Unser Tipp & Quote: Sieg Argentinien

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,48
150€

Nach dem ersten Spieltag der Copa Amercia steht Mitfavorit Argentinien noch ohne Punkte da. Gegen Paraguay haben Messi und Co. also mächtig Druck – doch dasselbe gilt auch für den Gegner. Hier unser Tipp!

Erleben die Gauchos am Donnerstag den Super-GAU? Nach der Auftaktniederlage gegen Kolumbien (0:2) muss Topfavorit Argentinien bereits vor dem zweiten Gruppenspiel um das Weiterkommen bangen. Gegen Nachbarland Paraguay hilft nur ein Sieg – doch trotz des Fehlstarts stehen die Chancen gut. Warum? Weil nicht nur die Albiceleste ihren Einstand verpatzte.

Interessante Quoten & Tipp

Auftaktniederlage hin oder her: Auf dem Wettmarkt scheint das Vertrauen in die Argentinier ungebrochen – zumindest vor dem Duell gegen Paraguay. Bei WilliamHill.com etwa liegt die Siegquote der Albiceleste bei 1,42, während ein Sieg des Kontrahenten mit dem 7,50-fachen des eigenen Einsatzes vergütet würde.

Die Verteilung zeigt: Auch nach der Pleite gegen Kolumbien trauen die Buchmacher den Argentiniern das souveräne Weiterkommen zu. Nach wie vor stellen sie den wohl zweitbesten Kader des Turniers – angeführt vom wohl besten Spieler aller Zeiten: Lionel Messi.

Nachdem „La Pulga“ gegen Kolumbien kaum Akzente zu setzen wusste, dürfte Argentiniens Superstar in Spiel zwei auf Wiedergutmachung brennen. Diese Tatsache ist von entscheidender Wichtigkeit – denn das Spiel der Argentinier lebt von der Spielfreude ihres Fixpunkts. Gegen Paraguay darf man sich also auf einen bis in die Haarspitzen motivierten Messi freuen.

Und die „Albiroja“? Die sollten sich eigentlich freuen, auf ein strauchelndes Argentinien zu treffen – doch das Team hat seine eigenen Sorgen: Zum Auftakt der Copa America blamierte sich das Team gegen Gastnation Katar bis auf die Knochen, trotz einer 2:0-Führung reichte es am Ende nur für einen Punkt (2:2). Vor dem Duell mit Argentinien besteht natürlich Hoffnung auf Besserung, doch wer Katar nicht schlägt, der dürfte gegen Messi und Co. nur wenige Tage später keine Chance haben.

Unser Tipp & Quote: Sieg für Argentinien – Quote 1,48 bei Betway

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,48
150€

 

Argentinien

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. Kolumbien, 5:1 vs. Nicaragua, 1:0 vs. Marokko

Neben Brasilien gilt Argentinien als großer Titelfavorit bei der Copa 2019. Nach vier Vizemeisterschaften in den vergangenen fünf Endrunden soll es in diesem Jahr endlich klappen – doch der Auftakt der Gruppenphase dämpfte die Hoffnungen gewaltig.

Gegen Kolumbien, allenfalls als Geheimfavorit gehandelt, war Argentinien zu keinem Zeitpunkt der souveräne Favorit, den manch einer im Vorfeld erwartet hatte. Im Gegenteil: Die Cafeteros waren es, die über weite Strecken die besseren Chancen hatten, während Messi und Co. blass blieben. Letztendlich ging Kolumbiens 2:0-Erfolg daher auch in Ordnung: Argentinien zeigte sich in der defensive mehrfach löchrig, zwei Mal wussten die Kolumbianer dies zu bestrafen. Zunächst in der 71. Minute in Person von Martinez, der nach einem sehenswerten Diagonalpass von James Rodriguez noch sehenswerter abschloss. Anschließend in Person von Duvan Zapata, der nach einer scharfen Hereingabe in Stürmermanier vollstreckte (86. Minute). Zurück blieben konsternierte Argentinier, die selbst nach dem Rückstand keinen echten Druck zu entwickeln wussten.

„Wir fahren hier mit einem bitteren Gefühl weg“, sagte Messi im Anschluss. „Wir wollten natürlich nicht auf diese Weise starten, aber wir müssen nun unsere Köpfe aufrichten und weitermachen.“

Derlei Parolen ist man in Argentinien nach Copa-Auftakten nicht gewohnt: Über 40 Jahre ist es her, dass die Gauchos das erste Gruppenspiel der Kontinentalmeisterschaft verloren. Rein historisch betrachtet sind die Sorgen um das Team somit mehr als begründet – aber klar ist auch: Mit Kolumbien erwischte die Mannschaft den dicksten Brocken direkt zu Beginn. Nun, gegen Katar und Paraguay sollte man sich weniger schwertun. Eigentlich.

Mögliche Aufstellung Argentinien

Argentiniens Coach Lionel Scaloni sah gegen Kolumbien kaum einen überzeugende Individualleistung: Angel Di Maria nahm er gar nach 45 Minuten raus. Man kann davon ausgehen dass der Trainer gegen Paraguay rotieren wird – etwa wie folgt:

Armani – Tagliafico, Saravia, Otamendi, Pezella – Paredes, de Paul, Dybala, Lo Celso – Agüero, Messi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,48
150€

 

Paraguay

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. Katar, 2:0 vs. Guatemala, 1:1 vs. Honduras

Die Paraguayer sind als Außenseiter zur Copa nach Brasilien gereist. Kaum einer traut dem Team größere Überraschungen zu – doch dass es zumindest Katar schlagen würde, damit rechneten alle.

Nun, sie rechneten falsch: Zum Auftakt der Vorrunde bekamen es die „Albirojas“ mit der Gastnation aus dem Emiraten zu tun – und zunächst lief alles wie erwartet. Paraguay dominierte das Geschehen, gegen die individuell stecknadeldünn besetzten Kataris erspielte sich die Mannschaft gute Chancen, und zwei davon nutzte sie auch: Bereits nach vier Minute erzielte Routinier und Benfica-Legende Cardozo das 1:0, zu Beginn der zweiten Halbzeit schraubte Gonzalez die Führung per Traumtor in die Höhe. Nach gut einer Stunde sah somit alles nach einem lockeren Auftakterfolg aus – doch ganz offensichtlich fühlte sich das Team zu sicher.

Weil die Albirojas es zuließen, fing auf einmal auch Katar an, Fußball zu spielen. Ali erzielte nach 68 Minuten den verdienten Anschlusstreffer, mit einem Distanzschuss, der Gonzalez‘ Tor sogar noch in den Schatten stellte. Anschließend drängte der WM-Gastgeber von 2022 auf den Ausgleich – und Paraguay unterstützte dieses Bemühen redlich: In der 77. Minute sah zunächst Keeper Fernandez schwach aus, dann köpfte Innenvertediger Rojas die unzureichende Parade ins eigene Tor. Es war der kuriose Schlusspunkt unter eine kuriose Partie – 2:2.

Anstatt sich also für die echten Herausforderungen, für Kolumbien und Argentinien, in Form zu schießen, erlitt Paraguay zum Copa-Einstand einen schweren Rückschlag. Mit drei Punkten hätte sich das Team legitime Chancen auf ein Weiterkommen ausrechnen können, nun dagegen ist klar: Gegen Kolumbien oder Argentinien muss das Team wohl mindestens einen Sieg landen. Wohlgemerkt: Ein Sieg, das ist das, was Paraguay nicht einmal gegen Katar zustande brachte.

Mögliche Aufstellung Paraguay

Paraguays Coach Eduardo Berizzo hat personell weniger Rotationsmöglichkeiten als sein Gegenüber. Ohne dürfte er vor allem damit beschäftigt sein, sein Team mental wieder aufzurichten. Folgende Formation könnte der Trainer aufbieten:

Fernandez, Balbuena, Valdez, Alonso, Rojas – Ortiz, Gonzalez, Almiron – Cardozo, Arzamendia, Domniguez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
8,00
€100

 

Argentinien – Paraguay im TV oder Livestream

Wer die Partie zwischen Argentinien und Paraguay live verfolgen möchte, benötigt ein Abo beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN. Der Rechteinhaber der Copa America überträgt die Partie live auf dazn.de, Anpfiff ist am 20. Juni um 2.30 Uhr. Wer hier kein kostenpflichtiges Abo hat und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ansässig ist, für den bietet der Wettanbieter bet365 eine gute Alternative. Hier kann man alle Spiele der Premier League und vieler weiterer Ligen im Live Stream anschauen, einzige Voraussetzung ist ein bestehendes Konto mit Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken