Unser Tipp: Ajax Amsterdam kommt weiter

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,28
100€
18+, AGBs gelten

Ausgerechnet vor dem wichtigsten Spiel des Jahres befinden sich die Tottenham Hotspur in bedenklicher Verfassung. Kann das Team Ajax Amsterdam im Champions-League-Halbfinale noch abfangen? Hier unser Tipp!

Nur noch ein Spiel trennt Ajax Amsterdam von der Sensation: Als krasser Außenseiter in die K.o.-Phase der Champions League gestartet, ließen die Niederländer Real Madrid und Juventus Turin hinter sich – und zumindest im Halbfinalhinspiel auch die Tottenham Hotspur (1:0). Vor dem Rückspiel in Amsterdam hat das Überraschungsteam der Saison also die besseren Karten – auch weil den Spurs ausgerechnet zum Endspurt die Form abhanden kam.

Interessante Quoten & Tipp

Ajax Hinspiel und die vorherigen Erfolge gegen Real und Juventus haben dem Team auf dem Wettmarkt ein stark verbessertes Standing verschafft: Vor dem Rückspiel des Champions-League-Halbfinales betrachten die Buchmacher die junge Truppe aus den Niederlanden als favorisiert.

Daran hat Ajax den bereits erwähnten Eigenanteil – doch auch die Spurs trugen das Ihre bei: Zur absoluten Unzeit ist das Team von Coach Maurizio Pocchettino in ein Formloch gefallen, die vergangenen drei Pflichtspiele wurden allesamt verloren. Nicht nur brachte sich die Mannschaft dadurch um eine gute Ausgangsposition für das erstmalige Erreichen des Champions-League-Achtelfinals – sie musste in der Liga auch noch Platz drei abtreten.

Wer in Amsterdam auf ein Ende von Tottenhams Negativlauf hofft, der dürfte enttäuscht werden. Denn klar ist: Die Misere lässt sich auf einen klaren Faktor zurückführen – die Verletzung von Harry Kane – und an diesem Aspekt wird sich bis Mittwochabend nichts ändern. Da die Problematik also dieselbe sein wird wie in den vergangenen zwei Wochen, dürfte auch der Output ähnlich verbleiben.

Daher die Prognose: Ajax zieht ins Champions-League-Finale ein – Quote 1,28 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,28
100€
18+, AGBs gelten

 

Ajax Amsterdam

Die letzten drei Ergebnisse: 4:0 vs. Willem II Tiburg, 1:0 vs. Tottenham Hotspur, 4:2 vs. Vitesse Arnheim

Dieses Team macht einfach Spaß! Ajax Amsterdam verkörpert zweifellos die Feel-Good-Story dieser Saison. Mit frischem, ansehnlichen Offensivfußball hat die Mannschaft im Laufe der vergangenen Wochen und Monate zahlreiche Herzen erobert – und am Mittwoch könnten etliche hinzukommen.

Die Chancen auf das Champions-League-Finale jedenfalls stehen gut: Im Hinspiel an der White Hart Lane zeigte sich Ajax wie gewohnt: frech und unaufgeregt. Ohne den Hauch von Furcht spielte die junge und unerfahrene Mannschaft ihr Spiel, ließ den Ball zirkulieren und kombinierte sich in die Gefahrenzone. Der Lohn für die brillante Anfagsphase: Der frühe 1:0-Führungstreffer durch van de Beek, mit dessen Verwaltung man im Anschluss gegen harmlose Londoner kaum Probleme hatte.

Schon dass Ajax überhaupt bis ins Halbfinale vorstoßen würde, hatten vor der Saison höchstens die hartgesottensten Anhänger erwartet. Doch unter Coach Erik ten Haag ist etwas Besonderes entstanden in Amsterdam: Ein eingeschworenes Team, jung und hochtalentiert, dass an seiner Idee festhält, ganz gleich, auf wen es trifft. So erklärt sich zumindest in Ansätzen, wie die Mannschaft Real Madrid dominieren konnte (4:1), wie sie Juventus Turin aus dem Wettbewerb schmiss (3:1) – und wie sie nebenbei etliche Schützenfeste in der heimischen Erendivise feierte.

Stichwort Schützenfest: Die letzte Gala der Amsterdamer ist noch keine drei Tage her. Im Pokalfinale ließ das Team gegen Willem II Tiburg rein gar nichts anbrennen und gewann hochüberlegen mit 4:0. Es war der neunte Sieg aus den vergangenen zehn Spielen, wodurch man sich nicht nur verdient den ersten Titel der Saison sicherte – man präsentierte sich obendrein bestens gewappnet für den größten Vereinserfolg seit Jahren: den Einzug ins Champions-League-Finale, für das am Mittwoch ein Unentschieden reicht.

Mögliche Aufstellung Ajax Amsterdam

Auch wenn ten Haag und seine Berater wissen werden, dass bereits ein Remis für den Finaleinzug genügt, kann man davon ausgehen, dass Ajax nicht auf die Bremse treten wird. Schließlich war es die spielerische Geradlinigkeit, die die Mannschaft bis ins Halbfinale spülte. Auch im Rückspiel dürfte das Team daher offensiv und angriffslustig auflaufen – mit folgender Formation.

Onana – Veltman, de Ligt, Blind, Tagliafico – Schöne, F. de Jon – van de Beek – Ziyech, Tadic, David Neres

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,18
100€

 

Tottenham Hotspur

Die letzten drei Ergebnisse: 0:1 vs. AFC Bournemouth, 0:1 Ajax Amsterdam, 0:1 vs. West Ham United

Für die Fans der Tottenham Hotspur waren die vergangenen zwei Wochen nur schwer zu ertragen: Dem Team geht der Saft aus – ausgerechnet jetzt, wo man den Lohn für eine großartige Saison einstreichen könnte.

In der Liga belegte die Mannschaft monatelang souverän den dritten Platz, ohne das von unten große Gefahr drohte. In der Champions League wiederum hatte das Team keinerlei Schwierigkeiten, gegen Dortmund das Viertelfinale zu erreichen, ehe man in der Runde der letzten Acht dramatisch gegen Manchester City siegte (1:0, 3:4). Im Halbfinale bekam man schließlich mit Ajax Amsterdam den vermeintlich einfachsten verbliebenen Gegner vorgesetzt – es schien also alles angerichtet für einen glorreichen Schlusspunkt unter eine starke Spielzeit.

Dann kam die Verletzung von Harry Kane. Dann kam die Gelbsperre für Ersatz-Torjäger Heung-Min Son – und schon war die Euphorie dahin: In der Liga setzte es zwei bittere Niederlagen gegen unterklassige Teams, Bournemouth (0:1) und West Ham (0:1), wodurch man den bereits sicher geglaubten dritten Platz an den FC Chelsea verlor. Schlimmer noch wog allerdings die Pleite zwischen den beiden Liga-Patzern – das 0:1 gegen Ajax.

Im Duell mit den Niederländern präsentierte sich das Kane- und Son-lose Tottenham einmal mehr harmlos und uninspiriert, selbst als das Team nach dem 0:1 unter Zugzwang geriet, entwickelte es keine produktiven Ideen. Stattdessen überließ man den Gegner vor heimischer Kulisse die Kontrolle und verlor am Ende verdient.

Unterm Strich stehen die seit Wochen formschwachen Spurs nunmehr bei fünf Niederlagen aus den vergangenen sechs Pflichtspielen. Die letzten drei Partien verlor das Team jeweils mit 0:1 – womit die Hauptproblemzone bereits eingekreist ist: Die Offensive.

Mögliche Aufstellung Tottenham Hotspur

Die Spurs stehen mit dem Rücken zur Wand – nach über 270 Minuten ohne Treffer müssen endlich wieder Tore. Dementsprechend dürfte Pocchettinos Marschroute klar sein: kontrollierte Offensive. Folgende Formation könnte dieses Konzept umsetzen:

Lloris – Trippier, Vertonghen, Alderweireld, D. Rose – Sissoko, Winks, Eriksen – Ali – Son, Llorente

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,45
100€

 

Ajax Amsterdam – Tottenham Hotspur im TV oder Livestream

Wer den Champions-League-Kracher zwischen Ajax Amsterdam und den Tottenham Hotspur live ansehen möchte, wird auf zwei Wegen fündig: beim kostenpflichtigen Streaming-Anbieter DAZN sowie bei dem Pay-TV-Sender Sky. Der gemeinschaftlichen Rechteinhaber der Champions League übertragen das Duell live im TV (Sky) sowie per Stream (DAZN, SkyGo). Anpfiff ist am 8. Mai um 21.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken