Unser Tipp & Quote: AH +1,5 Fnatic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
folgt
100€
18+, AGBs gelten

Die ESL One Veranstaltung in Köln hat nun begonnen, nach einem Tag aufregender Spiele haben wir nun ein erstes Bild bekommen von der Form der Spieler und der 16 Teams, die sich für dieses Turnier qualifiziert haben.

Alle 8 Eröffnungsspiele der Gruppen A und B wurden nun gespielt, und so gab es bereits 8 Verlierer und 8 Gewinner, die Sieger des ersten Matches kommen im Upper Bracket weiter, während sich die Verliererteams nun bereits im Lower Bracket wiederfinden, wo eine weitere Niederlage das Ausscheiden aus diesem Turnier bedeutet.

In Gruppe A gab es vor allem ausgeglichene und spannende Spiele, gleich drei der vier Begegnungen endeten mit einem 16:14 Sieg eines der beiden Teams, auf diese Art kamen hier Team Liquid mit einem Sieg gegen MVP PK, Natus Vincere (gegen mousesports) und der FaZe Clan (gegen Renegades) weiter, nur NRG Esports schafften einen klareren 16:7-Sieg gegen FURIA Esports.

In Gruppe B gab es einige klare Entscheidungen, in einem der ersten beiden Matches fegten die Dänen von Astralis das deutsche Team BIG mit 16:4 von der Karte (Overpass), mit 16:10 konnten sich jeweils Heroic gegen ENCE und Ninjas in Pyjamas gegen Team Vitality durchsetzen, Fnatic gewannen 16:11 gegen MIBR.

Die Begegnungen des Upper Bracket lauten nun also: Liquid vs. Na’Vi, FaZe vs. NRG in Gruppe A und Ninjas in Pyjamas vs. Heroic sowie Astralis vs. Fnatic in Gruppe B.

Wir wollen uns einmal das letztgenannte Match anschauen, die hochklassige Begegnung der im letzten Jahr bis in dieses Jahr hinein unglaublich dominanten Jungs von Astralis aus Dänemark gegen das schwedische Team Fnatic.

Astralis schieden zuletzt in Runde 1 der Playoffs der ESL Pro League Season 9 Finals aus, als sie gegen ihre größten Widersacher Team Liquid verloren, was von vielen Fans und Experten als Wachablösung verstanden wird.

Fnatic hingegen schafften es bei dieser Veranstaltung nicht aus der Gruppenphase, als sie zuerst ihr Eröffnungsspiel im Best-of-1 gegen NRG Esports verloren und dann in Runde 2 des Lower Bracket gegen Heroic ausschieden. Ein enttäuschendes Ergebnis für die Schweden, die als Geheimfavorit gehandelt wurden und mit hohen Erwartungen in dieses Event gingen.

Tipp

Astralis stehen gerade an einem Scheideweg. Zumindest deuten die jüngsten Ergebnisse darauf hin. Das Team hat die CS:GO-Szene über ein Jahr lang dominiert, aber die Zeit der Dominanz neigt sich langsam dem Ende zu. Ihre Rivalen haben sie endlich eingeholt und ihre Taktiken und Strategien gründlich studiert, sogar auf ihren besten Karten.

Bei der BLAST Pro Series Miami wurde Astralis von nicht weniger als drei Teams geschlagen. Und in zwei dieser Fälle waren die Niederlagen spektakulär: 2:16 gegen MIBR und 5:16 gegen FaZe Clan. Und zum ersten Mal seit geraumer Zeit beendete Astralis ein Event am unteren Ende der Ergebnistabelle: 5. Platz von nur sechs Teams. Nur Cloud9 schnitten schlechter ab.

Unmittelbar nach diesem Turnier gewannen Astralis mehrere Spiele gegen viel schwächere Teams wie Ex-3DMAX, HellRaisers und BIG. Im Falle von BIG benötigten sie jedoch drei Karten, um das Match zu beenden, und verloren zum ersten Mal seit vielen Wochen auf ihrer besten Karte, Inferno.

