Falls ihr euch wundert wieso ich nichts über den DFB Pokal schreibe, dann ist die Antwort ganz einfach: in der aktuellen Konstellation gibt es so klare Favoriten, dass man fast nur verlieren kann. Außerdem habe ich immer sehr gerne die Premier League behandelt, da ich die Liga wirklich bevorzuge. Natürlich kommt dann später auch die Bundesliga dazu, aber an diesem Wochenende bleiben wir aus der Insel, wo wir den ersten Spieltag der Premier League sehen.

Arsenal

Bei Arsenal ging eine Ära zu Ende und zwar die von Robin van Persie, der viele Jahre lang die Offensive der Londoner angeführt hat und eine unglaubliche Saison hatte. Er wechselt nun zu Manchester United und es ist wohl die richtige Wahl, auch weil er zu oft mit den Wechselgerüchten spielte um sich besser zu positionieren. Wer soll also die Tore schießen? In der Spitze dürfte man auf Giroud setzen, der von Montpellier kam. Podolski wird vermutlich dahinter agieren und in den Vorbereitungen war er ausgesprochen stark. Ansonsten könnten Van Persie auch schnell in Vergessenheit geraten, denn mit Neuzugang Cazorla ist hinter der Spitze ein gefährliches Trio mit Podolski, Cazorla und Walcott. Arteta und Sagna sind beide verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Szczesny – Djourou, Koscielny, Vermaelen, Gibbs – Ramsey, Song – Walcott, Cazorla, Podolski – Giroud

Sunderland

Sunderland startet in die Saison sofort mit Verletzungssorgen. Wes Brown und Bardsley fallen in der Abwehr aus und Turner wechselte zu Norwich. Hier wird das Team definitiv noch eine Lösung finden müssen. Offensiv dürfte Last-Minute Transfer Louis Saha schon jetzt zum Einsatz kommen. Der Franzose ist zwar hilfreich mit seiner Erfahrung, aber man darf bezweifeln ob er wirklich noch für sehr viele Tore gut ist. Sunderland war hier zum Handeln gezwungen, weil die Ausleihe von Bendtner zu Ende ging.

Voraussichtliche Aufstellung Sunderland: Mignolet – O’Shea, Bramble, Cuellar, Richardson – Larsson, Cattermole, Colback, McClean, Sessegnon – Saha

Fazit

Arsenal wird unterschätzt und zwar von allen. Giroud ist ein Risikofaktor, da er zeigen muss, dass er auch in England bestehen kann, aber die Zugänge von Cazorla und sogar von Podolski passen zum Team und auch zur Liga. Mit den Ausfällen in der Abwehr wird Sunderland keine Chance haben gegen Arsenal.

Tipp: Asiatisches Handicap -1,5 Arsenal – 2,18 Ladbrokes

Spezialangebot: bei Ladbrokes bis zu 30% auf Kombiwetten kassieren und hier in welcher Aufteilung

3er Kombi – 5% Bonus

4er und 5er Kombi – 10% Bonus

6er, 7er und 8er Kombi – 20% Bonus

9er und höher – 30% Bonus

BEI LADBROKES WETTEN!