Beim Spiel zwischen den Atlanta Hawks und den Boston Celtics kommt es heute zum einem hochklassigen Duell in der Eastern Conference. So trifft nicht nur der Tabellendritte und der Tabellenvierte aufeinander, sondern auch die derzeit am besten aufgelegten Teams der Eastern Conference.

Atlanta Hawks

Vor allem die Hawks sind derzeit absolute „on fire“, gewannen sie ihre letzten sieben Spiele in Folge. Ein Blick auf die Saison von Atlanta verrät, dass die Saison für Howard, Schröder und Co. derzeit eine absolute Achterbahnfahrt ist. Nach überragendem Start gingen zwischenzeitlich plötzlich zehn von elf Spielen verloren. Anschließend fing sich Atlanta aber wieder und gewann 12 von 16 Spielen, darunter die letzten sieben in Serie.

Auch der Trade von Kyle Korver machte sich bisher nicht bemerkbar, obwohl er für viele nicht nachvollziehbar war, da der All-Star eine der Stützen im Hawks-Team war. Doch ein machbares Programm und der Überraschungssieg mit 114-112 nach Verlängerung über die Spurs brachten Selbstvertrauen und Zufriedenheit nach Atlanta.

Zudem konnten auch die letzten vier Spiele gewonnen werden, die allesamt in fremder Halle stattfanden. Vor allem Dwight Howard und Dennis Schröder glänzten hier mit im Schnitt 13,5 Punkten und 15 Rebounds (Howard) und 20 Punkten und 6 Assists (Schröder). Natürlich waren Teams wie New Orleans, Dallas oder Brooklyn kein Maßstab, trotzdem sorgten die Siege für Selbstvertrauen, welches die Hawks heute mitbringen.

Boston Celtics

Auch wenn die Celtics ihr vorletztes Spiel gegen die Raptors verloren, verlief die letzte Zeit nicht viel schlechter als die der Hawks. Sie gewannen 11 ihrer letzten 14 Spiele und mussten sich dabei nur den Thunder, Cavs und besagten Raptors geschlagen geben. Die stärksten Gegner waren zwar „nur“ die Jazz und Grizzlies, trotzdem stimmten die Ergebnisse positiv.

Durchaus angespannt bleibt dabei die Personalsituation. Zuletzt gab es mit Jaylen Brown, Amir Johnson, Avery Bradley, James Young und Tyler Zeller gleich eine Hand voll angeschlagener Spieler. Coach Stevens rotierte jedoch geschickt und Ausfälle oder angeschlagene Spieler fielen kaum ins Gewicht.

Der Hauptgrund für den Erfolg der letzten Wochen ist allerdings fraglos Isaiah Thomas. Der Guard ist vermutlich in der Form seines Lebens, erzielt er 28,2 Punkte pro Spiel und trägt sein Team immer wieder in der Offensive. In den letzten fünf Spiele erzielte er sogar 31,2 Punkte pro Spiel und traf dabei nach Belieben, egal ob unterm Korb, in Bedrängnis oder durch wahnsinnige Dreier.

Beide Mannschaften kommen also motiviert und in toller Form in dieses Spiel. Sollten die Hawks gewinnen, könnten sie die Bilanz bis auf einen Sieg angleichen und den Druck auf die Celtics erhöhen. Boston wird sich andererseits natürlich absetzen wollen und gleichzeitig versuchen den Raptors näher zu kommen.

Tipp

Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften und es verspricht eine Menge Spannung. Interessant wird sicher das Point Guard Duell, da Schröder Thomas das Leben, durch seine exzellenten Defensive schwer machen wird. Zudem spielen die Hawks zu Hause und die Celtics müssen in fremder Halle ran. Am Ende glaube ich jedoch, dass die Hawks nach Korvers Abgang zum ersten mal einen starken Gegner haben, gegen den sich sein Fehlen bemerkbar machen wird. Daher glaube ich, dass die Celtics das Spiel gewinnen.

Tipp: Boston Celtics (Spread noch nicht raus. Wir empfehlen im Moment den 600% Bonus bei BetVictor)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
600%

Player to watch: Isaiah Thomas

Natürlich muss der Blick auf Thomas gehen, der derzeit kaum zu stoppen scheint. Sicher wird es gegen Schröder nicht ganz so einfach, doch auch gegen Spieler wie Lowry, Wall oder George Hill zeigte Thomas zuletzt gute Leistungen. Er ist einfach kaum zu stoppen, sodass man auch heute damit rechnen kann, dass er seinen Schnitt mit 28 Punkten erreichen wird.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker