Bielefeld – Magdeburg, zwei der besten Mannschaften im Jahr 2019 stehen sich am 22. Spieltag direkt gegenüber. Während Arminia Bielefeld alle drei Partien seit der Winterpause gewonnen und sich damit ein Polster von elf Punkten zur Abstiegszone verschafft hat, ist dem 1. FC Magdeburg der Sprung ans rettende Ufer gelungen. Zwei Zähler Vorsprung auf die Ränge 16 bis 18 sind aber natürlich alles andere als ein Ruhekissen.

Das torlose Hinspiel in Magdeburg war das allererste Aufeinandertreffen beider Vereine.

Tipp

Beide Mannschaften sind gut in Form. Bielefeld ist zwar der Favorit, doch Magdeburg ist es mit der neugewonnenen Kompaktheit zuzutrauen, den Ostwestfalen den Zahn zu ziehen.

Tipp: Unentschieden – 3,30 bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
-
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld ist in der 2. Bundesliga die Mannschaft der Stunde. Nach der Winterpause gewannen die Ostwestfalen bei Dynamo Dresden (4:3), gegen den Hamburger SV (2:0) und beim SSV Jahn Regensburg (3:0) alle drei Partien und verschafften sich so ein ordentliches Polster nach unten. Großen Anteil an dieser Entwicklung hat sicherlich Trainer Uwe Neuhaus, der nach seinem Amtsantritt am 10. Dezember direkt einen 2:1-Sieg bei Holstein Kiel feiern konnte, dann aber mit einem 1:2 gegen den 1. FC Heidenheim auch gleich einen ersten Rückschlag wegstecken musste. Zuvor war Bielefeld unter Trainer Jeff Saibene mit zwölf Punkten aus den ersten sieben Spielen ansprechend gestartet, hatte danach aber völlig den Faden und sechs Pflichtspiele in Folge verloren. Nach nur drei Zählern aus den neun Spielen vom achten bis zum 16. Spieltag musste Saibene letztlich gehen.

Aufstellung Arminia Bielefeld

Nach dem Sieg in Regensburg dürfte Trainer Neuhaus nicht viel verändern. Der kurzfristig ausgefallene Julian Börner könnte aber für Stephan Salger in die Innenverteidigung zurückkehren.  Christopher Nöthe, Sven Schipplock und Nils Quaschner sind weiter keine Optionen.

Voraussichtliche Aufstellung: Ortega – Brunner, Behrendt, Börner, Hartherz – Prietl, Seufert – Yabo – Edmundsson, Klos, Voglsammer

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
€100
18+, AGBs gelten

 

1. FC Magdeburg

Der 1. FC Magdeburg hat sich zwar nach dem Aufstieg meist gut verkauft, aber aus den ersten 13 Spielen nur dürftige neun Punkte geholt, sodass sich der Verein relativ früh dazu entschieden hat, Aufstiegstrainer Jens Härtel durch Michael Oenning zu ersetzen. Unter dem neuen Coach lief es indes eher schleppend an. Nach einer unglücklichen 2:3-Niederlage bei der SpVgg Greuther Fürth waren die Unentschieden gegen die Top-Teams VfL Bochum (0:0) und 1. FC Union Berlin (1:1) zwar beachtlich, aber auch kein wirklicher Fortschritt. Und in die Winterpause ging es dann mit zwei deutlichen Niederlagen beim 1. FC Köln (0:3) und beim FC St. Pauli (1:4). Aus der Winterpause aber ist der FCM dann hervorragend gekommen. Gegen Erzgebirge Aue (1:0) und beim FC Ingolstadt (1:0) wurden die beiden ersten Spiele knapp gewonnen. Und am vergangenen Wochenende trotzte Magdeburg Holstein Kiel immerhin ein 1:1 ab, womit nun drei ungeschlagene Begegnungen in Folge zu Buche stehen.

Aufstellung 1. FC Magdeburg

Der gegen Kiel mit muskulären Problemen geschonte Jan Kirchhoff dürfte in die Startelf zurückkehren. Auch Steven Lewerenz könnte wieder eine Option darstellen, wobei grundsätzlich einige Änderungen im Bereich des Möglichen sind. Nicht einsatzbereit sind weiterhin Aleksandar Ignjovski und Richard Weil.

Voraussichtliche Aufstellung: Loria – Bülter, Müller, Erdmann, Niemeyer – Laprevotte, Kirchhoff, Preißinger – Türpitz – Lohkemper, Beck

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,70
100€

 

Liveticker und Statistiken