Roma – Juve, Vizemeister gegen Meister heißt es bereits am zweiten Spieltag der Serie A. Aktuell stellt sich die Situation etwas anders dar. Beide Teams verpatzten den Saisonauftakt, weshalb der AS Rom mit einem Punkt und Juventus Turin mit null Punkten aktuell in ungewohnten Tabellenregionen zu finden sind.

Dennoch geht es für beide Mannschaften auch in dieser Saison um die Meisterschaft und entsprechend eng dürfte auch die anstehende Partie werden. Die Gesamtbilanz zwischen beiden Klubs spricht für Juventus, das 78 von 164 Partien für sich entscheiden und zudem 49-mal zumindest einen Punkt einstreichen konnten. Bei Spielen in der Hauptstadt hat allerdings die Roma die Nase knapp vorne. 29 von 82 Begegnungen vor heimischer Kulisse gewannen die Römer – bei 25 Niederlagen.

AS Rom

Aufstellung AS Rom

Voraussichtliche Aufstellung: Szczesny – Florenzi, Manolas, Castan, Torosidis – Pjanic, de Rossi, Nainggolan – Salah, Dzeko, Gervinho

Während die Roma die ersten beiden Testspiele der Saison 2015/16 gegen Sporting Lissabon (0:2) und den FC Barcelona (0:3) verlor, konnte sie die letzten beiden Partien beim FC Valencia (3:1) und gegen den FC Sevilla (6:4) für sich entscheiden. Wie schon in der Vorsaison versuchen die Römer mit Ballbesitz und Kurzpassspiel ihre Chancen zu kreieren, wobei der neue Torhüter Szczesny vermehrt in den Spielaufbau mit einbezogen wird. Obwohl die Mannschaft von Trainer Rudi Garcia in der Vorbereitung gute Ansätze zeigte, brachte sie diese im ersten Spiel der Serie A gegen Hellas Verona nicht auf den Platz und musste sich nach einem zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand am Ende mit einem 1:1 zufrieden geben – auch da man besonders gegen Ende des Spiels seine Chancen nicht nutzte.

Bis auf den verletzten ehemaligen VfB Stuttgart-Profi Antonio Rüdiger sind gegen Juventus alle Mann an Bord. Ob der Trainer besonders in der breit- und topbesetzten Offensive beispielsweise dem Kapitän Francesco Totti, Juan Iturbe oder auch Adem Ljajic eine Chance von Beginn an gibt, bleibt abzuwarten.

Juventus Turin

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Barzagli, Bonucci, Chiellini – Lichtsteiner, Pereyra, Padoin, Pogba, Evra – Mandzukic, Coman

Der Champions-League-Finalist von 2015 ist der Titelkandidat Nummer eins, trotz der Abgänge wichtiger Spieler wie Arturo Vidal, Andrea Pirlo und Carlos Tevez. Denn die Turiner schafften es sich mit der Verpflichtung einiger qualitativ hochwertiger Spieler noch breiter aufzustellen. So zeigte Juve schon in der Vorbereitung – obwohl man zwei von drei Spielen verlor – spielerisch einige gute Ansätze. Der verdiente 2:0-Erfolg in der Supercoppa gegen Lazio Rom zeigt ebenfalls, dass die Turiner auf einem guten Weg sind. Allerdings musste die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri bereits am ersten Spieltag der neuen Saison einen Rückschlag gegen Udinese Calcio (0:1) verkraften. Damit verlor Juventus zum ersten Mal in seiner Geschichte am ersten Spieltag zu Hause eine Partie.

Gegen den AS Rom müssen die Turiner mit Kwadwo Asamoah, Sami Khedira und Claudio Marchisio gleich auf drei wichtige zentrale Mittelfeldspieler verzichten. Allerdings stehen dank des breiten Kaders einige Alternativen zur Verfügung. Ob der erst kürzlich nach Turin gewechselte Juan Cuadrado gleich sein Debüt feiern darf, wird sich zeigen.

Tipp

Beide Teams haben sich in der Sommerpause auf dem Transfermarkt bedient und ihren Kader gut verstärkt. Grundsätzlich sind Quantität und Qualität der Turiner Mannschaft aber etwas stärker einzuschätzen als die der Römer, die aber den Heimvorteil auf ihrer Seite haben. Es wird eine enge Partie werden, in der beide – nach dem Ausrutscher zu Saisonbeginn – keinesfalls verlieren wollen.

Tipp: Unentschieden – 3,25 Betway

Betway BonusWertungLink
100€
Betway Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken