Für mich stehen beide Vereine sinnbildlich für den Untergang des italienischen Fußballs. Sicher, Juventus steht oben in der Tabelle falls sie heute gewinnen, aber wer einige Spiele verfolgt hat, der wird feststellen welch niedriges Niveau dieses Team hat im Vergleich zu anderen europäischen Spitzenmannschaften. Noch schlimmer hat es den AS Rom getroffen, wo man sich zu lange Zeit geweigert hatte endlich ernsthafte Veränderungen anzugehen. Die Quittung bekommt man in dieser Saison und zwar in Form von schlechten Leistungen einer neu zusammengewürfelten Truppe mit einem maximal durchschnittlichen Trainer.

Rom hat heute große Probleme mit der Startelf und das vor allem dank der drei Roten Karten im letzten Spiel gegen Florenz. Gesperrt sind Juan, Gago und Bojan. Zu diesen Sperren gesellen sich aber auch Verletzungssorgen und zwar von potenziellen Leistungsträgern wie Pizarro, Burdisso oder Kjaer, so dass De Rossi in die Abwehr rücken muss um die Lücke zu schließen. Leider kann sich das Team ums Verrecken nicht von Altlast Totte lösen, der mal ein fantastischer Stürmer war, aber inzwischen wirklich eher eine Belastung darstellt. Pjanic macht seine Sache bislang gut, aber auch er muss sich noch weiterentwickeln. Das große Problem von Rom bleibt, dass sie eben niemanden haben wie Totte früher. Niemand in der Elf hat diesen Torriecher und diese Gefahr. So muss Bojan zunehmend als Flop bezeichnet werden falls er sich nicht bald weiterentwickelt.

Juventus sollte heute leichtes Spiel haben. Die Turiner haben auch viele Positionen verändert in dieser Saison, aber die meisten ihrer Zukäufe muss man als sinnvoll bezeichnen. Dennoch glaube ich, dass sie in der Champions League kaum eine Chance hätten mit diesem Kader. Heute fällt definitiv Vucinic aus, der bislang eine gute Saison spielte und vor allem als Vorbereiter überzeugende Spiele ablieferte. Ansonsten profitiert Juventus vor allem von ihrer Vielfalt in der Offensive. Sie haben zwar auch keinen überragenden Knipser, aber dafür einige offensive Optionen, die das entscheidende Tor erzielen können.

Mit diesen Ausfällen hat Rom keine Chance auf einen Sieg.

Tipp: Sieg Juventus – 2,10 betvictor

Voraussichtliche Aufstellung Rom: Stekelenburg – Rosi, De Rossi, Heinze, Taddei – Pjanic, Viviani, Perotta – Totti, Lemela, Osvaldo

Voraussichtliche Aufstellung Juventus: Buffon – Lichtsteiner, Barzagli, Bonucci, Chiellini – Vidal, Pirlo, Marchisio – Pepe, Matri, Estigarribia