Ferne gerückt. Schon dahin ist die Titelchance in der Copa del Rey. Im Viertelfinale schied Atletico nach einem 1:1 beim FC Girona im Rückspiel zu Hause durch ein 3:3 aufgrund der Auswärtstorregel aus. Bevor es in der Champions League gegen Juventus Turin weitergeht, will Atletico nun zumindest die Titelchance in der Liga wahren.

Aufstellung Atletico Madrid

Die Liste der verletzungsbedingten Ausfälle ist weiterhin lang. Diego Costa und Stefan Savic sind für das Stadtduell definitiv kein Thema. Auch für Koke und Diego Godin wird es tendenziell eher nicht reichen. Angel Correa fehlt außerdem gelbgesperrt. Etwas Hoffnung besteht dafür bei Saul Niguez.

Voraussichtliche Aufstellung: Oblak – Juanfran, Gimenez, Hernandez, Filipe Luis – Vitolo, Thomas, Rodrigo, Lemar – Griezmann, Morata

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,38
250€

 

Real Madrid

Real Madrid hat den Start ins neue Jahr mit nur einem Punkt aus den beiden Spielen beim FC Villarreal (2:2) und gegen Real Sociedad San Sebastian (0:2) verpatzt. Seitdem aber ist der Trend der Königlichen, die eine auch wegen des Trainerwechsels von Julen Lopetegui zu Santiago Solari im Anschluss an eine 1:5-Pleite beim FC Barcelona Ende Oktober turbulente und wenig zufriedenstellende Hinrunde hinter sich haben, positiv. In der Primera Division gelangen zuletzt bei Betis Sevilla (2:1), gegen den FC Sevilla (2:0), bei Espanyol Barcelona (4:2) und gegen Deportivo Alaves (3:0) vier Siege am Stück. Und in der Copa del Rey zog Real über CD Leganes (3:0, 0:1) und den FC Girona (4:2, 3:1) ins Halbfinale ein. In diesem reichte es am Mittwochabend beim FC Barcelona zu einem 1:1, womit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erzielt wurde.

Aufstellung  Real Madrid

Weil bis auf Jesus Vallejo alle Mann einsatzbereit sind, bieten sich Coach Solari einige Variationsmöglichkeiten. Zumindest eine leichte Rotation im Vergleich zum Spiel in Barcelona ist zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Reguilon – Modric, Casemiro, Kroos – Vazquez, Benzema, Bale

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
150€

 

Liveticker und Statistiken