Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Zum ersten von vier Duellen treffen sich in der heutigen Nacht die Atlanta Hawks und die Orlando Magic. Atlanta ist dabei der Favorit, obwohl sie in den letzten Wochen in einer Formkrise steckten. Zuletzt gewannen sie allerdings wieder zwei Spiele und haben heute zusätzlich ihre Fans im Rücken. Orlando verlor außerdem die letzten drei Spiele in Folge und ist derzeit nicht gut in Form.

Atlanta Hawks

Trotz ihrer Favoritenrolle kann man davon ausgehen, dass Atlanta das Spiel ernst nehmen wird. So startete die Mannschaft um Dennis Schröder mit neun Siegen und nur zwei Niederlagen in die Saison und verdrängten kurzzeitig sogar die Cavs von Platz 1. Anschließend folgte jedoch ein unfassbarer Einbruch. Zehn von elf Spielen gingen verloren, dabei gab es sogar sieben Niederlage am Stück.

Als es dann im vorletzten Spiel vor knapp einer Woche gegen Miami ranging, beendete Atlanta aber die Niederlagenserie und freute sich dank starker Leistungen von Millsap (21 Punkte, 9 Rebounds) und Howard (23 Punkte, 17 Rebounds) über den 103-95 Sieg. Zwei Nächte später, im bisher letzten Spiel folgte ein weiterer Sieg, diesmal über die Bucks. Am Ende hieß es 114-110 für Atlanta, doch dass noch längst nicht alle Probleme gelöst sind, bewies die erste Halbzeit, in der die Hawks phasenweise mit 20 Punkten zurücklagen.

Bester Mann war diesmal Dennis Schröder, der mit 33 Punkten ein Career-High aufstellte und seine Mannschaft so zum Sieg führte. Die beiden Erfolge geben den Hawks also wieder etwas Mut und verhinderten zudem eine negative Bilanz. Trotzdem wissen Budenholzer und sein Team, dass sie sich keine Schwächephase erlauben dürfen und vor allem der Comeback-Sieg über die Bucks auch glücklich war.

Orlando Magic

Orlando wird natürlich die Entwicklungen der Hawks beobachtet haben und daher wissen, dass sie anfällig sind. Problematisch an der Situation ist allerdings, dass die Magic selbst äußerst anfällig sind und sich in den letzten Spielen nicht gut präsentierten. Nachdem sie drei Siege in Folge über Philly, Detroit und die Wizards feierten, verloren sie die letzten drei Spiele gegen Boston, Charlotte und Denver.

Vor allem defensiv eröffneten sich erschreckend viele Optionen für die Gegner. Auch beim letzten Sieg gegen die Wizards zeigte sich Orlando nicht konsequent genug, sodass sie in den letzten vier Spielen im Schnitt fast 116 Punkte kassierten. Der Grund dafür scheint jedoch auf der Hand zu liegen, hatte Orlando zuletzt sieben Spiele in zehn Tagen, sodass die Kraft und Konzentration verständlicherweise etwas nachließ.

Die dreitägige Pause sollte den Magic also gutgetan haben. Es blieb Zeit für Training, Spielanalysen, Reha-Maßnahmen oder einfach um sich etwas auszuruhen. Ob sie deswegen allerdings gegen die Hawks gewinnen, sei dahingestellt. Letzten Endes haben die Hawks nämlich den etwas erfahreneren Kader, die derzeit bessere Form und machten mit Ausnahme ihrer Schwächephase den insgesamt besseren Eindruck.

Tipp

Atlantas herausragender Start in die Saison ließ die Erwartungen und Hoffnungen der Hawks-Fans nach den Abgängen von Teague und Horford schnell wieder etwas ansteigen. Die Mannschaft zeigte, dass sie großes Potenzial hat, ließ dann aber nach. Kyle Korver erklärte, dass der Spielplan nicht ganz einfach war und die Hawks durch viele back-to-backs und Auswärtsspiele wenig Zeit für richtiges Mannschaftstraining hatten. Nun hatten sie vier Tage frei und damit sollte genug Zeit zum Training gewesen sein. Einem Sieg sollte daher heute nichts im Wege stehen.

Tipp: -8,5 Atlanta Hawks – 2,00 Guts.com (5€ ohne Einzahlung)

Anbieter
Bonus
Link
guts-com erfahrungen
€100

Player to watch: Dennis Schröder

Nur knapp zwei Wochen nach seinem Career-High mit 31 Punkten gegen Phoenix, setzte Schröder mit 33 Punkten im letzten Spiel gegen die Bucks noch einen drauf. Sowieso lief es für den Deutschen trotz der Misserfolge relativ gut in den letzten neun Spielen. Nur einmal scorte er weniger als 16 Punkte und auch seine Quoten können sich sehen lassen. Dazu verteilt er regelmäßig Assists und scheint sich mehr und mehr an die Rolle des Starters zu gewöhnen. Dass gewonnene Selbstvertrauen münzt er heute in eine weitere gute Leistung um und erreicht seinen Schnitt von 16 Punkten auch im siebten Spiel hintereinander.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker