Monaco – Arsenal, selbst jetzt kann ich kaum glauben was ich im Hinspiel dieser beiden Mannschaften im Emirates gesehen habe. Monaco fegte mit 3:1 über die Gunners hinweg. Ein Spieler wie Dimitar Berbatov, der die 100 Meter sicherlich nicht viel schneller rennen kann als ich, zerlegte die Gunners fast im Alleingang. Berbatov war vor einigen Jahren ein toller Spieler, doch er hat seine beste Zeit schon lange überschritten.

Ein Mertesacker wirkte so, als hätte er niemals zuvor Champions League gespielt, ein Giroud konnte von drei Meter Entfernung keinen Lastwagen treffen, diese Liste könnte man ewig so fortsetzen. Als sie in der 89. Minute den 1:2 Anschlusstreffer erzielten, brachten sie es doch tatsächlich fertig noch ein weiteres Gegentor zu kassieren.

Nun heißt es alles oder nichts, gelingt ihnen im Fürstentum eines der größten Comebacks aller Zeiten?

AS Monaco

Die Spieler des AS Monaco hatten wohl nicht damit gerechnet, dass es so einfach werden würde. Aus einer sicheren Abwehr heraus, setzten sie immer wieder kleine Nadelstiche. Über das gesamte Spiel gesehen, hatten sie sich dieses 3:1 mehr als verdient. Man darf hier auch nicht vergessen, dass Monaco in der gesamten Vorrunde nur ganze vier Treffer erzielte.

Nach dem Abgang vieler Leistungsträger hatte man in Monaco schon das Schlimmste befürchtet. Nach einem mäßigen Saisonstart sind sie aber auch in der französischen Liga nun auf Platz vier angekommen. Am Wochenende holten sie einen klaren 3:0 Erfolg gegen Bastia. Die Monegassen können ähnlich wie im Hinspiel auftreten, denn es sind nicht sie, die das Spiel machen müssen.

Aufstellung Monaco

Voraussichtliche Aufstellung: Subasic – Almamy, Carvalho, Abdennour, Kurzawa – Fabinho, Moutinho, Dirar, Bernardo, Matheus – Berbatov

FC Arsenal London

Die Gunners wissen wohl bis jetzt nicht genau was ihnen im Hinspiel widerfahren ist. Ich gehe davon aus, dass sie die Monegassen ganz einfach unterschätzt haben. Im Rückspiel wird das mit Sicherheit nicht mehr der Fall sein. Arsene Wenger hat bereits angekündigt, dass seine Mannschaft alles versuchen wird, dieses Ergebnis noch zu drehen, von Aufgabe ist bei ihnen absolut nichts zu spüren.

In der Liga haben sie zuletzt gezeigt, dass sie gut spielen können. Durch das 3:0 gegen West Ham sind sie bis auf einen Zähler an Manchester City herangerückt. Damit es aber mit dem Wunder klappt, müssen sie ihre Chancen diesmal auch nutzen, außerdem wäre es ratsam, wenn die Abwehr den einen oder anderen Angriff der Monegassen stoppen könnte.

Aufstellung Arsenal

Voraussichtliche Aufstellung: Ospina – Chambers, Mertesacker, Koscielny, Monreal – Coquelin, Cazorla, Sanchez, Özil, Welbeck – Giroud

Tipp

So schlecht wie im Hinspiel werden sich die Gunners nicht noch einmal präsentieren. Wenn ihnen hier ein frühes Tor gelingt, können sie die Wende noch schaffen. Monaco ist zwar eine sehr gut organisierte Mannschaft, doch zu den besten der Welt gehören sie wohl nicht. Die Quote auf meinen folgenden Tipp ist zwar sehr hoch, doch die Gunners haben das Zeug, dass Duell noch zu drehen.

Tipp: Arsenal qualifiziert sich für die nächste Runde – 7.00 bet365.com (Gesamtsieger in unserem Test!)

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken