Im Champions-League-Duell zwischen Ajax Amsterdam und dem FC Bayern München geht es um den Gruppensieg – und in Zugzwang sind die Gastgeber.

Setzt sich der Münchner Aufwärtstrend fort? Am Mittwochabend könnten die Bayern den dritten Sieg in Serie feiern – und sich damit den Sieg in Champions-League-Gruppe E sichern. Für Zweiteres würde allerdings auch ein Unentschieden reichen, denn mit 13 Punkten liegt der deutsche Rekordmeister zwei Punkte vor Ajax Amsterdam. Doch Obacht: Die Niederländer zeigten bereits im Hinspiel, dass sie den Bayern gefährlich werden können.

Interessante Quoten & Tipp

Auf dem Wettmarkt sind die Bayern vor dem Duell mit Ajax Favorit, allerdings weniger klar, als viele wohl vermuten würden. So liegt die Siegquote der Münchner etwa bei Interwetten.com bei 2,00, während die Gastgeber aus der niederländischen Hauptstadt auf 3,45 kommen.

Diese Einschätzung ist durchaus valide – und sie verrät eine Menge über die zu erwartenden Verhältnisse. Selbstverständlich werden die Bayern das Team mit den größeren Spielanteilen sein, natürlich werden sie den Ball dominieren und die Partie diktieren. Doch schon im Hinspiel zeigte sich, dass diese Facetten allein keinen Sieg garantieren. Damals setzte Ajax per Konter immer wieder Nadelstiche und hätte die Partie zweifellos gewinnen können, wäre man vor dem gegnerischen Tor effizienter aufgetreten (1:1). Nun, im Rückspiel, hat das Team die heimischen Fans im Rücken und hofft auf eine kleine Sensation: Einen Sieg gegen die Bayern und damit verbunden den Gruppensieg.

Die Hoffnungen scheinen zwar durchaus berechtigt, doch unterm Strich dürften es dennoch die Münchner sein, die die drei Punkte einsacken. Das Team von Niko Kovac hat sein Zwischentief überwunden, ist mittlerweile zurück in der Erfolgsspur und wird in Amsterdam darauf bedacht sein, die gute eigene Form zu bestätigen. Noch dazu kann sich die Mannschaft in Person von Robert Lewandowksi auf einen der treffsichersten Stürmer des Planeten verlassen. Derlei individuelle Vorteile genießen die Münchner in sämtlichen Mannschaftsteilen, was letztlich zu einem knappen, aber verdienten Erfolg des deutschen Rekordmeisters führen dürfte.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Bayern Münchnen – Quote 2,00 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
-
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
 

Ajax Amsterdam

Die letzten drei Ergebnisse: 4:1 vs. PEC Zwolle, 5:1 vs. ADO Den Haag, 2:0 vs. AEK Athen

Seine Hausaufgaben hat Ajax Amsterdam definitiv gemacht. Vor dem Rückspiel gegen die Bayern schossen sich die Niederländer ordentlich in Form und ballerten zunächst ADO Den Haag (5:1), anschließend PEC Zwolle (4:1) standesgemäß vom Platz. Insgesamt steht das Team somit bei fünf Siegen in Folge bei einem Torverhältnis von 21:3. Beeindruckend.

Einer der Garanten der aktuellen Erfolge ist Youngster Frankie de Jong, der in der offensiven Schaltzentrale die Fäden zieht und sowohl mit dem Ball am Fuß als auch abseits des Spielgeräts Lücken reißt, Gegenspieler bindet, Einfluss nimmt. Seine Ideen sind es, die den formstarken Angriff Amsterdams wie ein Katalysator beflügeln.

Qualität hat bei Ajax jedoch nicht nur de Jong. Coach ten Haag hat eine ganze Armada talentierter Profis im Kader, die er zu einer funktionierenden Einheit geformt hat. In der heimischen Erendivise schlägt sich das hohe Leistungsvermögen des Teams in 13 Siegen aus 15 Spielen nieder (40 Punkte), wobei diese eindrucksvolle Bilanz aktuell „nur“ für Rang zwei hinter PSV Einhoven (42) reicht.

