Unser Tipp: Unter 2,5 Tore

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
100€

Direkt zum Auftakt der Copa America hat Titelkandidat Argentinien einen echten Brocken vor der Brust: die Kolumbianer. Feiern die Gauchos gegen den Geheimfavoriten einen gelungenen Einstand? Hier unser Tipp!

Klappt’s etwa dieses Mal? Argentinien will nach vier verlorenen Finals in den vergangenen fünf Endrunden endlich die Copa America gewinnen. Dafür hat das Team allerdings einige Hürden zu meistern – zum Auftakt die Kolumbianer. Kann Lionel Messi seine Gauchos zum ersten Turniersieg führen?

Interessante Quoten & Tipp

Argentinien ist neben Gastgeber Brasilien der Topfavorit auf den Titel – und dementsprechend sehen die Buchmacher das Team auch gegen Kolumbien vorne. Zugleich tragen sie aber der unbestreitbaren Klasse der „Cafeteros“ Rechnung, sodass ein Sieg der Argentinier durchaus lukrativ vergütet wird: Bei Interwetten.com etwa liegt die Siegquote der Gauchos bei 2,25.

Der winkende Ertrag mag verlockend klingen, doch zugleich ist er als Warnzeichen zu verstehen: Argentinien ist besser, aber damit noch längst nicht der sichere Sieger. Im Gegenteil: Kolumbien, irgendwo zwischen Titelkandidat und Geheimfavorit, ist einer der gefährlichsten Gegner im Tableau – und das dürfte die Mannschaft auch unter Beweis stellen.

Anstatt sich also mit dem Siegtipp auf dünnes Eis zu begeben, sollte man eher nach anderen Optionen Ausschau halten. Eine Möglichkeit: Die Torwette. Denn auch wenn man meinen sollte, es zwischen diesen mit Offensivstars gespickten Teams spektakulär zu, empfiehlt sich eher der gegenteilige Tipp. Die Argentinier nämlich zeichneten sich in den vergangenen Jahren vor allem durch konzentrierte Defensivarbeit aus, während die Kolumbianer gar keine andere Wahl haben, als gegen Messi und Co. in den Defense-First-Modus zu schalten. Dementsprechend darf man sich zwar über eine Partie auf hohem südamerikanischem Niveau freuen, aber nicht unbedingt auf eine Menge Tore.

Daher die Prognose: Unter 2,5 Tore – Quote 1,62 bei Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
100€

 

Argentinien

Die letzten drei Ergebnisse: 5:1 vs. Nicaragua, 1:0 vs. Marokko, 1:3 vs. Venezuela

Sie probieren es mal wieder: Auch 2019 gehört Argentinien zu den absoluten Topfavoriten auf den Gewinn der Copa America. Seit Lionel Messi der Albiceleste als Kapitän vorsteht, hat das Team quasi ein Finalabo gebucht. Das Problem: In den Endspielen will es einfach nicht klappen.

Gleich vier (!) Mal hatten die Gauchos in den vergangenen fünf Endrunden die Chance zum Titel. Vier Mal gingen sie leer aus – und das, obwohl sie drei Mal den besten Spieler des Planeten aufboten: Lionel Messi.

Der Kapitän der Albiceleste, bald 32 Jahre alt, schwimmt in Titeln: vier Mal die Champions League, zehn Mal die Meisterschaft, Weltpokal, Ligapokal, Supercup, und und und. Allein: Mit der Nationalmannschaft konnte der begnadete Linksfuß noch keine Trophäe erringen.

Nun also der nächste Anlauf. Zur Copa reisen die Argentinier wieder einmal mit einem Spitzenkader, angeführt von Lionel Messi und ManCity-Stürmer Kun Agüero. Ob es in diesem Jahr für den Titel reicht, wird sich bald zeigen, doch zumindest die Generalprobe gestaltete man erfolgreich: Gegen Nicaragua feierten die Argentinier einen hochüberlegenen 5:1-Sieg.

Zuvor hatte es die Mannschaft gegen Marokko nicht ganz so leicht, doch auch dieses Spiel konnte das Team gewinnen – im Gegensatz zum ersten Testspiel des Jahres. Gegen Venezuela unterlag die Albiceleste im März mit 1:3.

Unterm Strich dürfen sich Fans der Gauchos einmal mehr auf eine schlagkräftige argentinische Truppe freuen, die sich vor Turnierstart in durchaus vielversprechender Form präsentierte. Noch dazu zeigte sich ihr Topstar angriffslustig: „Bevor ich meine Karriere beende, will ich einen Titel mi Argentinien gewinnen“, ließ Lionel Messi kürzlich verlauten. Na dann: Los!

Mögliche Aufstellung Argentinien

Ganz so namhaft wie vor vier, fünf Jahren kommt die argentinische Elf nicht mehr daher, doch vor allem in der Offensive muss Coach Lionel Scaloni nach wie vor aus einem Überangebot wählen. Folgende Formation scheint denkbar:

Armani – Otamendi, Foyth, Saravia – Rodriguez, di Maria, Paredes, lo Celso – Messi, Agüero, Dybala

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
100€

 

Kolumbien

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. Peru, 3:0 vs. Panama, 1.2 vs. Südkorea

Kolumbien ist nach Brasilien und Argentinien das wohl gefährlichste Team der Copa. Die „Cafeteros“, wie sie selbst sich nennen, stellen auch 2019 einen schlagkräftigen Kader, sodass sie bei günstigem Turnierverlauf den großen Wurf landen könnten.

Als Gradmesser für das tatsächliche Leistungsvermögen des Teams kann dabei der Auftakt gegen Argentinien herhalten. Denn gegen die Gauchos tut sich Kolumbien, gelinde gesagt, schwer: Keines der letzten acht Spiele gegen die Albiceleste konnte das Team gewinnen (4 Niederlagen, 4 Remis), zudem entschied man von 13 Copa-Duellen lediglich zwei für sich. Wenn es 2019 mit dem Titel klappen soll, wird man direkt zum Auftakt zeigen müssen, dass dieses Jahr ein besonderes ist.

Zumindest am Status des leichten Außenseiters wird die Mannschaft nicht scheitern, bewies sie doch schon während der Weltmeisterschaften 2014 und 2018, dass sie sich in dieser Rolle pudelwohl fühlt.

Sie kann aber auch anders: In den zwei letzten Tests vor dem Turnierstart feierte die Mannschaft jeweils überzeugende Favoritensiege. Sowohl gegen Peru als auch gegen Panama gelang den Cafeteros ein überzeugender 3:0-Sieg, wodurch das Team mehr als gewappnet scheint für die kommenden Herausforderungen. Und natürlich haben auch die Kolumbianer ihren Superstar: James Rodriguez, der bis vor kurzem noch in München unter Vertrag stand.

Der technisch versierte Mittelfeldmann ist das Gesicht seines Teams, doch er ist längst nicht der einzige fähige Fußballer. Mit Radamel Falcao, Luis Muriel, Duvan Zapata oder Juan Cuardrado beweisen die Kolumbianer vor allem offensiv internationales Format. In der Hintermannschaft wiederum sollen die Youngster Yerry Mina und Davinson Sanchez die Kreise von Messi & Co. stören. Ob das auch klappt, wird sich zeigen.

Mögliche Aufstellung Kolumbien

Kolumbiens Coach Ricardo Gareca hat eine starke erste Elf – doch dahinter passiert nicht allzu viel. Dementsprechend dürfte es bei der Startaufstellung der Cafeteros keine größeren Überrraschungen geben.

Ospina – Tesillo, Sanchez, Mina, Medina – Uribe, Rodriguez, Cuellar, Cuadrado – Muriel, Falcao

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
250€

 

Argentinien – Kolumbien im TV oder Livestream

Beim Streaming-Anbieter DAZN können Zuschauer aus Deutschland die Partie zwischen Argentinien und Kolumbien live verfolgen. Angepfiffen wird das Spiel am 16. Juni um 0:00 Uhr. Gestreamt wird die Begegnung auf dazn.de. Wer hier kein Abo hat, für den bietet der Wettanbieter bet365 eine günstige Alternative. Alle Spiele der Copa America werden hier im Live Stream gezeigt, alles was man dafür benötigt ist ein Konto bei dem Wettanbieter und Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken