Zu einem ungleichen Duell kommt es in der heutigen Nacht in Atlanta, wenn die Hawks die Milwaukee Bucks empfangen. Die Hawks sind dabei als Tabellen-12. der klare Underdog, stehen die Bucks auf Rang 2 mit direktem Anschluss an den Tabellenführer aus Toronto. Auch das Ergebnis des ersten Aufeinandertreffens der beiden Mannschaften spricht eine ähnliche Sprache, gewannen die Bucks vor gut einer Woche mit 144-112.

Tipp: Milwaukee Bucks

Erstaunlich war die Ausgeglichenheit, die die Bucks bei ihrem Erfolg gegen die Hawks an den Tag legten. Obwohl die Mannschaft von Mike Budenholzer 144 Punkte gegen sein Ex-Team erzielte, war Malcolm Brogdon mit 19 Punkten der Topscorer. Alle zwölf eingesetzten Spieler erzielten mindestens 8 Punkte und Antetokounmpo verpasste ein Triple Double nur knapp. Daher ist die Favoritenstellung heute sehr klar und der Tipp sollte unbedingt auf die Gäste aus Milwaukee gehen, die einen weiteren deutlichen Sieg anstreben werden.

Unser Tipp: AH -8,5 Sieg Milwaukee Bucks

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,68
105€

 

NBA – Atlanta Hawks (13-29) – Milwaukee Bucks (29-12)

Die Atlanta Hawks konnten sich in den letzten Wochen ein wenig aus dem Tabellenkeller entfernen. Zwar ist Platz 12 noch immer nicht viel besser, doch immerhin ließen sie die Cavs, Knicks und Bulls etwas hinter sich und konnten seit Mitte Dezember sieben von 13 Spielen gewinnen. Vor allem kurz vor Weihnachten hatte Atlanta eine Phase, in der sie fünf von sechs Spielen gewinnen konnten.

Anschließend folgten drei Niederlagen, bevor sie eine längere Pleitenserie mit einem 106-82 Erfolg über die Heat verhindern konnten. Es folgten zwar weitere Niederlagen gegen die Raptors und Nets, doch im letzten Spiel bei den Philadelphia 76ers gewannen die Hawks erneut, diesmal mit 123-121. So stehen sie derzeit bei 13 Siegen und 29 Niederlagen, haben allerdings noch immer 4,5 Spiele Rückstand auf Platz 11. Trotz allem machten die jüngsten Leistungen Mut, sodass die Hawks auch heute motiviert auftreten werden.

Einfach wird es allerdings nicht, wie bereits das erste Ergebnis gegen die Bucks erahnen lässt. Wichtig wird, dass die Hawks versuchen ihr Potenzial weiter auszuspielen und dabei das gesamte Team einbinden. So kann es nicht immer nur über Collins, Prince und Young gehen. Auch Spieler wie Bazemore, Lin, Len oder Dedmon und Huerter sind gefordert, allerdings zeigen bereits die Namen, dass man nicht zu viel erwarten darf.

Auch die Bucks sind sich dieser Situation bewusst, die ihre Favoritenstellung umso größer macht. Allerdings kam auch die Mannschaft aus Milwaukee zuletzt ins Straucheln, verloren sie ihr letztes Spiel trotz guter Form mit 106-113 gegen die Washington Wizards. Allerdings fehlte Giannis Antetokounmpo, sodass nachvollziehbar ist, warum nicht alles glatt lief. Die Starting Five versuchte zwar alles, doch letzten Endes reichte es nicht zum Sieg.

Umso wichtiger wird Giannis Rückkehr im heutigen Spiel und man darf erwarten, dass er seine Mannschaft direkt wieder anführen wird. Mit seinen 26,6 Punkten, 12,8 Rebounds, 6 Assists, 1,5 Blocks und 1,3 Steals pro Spiel ist er neben Harden der absolute MVP-Kandidat, auch weil die Bucks tabellarisch so gut dastehen. Zudem haben die Hawks niemanden, die es ansatzweise mit ihm aufnehmen könnte, was seine Rolle und die Rolle der Bucks nur noch klarer macht.

Zu guter Letzt haben die Bucks noch den Vorteil, dass sie mit 117,2 erzielten Punkten die zweitbeste Offensive der Liga haben und mit den Hawks auf die schlechteste Defensive der Liga treffen. 117,3 Punkte kassiert Atlanta pro Spiel und hat eine negative Korbdifferenz von im Schnitt -8,2 Punkten. Die Bucks haben mit +9,1 die beste Differenz, sodass heute ein entsprechend klares Ergebnis erwartet werden darf.

Giannis sollte dabei wie erwähnt zurückkehren, ansonsten gibt es in Milwaukee keine wichtigen Ausfälle. Die Hawks müssen ohne Bazemore ran, Prince, Dorsey und Plumlee sind fraglich.

Player to watch:  Malcolm Brogdon

Der Rookie of the Year des Jahres 2017 verbessert sich statistisch auch in seiner dritten Saison und liefert pro Spiel 15,7 Punkte ab. Damit ist er sogar der drittbeste Scorer der Bucks und glänzt durch seine Konstanz. Ohne besonders aufzufallen, ordnet er sich hinter Giannis und Middleton ein und erzielte in nur neun von 38 Spielen mehr als 20 Punkte. Dazu verpasste er aber auch nur einmal das 10-Punkte Plateau. Beeindruckend für einen Spieler, der erst drei Jahre in der Liga spielt. Beeindruckend zudem seine Treffsicherheit von der Freiwurflinie, versenkte er bisher 81 von 82 Freiwürfe. Auch heute darf man ihn also stark erwarten und mit 16 Punkten sollte er seinen Schnitt erneut erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken