Bilbao – Real, auf den Spitzenreiter wartet eine der schwersten Auswärtsaufgaben, die die Primera Division bereit hält. Athletic Bilbao ist im heimischen Estadio San Mames eine Macht und will auch gegen den Tabellenführer weitere Punkte für die erneute Teilnahme an der Europa League sammeln, für die der momentane siebte Platz nur dann reichen würde, wenn der FC Barcelona das Pokalfinale gewinnt. Real Madrid hat unterdessen am vergangenen Wochenende den ersten Platz zurückerobert und bei zwei Punkten Vorsprung sowie einem weniger ausgetragenen Spiel eine hervorragende Ausgangsposition im Titelkampf.

184 Duelle stehen zwischen beiden Vereinen in der Bilanz, von denen Real Madrid 94 gewinnen konnte und bei 32 Remis nur 58 verloren hat. In Bilbao haben allerdings die Basken mit 39 Siegen, 17 Unentschieden und nur 31 Niederlagen die Nase vorne.

Athletic Bilbao

Mit 26 Punkten aus 16 Spielen hat Athletic Bilbao die kurze Winterpause auf Rang sieben verbracht. Das neue Jahr begann mit einem 2:1-Heimsieg im Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey gegen den FC Barcelona hervorragend, doch im Rückspiel setzte es nach einem 1:3 doch noch das Aus. In der Liga legte Bilbao 2017 mit drei Unentschieden los, ehe gegen Sporting Gijon ein 2:1-Erfolg gelang, dem aber gleich eine 0:3-Niederlage wiederum beim FC Barcelona folgte. Gegen Deportivo La Coruna (2:1) und im Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League gegen APOEL Nikosia (3:2) gewann Athletic zweimal in Serie, doch beim FC Valencia und im Rückspiel in Nikosia setzte es zwei 0:2-Pleiten, womit die Saison in internationaler Hinsicht schon beendet war. Gegen den FC Granada (3:1) und den FC Malaga (1:0) glückten zwei von einer 0:1-Pleite beim FC Sevilla unterbrochene Heimsiege, bevor am letzten Wochenende mit einem 2:0 im Derby bei Real Sociedad San Sebastian endlich auch auswärts wieder gepunktet wurde.

Aitor Seguin und Sabin Merino fallen verletzungsbedingt aus, Raul Garcia ist fraglich. Der angeschlagene Torjäger Aritz Aduriz könnte erneut als Joker eingeplant sein.

Aufstellung Athletic Bilbao

Voraussichtliche Aufstellung: Arrizabalaga – Boveda, Yeray, Laporte, Balenziaga – San José, Benat – Lekue, Raul Garcia, Muniain – Williams

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,00
€200

Real Madrid

Real Madrid hat das Jahr 2017 mit drei ungeschlagenen Spielen gut begonnen und bis zur 1:2-Niederlage beim FC Sevilla (1:2) insgesamt 40-mal in Folge nicht verloren. Auf diesen ersten Rückschlag folgte mit dem überraschenden Aus im Viertelfinale der Copa del Rey gegen Celta Vigo (1:2 und 2:2) gleich der nächste Dämpfer. Dafür zogen die Königlichen aber mit zwei 3:1-Siegen gegen den SSC Neapel souverän ins Viertelfinale der Champions League ein und ließen in der Liga nur noch zwei weitere Male Federn. Nach vier Siegen gegen den FC Malaga (2:1), gegen Real Sociedad San Sebastian (3:0), bei CA Osasuna (3:1) und gegen Espanyol Barcelona (2:0) verlor Real das Nachholspiel beim FC Valencia mit 1:2 und kam nach einem zwischenzeitlichen 3:2-Sieg beim FC Villarreal gegen UD Las Palmas nicht über ein 3:3 hinaus. Zuletzt aber feierte Real bei der SD Eibar (4:1) und gegen Betis Sevilla (2:1) wieder zwei Siege in Folge.

Bis auf Raphael Varane stehen Trainer Zinedine Zidane voraussichtlich alle Spieler zur Verfügung, inklusive dem zuletzt gesperrten Gareth Bale. Und da Real unter der Woche nicht gefordert war, dürfte die beste Elf beginnen.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Marcelo – Modric, Casemiro, Kroos – Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
€150

Tipp

In Bilbao hängen für jeden Gegner die Trauben hoch. Nur eines von 14 Heimspielen hat Athletic in dieser Saison verloren, aber zehn gewonnen. Weil Real zudem in diesen Wochen längst nicht immer souverän auftritt, halten wir eine Überraschung für möglich.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 2.20 Betway (sehr guter 200€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus

100%-€200

6xBonus

Quote:1,75

Liveticker und Statistiken