Zwei Teams mit einem durchaus durchwachsenen Saisonstart, der nicht ganz nach ihren Wünschen verlief. Während Atletico perfekt in die Champions League startete, läuft es in der Liga optimal. Ähnliches lässt sich auch über Benfica sagen. Von Fehlstarts kann man jedoch bei beiden nicht reden, also dürfte es spannend werden.

Atletico Madrid

Atletico legte einen starken Start in die Champions League hin. Ein 0-2 bei Galatasaray ist alles andere als ein erwartetes Ergebnis, schließlich hat Gala einmal mehr viel Geld in die Hand genommen und die Stimmung im Stadion macht es auch nicht einfacher. Matchwinner war einmal mehr Griezmann, der bisher eine tolle Saison spielt und wohl bald von den ganz großen Clubs umworben werden dürfte.

In der Liga musste man am Wochenende eine Niederlage gegen das starke Villarreal hinnehmen. Sicherlich alles andere als geplant, ebenso wie der aktuell fünfte Platz. Die einzigen weiteren Gegentore gab es bei der 2-1 Niederlage gegen FC Barcelona und auch da war man alles andere als chancenlos. Schaut man also genau hin, wird deutlich, dass Atleticos Abwehr eigentlich extrem stark ist und sie lediglich einen Patzer in dieser Saison hatten. Es wird auch in dieser Saison extrem schwer dieses Team zu besiegen und ein Jackson Martinet hat noch nicht einmal seine Normalform erreicht.

Aufstellung Atletico Madrid

Oliver Torres und Koke werden fehlen. Griezmann ist eh gesetzt, während Martiner sich mit Torres und Vietto um den zweiten Platz im Sturm „prügelt“.

Voraussichtliche Aufstellung: Oblak – Luis, Godin, Gimenez, Juanfran – Niguez, Gabi, Tiago, Correa – Martinez, Griezmann

Benfica Lissabon

Benfica startete eher schwach in die Saison, aber so langsam haben sie an Fahrt aufgenommen. In der Liga verloren sie jedoch das wichtige Duell mit dem FC Porto am vorletzten Spieltag. Dafür startet die Champions League mit einem Dreier, auch weil der Gegner Astana alles andere als Top-Niveau vorweisen kann.

Bleibt also die Frage: wie stark ist Benfica wirklich nach den üblichen zahlreichen Abgängen, die sie hinnehmen mussten. Sie schaffen es definitiv Spieler nach vorn zu bringen, die woanders schon als ewige Talente verschrien werden wie einen Mitroglou, der auf einmal wie in seiner besten Saison agiert. Oder sie entdecken und entwickeln Spieler wie Gaitan, der einen unglaubliche Saison spielt und ganz klar der beste Mann im Kader ist.

Wird dies alles für die Champions League reichen ist die große Frage, die sich Benfica jede Saison stellen muss. Das müssen sie erst noch beweisen. In der letzten Saison wirkten sie oft zu harmlos.

Aufstellung Benfica Lissabon

Voraussichtliche Aufstellung: Cesar – Nelsinho, Jardel, Luisao, Eliseu – Samaris – Guedes, Talisca, Gaitan – Mitroglou, Jonas

Tipp

Am Ende ist Atletico das deutlich stärkere Team. Sie sind sowohl defensiv als auch offensiv besser als die Gäste und taktisch hat keim ein Team so viel Disziplin. Alles andere als ein Sieg der Spanier wäre eine Überraschung.

Tipp: Sieg Atletico Madrid – 1,60 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken