Roma – Sampdoria, zum Abschluss des 27. Spieltages in der Serie A geht es um drei wichtige Punkte für Europa. Der zweitplatzierte AS Rom hat in den vergangenen Wochen seinen einstmals komfortablen Vorsprung eingebüßt und liegt nur noch vier Punkte vor Rang drei, der anders als der aktuelle zweite Platz nicht direkt für die Champions League, sondern nur für die Play-Offs reichen würde. Die Meisterschaft ist für die Roma bei elf Zählern Rückstand auf Juventus Turin derweil kein Thema mehr. Sampdoria geht als Tabellensechster in den Spieltag und müsste für die Teilnahme an der Europa League zumindest noch am punktgleichen AC Florenz auf Rang fünf vorbeiziehen. Bei vier Punkten Rückstand auf Platz drei ist für Sampdoria aber auch die Königsklasse noch drin.

120 Duelle gab es bislang zwischen beiden Vereinen, von denen die Roma 49 gewonnen hat. Sampdoria bringt es bei 35 Remis auf 36 Siege, davon aber nur acht in Rom, wo es bei 60 Gastspielen außerdem zu zwölf Remis reichte und 40 Niederlagen hagelte.

AS Rom

Der AS Rom hat im neuen Jahr eine bemerkenswerte Bilanz. Die Mannschaft von Trainer Rudi Garcia hat in allen Wettbewerben zwar nur eine Niederlage kassiert, die gleichbedeutend mit dem Aus im Viertelfinale der Coppa Italia gegen den AC Florenz (0:2) war, von den übrigen 14 Spielen aber auch nur vier gewonnen. In der Serie A endeten nach einem 1:0 zum Jahresauftakt bei Udinese Calcio acht der letzten neun Spiele Unentschieden, die die Roma im Kampf um die direkte Champions-League-Teilnahme einiges an Boden gekostet haben, zumal es auch gegen alles andere als übermächtige Gegner wie Schlusslicht FC Parma (0:0) oder zuletzt bei Chievo Verona (0:0) nicht zum Sieg reichte. Das 1:1 im Achtelfinale der Europa League am Donnerstag wiederum beim AC Florenz bedeutet hingegen eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel.

In dieser Partie schieden mit Konstantinos Manolas und Daniele De Rossi allerdings zwei Stammkräfte angeschlagen aus. Weil außerdem Radja Nainggolan gesperrt fehlt und auch die Langzeitverletzten Federico Balzaretti, Maicon, Leandro Castan und Kevin Strootman nicht zur Verfügung stehen, muss Coach Garcia auf einigen Positionen improvisieren.

Aufstellung AS Rom

Voraussichtliche Aufstellung: de Sanctis – Florenzi, Yanga-Mbiwa, Astori, Cole – Paredes, Keita, Pjanic – Iturbe, Totti, Gervinho

Sampdoria Genua

Nach zwei Pflichtsiegen Mitte Januar gegen den FC Empoli (1:0) und beim FC Parma (2:0) ist Sampdoria Genua sechsmal in Folge ohne Sieg geblieben. Darunter fielen das Aus in der Coppa Italia bei Inter Mailand (0:2) sowie in der Liga Auswärtsniederlagen beim FC Turin (1:5) und bei Chievo Verona (1:2) sowie drei enttäuschende Heimunentschieden gegen US Palermo (1:1), Sassuolo Calcio (1:1) und im Derby gegen den CFC Genua 1893 (1:1). Mit einem 2:1 bei Atalanta Bergamo und einem 2:0 gegen Cagliari Calcio zeigte die Tendenz zuletzt aber wieder in die richtige Richtung.

Personelle Änderungen werden sich daher wohl in Grenzen halten. Für den gesperrten Afriyie Acquah könnte Roberto Soriano im Mittelfeld beginnen.

Aufstellung Sampdoria Genua

Voraussichtliche Aufstellung: Viviano – de Silvestri, Silvestre, Romagnoli, Regini – Soriano, Palombo, Obiang – Muriel, Eto’o, Eder

Tipp

Der AS Rom ist zwar leichter Favorit, hat sich zuletzt aber zum Remis-Spezialisten entwickelt und könnte nun durchaus eine weitere Punkteteilung folgen lassen. Einer zuletzt wieder verbesserten Sampdoria ist im Stadio Olimpico jedenfalls durchaus etwas zuzutrauen.

Tipp: Remis – 3.85 Betsafe (tolle Auswahl und keine Wettsteuer)

Betsafe BonusWertungLink
100€
Betsafe Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken