Die italienische Liga ist keines meiner Favoriten, unter anderem weil man bislang nicht erkennen kann wie die Verantwortlichen die Liga wieder zurück auf die Siegerstraße bringen können. Genau so bescheiden sind auch die meisten Begegnungen in dieser Liga, aber das soll nun kein Vortrag über Sportwirtschaft oder Marketing werden und noch viel weniger über die Werte im Sport.

Der AS Rom präsentierte sich in den letzten zwei Spielen mit der Offensivkraft, die man bei diesen Namen im Kader auch erwartet hätte. Totti ist zwar weiterhin eine Bremse, weil er als Legende immer in der Startelf gesetzt ist, aber dennoch präsentierte sich die Elf sehr stark und konnte für Italien ungewöhnliche zwei Auswärtssiege verbuchen. Damit wäre Rom wieder auf Kurs für einen internationalen Platz. Weiterhin unbrauchbar ist die Abwehr des AS Rom, aber das wundert auch nicht weiter wenn man Spieler wie Heinze (in diesem Alter) oder Kjaer holt.

Offensiv sollte man Rom nicht unterschätzen. Wie schon erwähnt ist Totti inzwischen eher eine Last. Pjanic beweist zunehmend, dass es richtig war ihn zu holen, denn er ist der beste Vorbereiter im Team. Boriello wurde an Juve verliehen, weil er in dieser Saison nicht wirklich zu gebrauchen ist. Problematisch wird der Ausfall vom besten Torschützen Osvaldo, aber man darf gespannt sein b das Supertalent Lamela auch als Stürmer agieren kann. Der 19-jährige ist sicherlich eines der größeren Talente der Liga.

Chievo ist hier keine große Nennung wert. Sie sind ein klassisches schwaches Team der Serie A, die sich nur durch eine gewisse Heimstärke in der Liga retten. Das Team profitiert vor allem von erfahrenen Spielern, aber die eigene Offensivschwäche konnten sie bislang nicht abstellen. Es wundert also auch nicht, dass Chievo bislang nur einen Auswärtssieg verbuchen konnte bei zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. Bezeichnend für die Offensivschwäche ist auch die Tatsache, dass Chievo lediglich fünf Tore in acht Auswärtsspielen geschossen hat.

Wenn der AS Rom die Form der letzten Spiele behält UND den Ausfall Osvaldo auch nur im Ansatz ausgleichen kann, dann sollten sie sicherer Sieger sein.

Tipp: Sieg AS Rom – 1,65 hamsterbet

Voraussichtliche Aufstellung Rom: Stekelenburg – Rosi, Juan, Heinze, Taddei – Pjanic, De Rossi, Gago – Bojan, Totti, Lamela

Voraussichtliche Aufstellung Chievo: Sorretino – Frey, Andreolli, Cesar, Jokic – Luciano, Bradley, Hetemaj, Thereau – Palosche, Pellissier