International wiederum belegt Ajax denselben Rang – und hinterließ auch in der Champions League bereits die eine oder andere Duftmarke. Vor allem im Hinspiel gegen die Bayern zeigten die Amsterdamer, dass sie in der K.o.-Phase mehr sein können als nur Sparringspartner der Favoriten: 1:1 hieß es damals nach 90 Minuten, in denen Ajax den Münchnern bereitwillig das Spiel überließ, sich durch geschickte Tempogegenstöße jedoch die besseren Chancen erspielte. Dass man dem deutschen Meister am Ende nicht gar eine Niederlage einbrachte, war letztlich der mangelnden eigenen Chancenverwertung geschuldet.

Dennoch kann das Team mit der bisherigen Champions-League-Saison zufrieden sein. Mit zehn Punkten belegt die Mannschaft uneinholbar den zweiten Platz – und könnte am letzten Spieltag noch an den Bayern vorbeiziehen. Ob das gelingt? Fraglich.

Mögliche Aufstellung Ajax Amsterdam

Coach ten Haag stellte zuletzt regelmäßig um, vor allem offensiv. Getreu dieser Linie dürften auch gegen die Bayern gegenüber dem Wochenendsieg gegen Zwolle einige neue Kräfte in die Startelf rücken.

Onana – Mazraoui, de Ligt, Wöber, Blind – Schöne, F. de Jong – van de Beek – David Neres, Dolberg, Tadic

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
3,85
200€

 

FC Bayern München

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. FC Nürnberg, 2:1 vs. SV Werder Bremen, 5:1 vs. Benfica Lissabon

Es ist noch nicht allzu lange her, da stand Niko Kovac mehr oder minder offen zur Disposition. Nachdem er famos in seine erste Spielzeit als Bayern-Trainer gestartet war, war sein Team in ein Loch gefallen, welches sich in der Folge zu einer handfesten Krise ausweitete. Der Tiefpunkt: Die 2:3-Niederlage im Gipfeltreffen mit dem BVB sowie das blamable darauffolgende 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf. Nach letzterem Ergebnis zählte Uli Hoeneß seinen Trainer öffentlich an – doch der fand mitsamt der Mannschaft die richtige Antwort.

Zunächst fegten die Bayern in der Champions League über Benfica Lissabon hinweg und zeigten dabei beeindruckenden Fußball: 5:1 hieß es nach 90 Minuten, in denen die Münchner endlich einmal wieder Spielfreude mit individueller Klasse und defensiver Stabilität vereinten.

Anschließend ging es in der Bundesliga darum, nach drei sieglosen Spielen in Serie wieder einen Dreier zu landen, was gegen Werder Bremen auch gelang. Ex-Werderaner Serge Gnabry avancierte beim 2:1-Erfolg im hohen Norden zum Matchwinner.

Am vergangenen Wochenende schließlich stand das Bayernderby gegen den FC Nürnberg an, wobei die Partie gegen den Club aus Münchner Sicht für gewöhnlich nicht mehr als eine Pflichtaufgabe gewesen wäre. Da der FCB jedoch seit geschlagenen fünf Spielen auf einen Heimsieg in der Bundesliga gewartet hatte und sich beim letzten Aufeinandertreffen mit einem Underdog (Düsseldorf) bis auf die Knochen blamierte, wohnte der Partie doch eine gewisse Spannung inne. Diese beendeten die Bayern jedoch früh: Von Beginn an ließ das Team keinen Zweifel daran, wer in Bayern die Hosen anhat und gewann hochüberlegen mit 3:0.

Unterm Strich stehen die Münchner somit bei drei Siegen in Folge inklusive überzeugender spielerischer Aspekte. In der Liga kletterte die Mannschaft dadurch immerhin auf Rang drei, während die Lage in der Champions League ohnehin nie furchtbar prekär war. Schon mit einem Punkt könnte man den Deckel auf eine solide Gruppenphase packen und sich auf kommende Aufgaben vorbereiten.

Mögliche Aufstellung FC Bayern München

Kovac gab zuletzt durch, seine Stammelf gefunden zu haben und weniger rotieren zu wollen. Dementsprechend dürfte es am Mittwoch keine größeren Überraschungen geben.

Neuer – Rafinha, Süle, Boateng, Alaba – Kimmich, Goretzka – Gnabry, F.Ribéry,  – T. Müller – Lewandowski

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
-
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Ajax Amsterdam – FC Bayern München im TV oder Livestream

Bayern Münchens Duell um den Gruppensieg mit Ajax Amsterdam wird bei Sky zu sehen sein. Der Pay-TV-Sender überträgt die Partie live im Fernsehen sowie pere Stream auf sky.de, Spielbeginn ist am 13. Dezember um 21.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken