Anfänger Guide Sportwetten

Willkommen bei unserer kleinen Einführung in die Welt der Sportwetten. Wir versuchen hier alles so transparent und klar wie möglich zu halten. Fangen wir an mit der Sportwette an sich und der Bedeutung einer Quote. Als Beispiel dienst und die ganz normalen Heimsieg-Unentschieden-Auswärtssieg Quote.

Sportwetten – Beispiel für Quoten

Nehmen wie ein Beispiel, das es so in der Praxis gab. Am 25.01.2014 empfing Alemannia Aachen die Fortuna aus Köln. Die Quoten waren bei MyBet wie folgt:

Heimsieg Alemannia – 4,15 | Unentschieden – 3,40 | Auswärtssieg Fortuna Köln – 1,80

Was heißt das in der Praxis? Gehen wir davon aus, dass jemand 10€ auf eines der drei Möglichkeiten gesetzt hat. In diesem Fall auf den Auswärtssieg von Köln, die bekanntlich (leider) gewonnen haben. Um die Auszahlung auszurechnen muss erst einmal die Quote mit dem Einsatz multipliziert werden. Das Ergebnis ist 18€ und damit ist der Reingewinn bei 8€, da der eigene Einsatz abgezogen werden muss. In Deutschland kommt inzwischen noch eine 5% Reduktion vom Einsatz oder Gewinn dazu, da Vater Staat von den Anbietern Steuern verlangt PRO WETTE.

Wie man leicht schlussfolgern kann, bedeutet eine höhere Quote auch eine niedrigere Wahrscheinlichkeit für den Ausgang. Inzwischen gibt es jedoch unzählige Wettformen und Wettarten. Die meisten sind recht logisch aufgebaut. So wird beispielsweise bei der Doppelchance auf zwei der möglichen drei Ausgänge gewettet. Bei Über und Unter geht es um die Anzahl der Tore usw.

Wie einzahlen bzw. auszahlen?

Viele Neulinge bei den Sportwetten sind erst einmal verunsichert OB und WIE sie ihr Geld bekommen. Hier zählt wie in allen Bereichen des Lebens „erst erkundigen, dann einzahlen“. Die hier gelisteten Anbieter sind alle als seriös eingestuft worden. Der wohl einfachste Weg ein- und auszuzahlen ist PayPal. Das geht seit einigen Monaten auch in Deutschland und schützt so eure Kredit- und Kontodaten, da ihr sie nicht überall rausgeben müsst. Eine Liste der Anbieter gibt es HIER

Bonusangebote sind verwirrend

Dem stimmen wir sogar zu, da sie nicht so einfach zu verstehen sind. Die am meisten verbreitete Form ist der Einzahlungsbonus. Um Betrug vorzubeugen (und ja, den gibt es) gibt es Umsatzbedingungen für die Bonusangebote. Ein Beispiel: Ihr bekommt 100% auf eure erste Einzahlung und das bis zu 100€. Nehmen wir an, ihr nutzt den Bonus voll aus und habt 100€ Euro eingezahlt. In den Bedingungen wird dann stehen, dass ihr den Bonus x-mal umsetzen müsst und das bei einer Mindestquote von y (die ist meist zwischen 1,50 und 2,00). Wichtig ist, dass ihr vorher keine Auszahlung tätigen könnt in den meisten Fällen. Das mag etwas rustikal wirken, macht aber Sinn, da es professionelle Banden gab, die mit zahlreichen geklauten Identitäten Wettanbieter im großen Stil betrogen haben.

Deutsche Lizenz?

Zuerst einmal ein klares Statement von uns. Eine deutsche Lizenz ist nicht der einzige Indikator dafür ob ein Unternehmen seriös ist oder nicht, schließlich gibt es Konzerne wie Ladbrokes, die in England seit über 100 Jahren aktiv sind und 15.000 Mitarbeiter haben. Dennoch versuchen wir natürlich hier alle auf dem Laufenden zu halten. Im Moment gibt es nur die Möglichkeit eine Lizenz aus Schleswig Holstein zu haben und die haben eigentlich so gut wie alle hier gelisteten Unternehmen.

Falls ihr Fragen habt, dann kontaktiert uns einfach in der Facebook Gruppe oder per Google+. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten.

Wettmanipulation

Ein alter Vorwurf, den man immer wieder hört. Bedenkt folgendes: die Wettanbieter sind diejenigen, bei denen die Betrüger ihr Geld gewinnen, also sind die ebenfalls Geschädigte, wenn es zu Manipulationen kommt!