Ein Duell, bei dem man selbst nach dem Hinspiel nur schwer sagen kann wer in welcher Form Favorit ist. Das Hinspiel fiel denkbar knapp aus, aber Juve werden hier wichtige Spieler fehlen, so dass alles offen zu sein scheint.

AS Monaco

Die Monegassen stoßen im Moment ein wenig an ihre Grenzen. Ein Sieg am Wochenende zu Hause gegen Stade Rennes wäre wichtig gewesen, aber man konnte nur ein 1-1 verbuchen. Damit bleiben sie zwar Dritter, aber Marseille und St. Etienne sind ihnen dicht auf der Spur.

Dennoch kann diese Saison nur als Sensation bezeichnet werden. Als die Investoren ausstiegen, sagen alle Monaco wieder in der Versenkung verschwinden, schließlich musste man alle erdenklichen Stars gehen lassen. Der Anfang der Saison in Frankreich sah auch dementsprechend düster aus. Doch ab einem Zeitpunkt formierte sich hier ein stark agierendes Team und plötzlich spielte Monaco sowohl national als auch international eine Rolle.

Die Krönung war der Rauswurf von Arsenal aus dem Wettbewerb, wobei man bei genauem Hinsehen sagen muss, dass sie die Londoner an einem schlechten Tag erwischten UND sie wurden als Gegner unterschätzt. Im Rückspiel wurde dann deutlich, dass sie das schwächere Team sind.

Aufstellung AS Monaco

Traore, Kondogbia und Toulalan fehlen definitiv, bei Bakayoko gibt es Fragezeichen. Kondogbias Ausfall ist kaum zu kompensieren und er zeigt wie Monaco so weit kommen konnte: mit tollem Scouting junger Talente!

Voraussichtliche Aufstellung: Subasic – Kurzawa, Wallace, Abdennour, Toure – Moutinho, Fabinho – Ferreira-Carrasco, Silva, Carvalho – Berbatov

Juventus Turin

Juve hat durchaus einen Lauf, der sie bisher weit gebracht hat. In der Liga siegten sie gegen Lazio obwohl es nicht einmal notwendig war und in der Champions League waren sie bisher sehr souverän. Sie wollen zeigen, dass sie mehr können als Serienmeister in einer immer schwächer werdenden Liga zu sein.

Bester Mann gegen Monaco war einmal mehr Tevez. Man muss ihn nicht mögen, aber er zeigt immer wieder, dass er zur absoluten Spitze gehört und davon kann auch der BVB ein Lied singen. Ebenfalls überragend war Vidal, der immer wieder zeigt warum er bei Juventus als unverkäuflich gilt. Er hat sich in den letzten Jahren immer wieder verbessert und ist einer der besten auf seiner Position.

Dennoch wird das hier kein Selbstläufer für Juventus, da ihnen mit Asamoah, Caceres und Pogba weiterhin sehr wichtige Spieler fehlen. Sie werden eventuell zu einer Viererkette zurückkehren um mehr Stabilität zu haben.

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Lichtsteiner, Bonucci, Chiellini, Evra – Pereyra, Pirlo, Marchisio – Vidal – Morata, Tevez

Tipp

Ich glaube, dass hier am Ende Juventus dennoch die Nase vorn hat. Sie haben die notwendige Erfahrung, aber auch die Qualität um hier zu bestehen. Zumindest ein Unentschieden ist sicherlich drin.

Tipp: Doppelchance Unentschieden oder Juventus – 1,35 Mybet (gute App inzwischen)

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken