Die Fans kamen im Hinspiel vor einer Woche voll auf ihre Kosten. In einem heißblütigen Duell trennten sich Rapid Wien und Ajax Amsterdam mit 2:2. Das berühmte Ernst Happel Stadion erlebte einen weiteren glorreichen Fußballabend. Rapid lag bereits mit 1:2 zurück und hatte nach der roten Karte für Schwab nur noch zehn Mann auf dem Platz, doch ihr Mut wurde noch belohnt.

In einer relativ ausgeglichenen Partie brachte Klaassen die Gäste noch vor der Pause mit 2:0 in Führung. Alles sah nach einer klaren Angelegenheit für Ajax aus, doch Rapid kämpfte sich noch einmal zurück. Kainz gelang kurz nach Wiederanpfiff der Anschlusstreffer, ehe Beric noch für den Ausgleich sorgen konnte. Mit diesem Unentschieden kann Ajax natürlich besser leben, doch entschieden ist hier noch nichts.

Ajax Amsterdam

Ajax wurde seiner Favoritenrolle zumindest in der ersten Halbzeit vollends gerecht. Kapitän Klaassen war überhaupt nicht zu halten. Nach der Pause ließen sie es aber etwas ruhiger angehen und wurden sofort dafür bestraft. Neben Klaassen wusste vor allem Torhüter Cilessen zu überzeugen. Die Mannschaft will natürlich auch in diesem Jahr zumindest die Gruppenphase der Champions League erreichen, doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

In der Niederlande steigt am kommenden Wochenende der erste Spieltag der neuen Saison. Ajax muss zum AZ Alkmaar. Man kann davon ausgehen, dass die Mannschaft nach der langen Vorbereitung nun topfit in das Spiel gehen kann.

Aufstellung Ajax Amsterdam

Voraussichtliche Aufstellung: Cilessen – Veltman, Bazoer, Sinkgraven, Riedewald – Gudelj, Tete, Klaassen, Ghazi – Dijks, Milik

Rapid Wien

Rapid ist nach dem Hinspiel zumindest noch im Rennen. Die Ausgangsposition ist für die Österreicher natürlich nicht ideal, doch nach den ersten 45 Minuten im Ernst Happel Stadion zu urteilen, hätte es noch weitaus schlimmer kommen können. Nachdem sie die anfängliche Nervosität einigermaßen ablegen konnten waren sie mit Ajax auf Augenhöhe.

Rapid ist in der heimischen Liga schon etwas weiter als der Gastgeber. In Österreich sind bereits zwei Spieltage absolviert und Rapid hat beide Partien gewonnen. Am Wochenende gab es einen 2:1 Sieg beim amtierenden Meister RB Salzburg. Bereits zur Pause lag Rapid nach Toren von Petsos und Schwab mit 2:0 vorn. Besonders den gesperrten Schwab werden sie im Rückspiel sehr vermissen.

Aufstellung Rapid Wien

Voraussichtliche Aufstellung: Novota – Auer, Sonnleitner, Dibon, Stangl – Petsos, Schobesberger, Huspek, Schaub, Kainz – Prosenik

Tipp

Etwas überrascht war ich, als ich mir die Quoten zu dieser Partie angeschaut habe. Die Buchmacher sehen beide Teams in etwa auf dem gleichen Level. Das Resultat im Hinspiel gibt ihnen natürlich Recht, doch Ajax sollte in der Lage sein, im Rückspiel den Deckel drauf zu machen. Rapid muss zumindest einen Treffer erzielen, dass wird den Konter Experten voll in die Hände spielen.

Tipp: Sieg Ajax Amsterdam – 1.95 bet365 (unser Testsieger)

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken