Bielefeld – 1860, die beiden Mannschaften mit den meisten Unentschieden in dieser Zweitliga-Saison stehen sich am zehnten Spieltag gegenüber. Aufsteiger Arminia Bielefeld hat sieben seiner zehn durchaus respektablen Punkte, die immerhin für Platz 13 reichen, durch Remis geholt. Und beim TSV 1860 München, der mit fünf Zählern Tabellenvorletzter ist, gehen sämtliche Punkte auf Unentschieden zurück, warten die Sechziger doch noch auf ihren ersten Sieg.

Nach bisher 20 Vergleichen spricht die Bilanz erstaunlich klar für die Münchner Löwen, die bei 13 Siegen und drei Unentschieden erst viermal gegen die Arminia verloren haben. Selbst in Bielefeld ist die Löwen-Bilanz mit vier Siegen, zwei Unentschieden und nur drei Pleiten positiv.

Arminia Bielefeld

Aufstellung Arminia Bielefeld

Voraussichtliche Aufstellung: Hesl – Dick, Behrendt, Börner, Schuppan – Junglas, Schütz – Hemlein, Ulm, Mast – Klos

Zehn Pflichtspiele liegen hinter Arminia Bielefeld und die Mannschaft von Trainer Norbert Meier hat lediglich zweimal verloren. In der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Hertha BSC (0:2) und am vierten Spieltag gegen Eintracht Braunschweig (0:2). Gewonnen haben die Ostwestfalen allerdings auch erst einmal, am fünften Spieltag mit 2:1 im Derby beim SC Paderborn. Alle anderen sieben Begegnungen endeten ohne Sieger, wobei vor allem die Spiele beim MSV Duisburg, beim SC Freiburg und zuletzt beim 1. FC Nürnberg in der Nachbetrachtung richtig schmerzen. Denn in allen drei Begegnungen führte die Arminia scheinbar komfortabel mit 2:0, um am Ende lediglich mit einem 2:2 und einem Zähler dazustehen. Vergangenes Wochenende in Nürnberg hatte Bielefeld beim Stand von 2:0 mehrere hundertprozentige Chancen zum dritten oder gar vierten Tor und kassierte dann noch zwei Gegentore. Nicht ausgeschlossen, dass solch ein Spiel negative Auswirkungen auf die Psyche hat.

Im Vergleich zum Spiel in Nürnberg sind angesichts der abgesehen von der Chancenverwertung guten Vorstellung keine großen Änderungen zu erwarten. Möglich aber, dass der früh für den angeschlagenen Christopher Nöthe eingewechselte Dennis Mast diesmal von Beginn an ran darf.

TSV 1860 München

Aufstellung TSV 1860 München

Voraussichtliche Aufstellung: Eicher – Kagelmacher, Schindler, Rodnei, Wittek – Degenek – Adlung, Liendl – Vollmann, Wolf – Okotie

Nach zwei Auftaktpleiten schien der TSV 1860 München mit einem 2:0 im DFB-Pokal gegen die TSG 1899 Hoffenheim sowie starken, wenngleich nicht mit drei Punkten belohnten Leistungen beim 1. FC Nürnberg (2:2) und gegen den 1. FC Union Berlin (0:0) die Kurve bekommen zu haben. Anschließend folgten aber wieder zwei Pleiten beim VfL Bochum (0:1) und bei Fortuna Düsseldorf (0:3) mit schwächeren Leistungen, ehe in der zurückliegenden englischen Woche alle drei Begegnungen gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:1), beim SV Sandhausen (1:1) und gegen RB Leipzig (2:2) unentschieden endeten. Das Warten auf den ersten Sieg geht damit weiter.

Nachdem das neue 4-1-2-2-1 gegen Leipzig gut funktioniert hat, dürfte Trainer Torsten Fröhling, der unter Druck und deshalb besonderer Beobachtung steht, nichts daran ändern. Auch der in der Innenverteidigung solide agierende Rodnei sollte erneut beginnen. Selbst dann, wenn Kai Bülow nach überstandener Gehirnerschütterung wieder fit sein sollte.

Tipp

Rein statistisch spricht vieles für ein Unentschieden. Die gute Bilanz der Löwen gegen Bielefeld und der nach Rückstand gerettete Punkt gegen Leipzig, der gut für die Moral war, sind aber auch Argumente, die für einen Auswärtssieg sprechen, während bei der Arminia das abermalige 2:2 in Nürnberg nach 2:0-Führung Spuren hinterlassen haben könnte.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.65 Betway

Betway BonusWertungLink
100€
Betway Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken