Wer hätte gedacht, dass das hier das Duell des Ersten gegen den Zweiten sein wird. Neapel wäre eine vordere Platzierung zuzutrauen, aber mit dem AS Rom rechneten wohl nur wenige, auch weil nach der letzten Saison alle nur auf Juventus starren. Der AS Rom startete mit sieben Siegen aus sieben Spielen und überzeugte eigentlich auf ganzer Linie.

Der härteste Verfolger ist das Team von Rafael Benitez. Der Spanier scheint nach zahlreichen Misserfolgen endlich wieder ein Team gefunden zu haben, das ihm liegt und das er trainieren kann. Beide Teams haben einige Veränderungen hinter sich.

AS Rom

Die Hauptstädter führen mit zwei Punkten in der Tabelle nachdem sie als einziges Team die maximale Punkteausbeute vorweisen können. Niemand hatte dieses Team vor der Saison auf der Rechnung, da man ihnen maximal einen internationalen Platz zugetraut hatte. Wer dabei glaubt, dass sie ausschließlich leichte Gegner hatten, der irrt. Das Team konnte bereits Lazio Rom und Inter Mailand deutlich besiegen. Daneben gab es aber eher leichte Gegner.

Man kann gar die Einkaufspolitik des Vereins gar nicht genug loben. Sie haben Gervniho und Ljajic jetzt, so wie Pjanic und Florenzi in den letzten Jahren immer wieder ein Gespür für recht preiswerte, aber sehr gute Offensivkräfte gehabt. Noch weniger glauben kann ich, dass Totti noch immer so effektiv auf dem Platz ist trotz seiner 37 Jahre, die man ihm beim Sprint ansieht, aber die er im 16er vergessen lässt. Mit Maicon kam ein erfahrener Mann für die Abwehr dazu und mit Strootman holte Rom ein hervorragendes Talent aus den Niederlanden fürs Mittelfeld.

Voraussichtliche Aufstellung Rom: De Sanctis – Maicon, Benatia, Castan, Torosidis – Pjanic, De Rossi, Strootman – Florenzi, Totti, Gervinho

SSC Neapel

Neapel musste ein Unentschieden hinnehmen und das auch noch überraschend gegen Sassuolo, die sicherlich zu den „Zwergen“ der Liga zu zählen sind. Die größte Herausforderung in der Liga war bislang der AC Mailand, der momentan alles andere als glänzend aufspielt.

Ich persönlich betrachte Benitez auch weiterhin nicht als einen Spitzentrainer. Man besiegte BVB an einem schlechten Tag, aber gegen Arsenal wurde deutlich, dass sie schnell überfordert sind. In der Liga dürfte man schlicht und ergreifend von der individuellen Überlegenheit der Spieler profitieren. Mit Higuain, Callejon, Mertens, Zapata und Albiol hat man sich ausgezeichnet verstärkt in der Offensive. Bereits zuvor hat man vor allem im Mittelfeld ein sehr starkes Team gehabt, angeführt von Superstar Hamsik, aber auch mit Spielern wie Behrami und Inler.

Voraussichtliche Aufstellung Neapel: Reina – Maggio, Albiol, Britos, Mesto – Inler, Behrami – Callejon, Hamsik, Insigne – Higuain

AS Rom – SSC Neapel Tipp

Ich sehe am Ende Neapel vorn. Rom ist taktisch besser aufgestellt, dank eines besseren Trainers, aber die individuelle Klasse von Neapel kann Rom nicht ausgleichen, dafür fehlt es vor allem defensiv an passenden Spielern.

Tipp: Doppelchance Unentschieden oder Neapel – 1,75 Bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen