Roma – Sampdoria, beide Vereine hinken in dieser Saison den Erwartungen hinterher, allerdings auf unterschiedlichem Niveau. Während der mit Meisterschaftambitionen gestartete AS Rom immerhin noch Fünfter ist und bei vier Punkten Rückstand auf den dritten Platz noch auf die Champions League hoffen darf, muss Sampdoria Genua klar den Blick nach hinten richten. Als Tabellensiebzehnter liegt Sampdoria denkbar knapp vor den Abstiegsplätzen, hat aber noch ein Polster von fünf Zählern.

Diese klangvolle Duell gab es bisher schon 126-mal. Mit 50 Siegen weist die Roma die bessere Bilanz auf, während es Sampdoria bei 36 Unentschieden nur auf 40 Erfolge bringt. In Rom gewann Sampdoria sogar lediglich neunmal, fuhr bei 13 Remis aber in 41 Fällen als Verlierer nach Hause.

AS Rom – Sampdoria Genua 07.02.2016 Tipp

AS Rom

Aufstellung AS Rom

Voraussichtliche Aufstellung: Szczesny – Rüdiger, Gyömber, Zukanovic – Maicon, Vainqueur, Keita, Nainggolan, El Shaarawy – Salah, Perotti

Nach zuvor sieben sieglosen Pflichtspielen verabschiedete sich der AS Rom mit einem 2:0 gegen den CFC Genua 1893 noch einigermaßen versöhnlich in die kurze Weihnachtspause, nach der es bei Chievo Verona (3:3) und gegen den AC Mailand (1:1) zwei Unentschieden gab, die die Verantwortlichen dazu bewogen, Trainer Rudi Garcia zu entlassen. Unter dem neuen Coach Luciano Spalletti reichte es indes gegen Schlusslicht Hellas Verona auch nur zu einem enttäuschenden 1:1, ehe bei Juventus Turin mit 0:1 verloren wurde. Seitdem zeigt der Trend aber klar nach oben. Im dritten Spiel unter Spalletti feierte die Roma einen 3:1-Erfolg gegen Frosinone Calcio, dem nun am Dienstag bei Sassuolo Calcio ein 2:0-Sieg folgte.

Das Verletzungspech bei der Roma reisst nicht ab. Mit Daniele De Rossi und Miralem Pjanic mussten am Dienstag in Sassuolo zwei weitere Akteure verletzungsbedingt ausgewechselt werden, womit sich die Anzahl der Ausfälle auf zehn erhöht hat, darunter weitere Leistungsträger wie Edin Dzeko oder Alessandro Florenzi.

Sampdoria Genua

Aufstellung Sampdoria Genua

Voraussichtliche Aufstellung: Viviano – Cassani, Ranocchia, Moisander – Sala, Ivan, Palombo, Dodo – Soriano, Muriel, Correa

Die Siege von Sampdoria Genua im letzten Spiel vor Weihnachten gegen US Palermo (2:0) und im Derby nach der Winterpause gegen den FC Genua 1893 (3:2) haben sich als kurzes Zwischenhoch nach einer Negativserie von acht sieglosen Spielen in Folge entpuppt, das nicht von Dauer war. Denn nach diesen beiden Siegen verlor die Mannschaft von Trainer Vincenzo Montella, dessen Wirken inzwischen immer öfter hinterfragt wird, gegen Juventus Turin (1:2), beim FC Carpi (1:2), gegen den SSC Neapel (2:4) und beim FC Bologna (2:3) wieder viermal nacheinander. Erst am letzten Wochenende wurde die Abwärtsspirale gestoppt, wobei sich die Freude über das 2:2 gegen den FC Turin aber nicht zuletzt wegen des in der Nachspielzeit kassierten Ausgleichstreffers in argen Grenzen hielt.

Die Personalsituation hat sich in den letzten Wochen deutlich entspannt. Bis auf Lorenzo De Silvestri und Djamel Mesbah sind alle Akteure einsatzfähig Auch die Neuzugänge Jacopo Sala und Fabio Quagliarella. Letzterer soll mithelfen, den schmerzenden Abgang von Torjäger Eder (Inter Mailand) zu kompensieren.

Tipp

Während sich Sampdoria in einer tiefen Krise befindet, zeigt der Trend bei der Roma klar nach oben. Trotz der alles andere als optimalen Personalsituation ist der Roma gegen einen angeknacksten Gegner der dritte Sieg am Stück zuzutrauen.

Tipp: Sieg AS Rom – 1.44 Betway (der fairste Bonus, die beste App und sehr leicht zu bedienen!)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken