Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Roma – Inter, zwei Auftaktsieger mit jeweils großen Ambitionen stehen sich am zweiten Spieltag in einem Top-Spiel gegenüber. Vize-Meister AS Rom unternimmt einen neuen Versuch, Serienmeister Juventus Turin den Rang abzulaufen, während Inter Mailand nach dem enttäuschenden siebten Platz am Ende der Vorsaison diesmal zumindest wieder in die Champions League will.

Beide Vereine standen sich schon 190-mal gegenüber. Mit 83 Siegen hat Inter dabei in der Gesamtbilanz die Nase relativ klar vorne, während es die Roma bei 51 Remis auf 56 Siege bringt. In Rom spricht die Statistik indes mit 38 Heimsiegen, 24 Remis und nur 29 Erfolgen Inters eine andere Sprache.

AS Rom

Für den AS Rom hat mit der Saison 2017/18 eine neue Zeitrechnung begonnen. Es ist das erste Spieljahr ohne Klub-Legende Francesco Totti und zugleich ein Neuanfang mit Trainer Eusebio di Francesco, der den nun mit Inter zurückkehrenden Luciano Spalletti beerbt hat. Und nachdem es im Kader unter anderem mit den Abschieden der Stammkräfte Antonio Rüdiger und Mohamed Salah einige Veränderungen gegeben hat, lief die Vorbereitung nicht wirklich gut. Von den letzten fünf Testspielen gewann die Roma nur eines, mit 3:2 gegen die Tottenham Hotspurs. Gegen Paris St. Germain und Juventus Turin wurde jeweils im Anschluss an ein Remis im Elfmeterschießen verloren und in den beiden finalen Tests beim FC Sevilla (1:2) und bei Celta Vigo (1:4) setzte es schon in der regulären Spielzeit Pleiten. Auf die missglückten Generalproben folgte aber ein gelungener Start. Dank eines Tores von Neuzugang Aleksandar Kolarov gewann die Roma bei Atalanta Bergamo mit 1:0.

Der zum Auftakt mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselte Bruno Peres könnte ausfallen. Alessandro Florenzi, Rick Karsdorp und Emerson fehlen auf jeden Fall weiter.

Aufstellung AS Rom

Voraussichtliche Aufstellung: Alisson – Bruno Peres, Manolas, Juan Jesus, Kolarov – Nainggolan, de Rossi, Strootman – Defrel, Dzeko, Perotti

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€150

 

Inter Mailand

Mit einem zumindest phasenweise beeindruckenden 3:0-Erfolg gegen den AC Florenz, gegen den Mauro Icardi per Doppelpack und Ivan Perisic trafen, hat Inter Mailand seine Ambitionen direkt zum Saisonstart unterstrichen. Zuvor hatte Inter unter dem neuen Trainer Luciano Spalletti auch schon eine gute Vorbereitung gespielt. Gegen die SG Wattens (2:1), den 1. FC Nürnberg (1:2) und den FC Schalke 04 (1:1) verliefen die ersten Tests zwar nur bedingt überzeugend, doch danach setzten die Nerazzurri beim International Champions Cup gegen Olympique Lyon (1:0), den FC Bayern München (2:0) und den FC Chelsea (2:1) drei Ausrufezeichen und gewann nach der Rückkehr auch die beiden letzten Testspiele gegen die spanischen Erstligisten FC Villarreal (3:1) und Betis Sevilla (1:0).

Bis auf Verteidiger Davide Santon stehen Coach Spalletti bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte voraussichtlich alle Spieler zur Verfügung. Große Veränderungen im Vergleich zum Auftakt dürfte es nicht geben.

Aufstellung Inter Mailand

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – d'Ambrosio, Skriniar, Miranda, Nagatomo – Vecino, Borja Valero – Candreva, Brozovic, Perisic – Icardi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,10
€150

 

Tipp

Inter hat zum Auftakt den besseren Eindruck hinterlassen und wirkt  insgesamt schon weiter. Dass Inter-Coach Spalletti natürlich genau um Stärken und Schwächen seiner ehemaligen Schützlinge weiß, dürfte zudem kein Nachteil sein. Unser Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.61 Betway

 

Liveticker und Statistiken