Man bekommt das Gefühl, dass sich langsam aber sicher das Ende einer Ära ankündigt. Wir haben uns daran gewöhnt, dass Astralis die Gewinner oder zumindest Finalisten jeder Veranstaltung sind, an der sie teilnehmen. Aber es stellt sich heraus, dass auch sie verletzbar sind. Die Götter des Counter-Strike werden nicht mehr so gefürchtet, wie sie es früher waren. Anhand der Reaktion von MIBR nach ihrem 16:2-Sieg bei Overpass konnte man jedoch sehen, wie erstaunt sie selbst über dieses Ergebnis waren.

Für die ESL One Cologne 2019 erwarten wir, dass Astralis ein Statement abgeben und mindestens ein Top-4-Ergebnis erzielen. Alles andere würde das Ende ihrer Ära der Dominanz in CS:GO bedeuten. Die jüngsten Schwächen, die sie in ihrem Spiel zeigten, deuten eindeutig darauf hin, aber es ist auch möglich, dass BPS Miami ein Einzelfall war. Wir werden es auf der ESL One Cologne herausfinden.

Fnatic sind eines der Teams, die auf eine Schwäche der Dänen lauern, und hier haben sie die Chance, mit der Sicherheit im Rücken, dass sie im Falle einer (von ihnen erwarteten) Niederlage noch eine zweite Chance im Lower Bracket bekommen, befreit aufzuspielen und etwas zu wagen, um vielleicht die großen Favoriten von Astralis zu besiegen.

Wir denken, dass sie zumindest eine Karte gewinnen werden, daher geht die Vorhersage auf einen AH +1,5-Tipp auf Fnatic. Direkt gegen Astralis zu wetten halten wir an diesem Punkt noch für zu riskant, wobei die Außenseiterquoten natürlich immer verlockend sind.

Unser Tipp & Quote: AH +1,5 Fnatic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
folgt
100€
18+, AGBs gelten

 

Astralis

Astralis ist wohl das beste Team, das jemals in der Welt von CS:GO existiert hat. Vor nicht allzu langer Zeit begründete Astralis eine ganze Ära in ihrem Namen, als sie die erste Staffel des Intel Grand Slam gewannen.

Innerhalb kürzester Zeit ist Liquid an ihnen vorbeigezogen und hat sich den ersten Platz in den CS:GO-Rankings gesichert. Dies könnte etwas damit zu tun haben, dass Astralis mehrere Turniere ausgelassen haben, wodurch es für Liquid um einiges leichter wurde und sie die notwendigen Punkte für die Entthronung von Astralis sammeln konnten.

Mit den ärgerlichen Niederlagen bei den BLAST-Events und einem enttäuschenden 5.-6. Platzierungen bei Esports Championship Series Season 7 und der ESL Pro League Saison 9 sehen Astralis nicht mehr so unbesiegbar aus wie zuvor, aber ohne Zweifel muss man sie immer noch zu den absoluten Topteams von CS:GO zählen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
100€

 

Fnatic

In den letzten zwei Monaten ist etwas mit Fnatic passiert. Nach ihrem völligen Misserfolg bei den IEM Katowice Major, wo sie auf dem 20. bis 22. Platz landeten, verbesserten Fnatic ihr Trainingsprogramm und ihren Spielstil und begannen wieder zu siegen. Sie belegten den 4. Platz bei WESG 2018-2019, den 2. Platz bei StarSeries & i-League CS:GO, Saison 7, und verloren im Grand Final der Intel Extreme Masters in Sydney nur knapp mit 2-3 gegen die neue Nummer 1, Team Liquid.

Insgesamt sieht Fnatic wieder wie ein fantastisches Team aus, auch wenn es in Sachen individuellem Können deutlich unter Na'Vi, Team Liquid, Astralis, MIBR und einigen anderen liegt. Dies ist ein Team, das möglicherweise eine enorme Leistung bei der ESL One Cologne 2019 erbringen und ein Top-4-Ergebnis erzielen könnte.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,60
100€