Afrika Cup 2013

Der Afrika Cup 2013 findet auch in dieser Saison zu einem etwas seltsamen Termin statt, aber das hat sich inzwischen eingebürgert. Vor allem die englische Premier League gibt viele Spieler für einige Zeit ab, schließlich sind sie vor allem der wichtigste Arbeitgeber bei den absoluten Topstars des afrikanischen Kontinents. Einen Favoriten zu sehen ist gar nicht so einfach, schließlich wurden wir schon einige Male überrascht. Austragungsort ist Südafrika was dieses Mal vor allem der Sicherheit dienlich ist nachdem wir im letzten Jahr einige Probleme sahen. Der Afrika Cup of Nations findet zwischen statt: 19.Januar 2013 – 10. Februar 2013

Teilnehmer und Gruppen Afrika Cup 2013

Gruppe AGruppe BGruppe CGruppe D
SüdafrikaGhanaSambiaElfenbeinküste
AngolaMaliNigeriaTunesien
MarokkoNigerBurkina FasoAlgerien
Kap VerdeDR KongoÄthiopienTogo

Alle Spiele, Tabellen, Kader und Statistiken findet ihr auf unserer Statistikseite: Fussball-Statistiken.com

Favoriten Afrika Cup 2013

Die Favoriten sind natürlich leicht an den Quoten zu erkennen und dennoch haben beim Afrika Cup oft die Außenseiter gewonnen.

Elfenbeinküste – Jetzt werden viele denken „die versagen jedes Mal und die Stars sind alt geworden“. Das hatte man auch bei Drogba und Chelsea gesagt und am Ende gewannen sie gegen den FCB. Im Sturm gibt es bis heute nur wenig bessere Spieler als Drogba und das bewies er bei allen Spielen für sein Land. Neben ihm dürften vor allem Gervinho und Kalou eine Rolle spielen, aber von vielen unbemerkt kommt mit dem 22-jährigen Traore von Anzhi Makhachkala ein Stürmer-Talent hoher Güte nach, der mit Drogba unglaublich stark aufspielen könnte.

Im Mittelfeld merkt man das Altern des Teams schon eher. Hier dürfte es vor allem auf Yaya Toure und bekannte Namen wie Zokora, Romaric und Tiote ankommen, die vieles mit ihrer Erfahrung ausgleichen können, aber eben auch keinen Überraschungseffekt aufbieten können. Sehr stark ist die Elfenbeinküste in der Abwehr und genau diese stellt sie über viele Konkurrenten auf dem afrikanischen Kontinent, denn eine geordnete und individuell starke Abwehr ist vergleichsweise selten.

Ghana – Ganz schwer einzuschätzen, aber das Team wird berechtigt als eines der Mitfavoriten gehandelt und das obwohl sie eigentlich keine absoluten Superstars haben, sondern als Team sehr stark sind. Einen Nachteil haben sie, der sich in den letzten 12 Monaten entwickelt hat. Supertalent Gyan machte den Fehler seiner Karriere zu schaden, indem er zu Al-Ain wechselte anstatt weiter in der Premier League auf höchstem Niveau zu spielen. Sehr vielversprechend ist hingegen der Nachwuchs und genau das macht die Gefahr von Ghana aus. Der 19-jährige Boakye gilt als eines der Supertalente dieses Afrika Cups und er könnte zu einem DER Superstars des Kontinents heranwachsen. Sicherlich das Team mit dem größten Überraschungspotenzial, sowohl nach unten als auch nach oben.

Südafrika – Allein schon Mitfavorit, da im eigenen Land gespielt wird. In meinen Augen etwas überschätzt, denn wirklich viel hat sich seit der WM nicht getan und dort wurden die Defizite recht deutlich, auch wenn Südafrika eine gute Defensivleistung zeigte.

Nigeria – das früher mit Abstand stärkste afrikanische Land wenn es um den Fußball geht, aber auch sie haben etwas abgebaut über die Jahre. Trotzdem ist hier sehr viel Potenzial, insbesondere dank der Offensive mit Obi Mikel, Emenike und natürlich dem Supertalent Victor Moses.

Enttäuschend hingegen die früher traditionell starken Länder wie Algerien, Tunesien und Marokko, die sicherlich noch immer überraschen können, aber hier haben auch die politischen Umstände zu einer Schwächung geführt.

Mein Tipp: Die Konkurrenz schwächelt und so könnte Drogba tatsächlich diesen so lang ersehnten Titel in den Händen halten!

Superstars Afrika Cup 2013

Lassen wir mal die bekannten Namen wie Drogba bei Seite, den mir geht es vielmehr darum welcher der jungen Spieler glänzen wird. Für mich gibt es hier drei Namen, die ich bereits erwähnt habe. Auf der einen Seite Chelseas Victor Moses und auf der anderen Seite den Geheimtipp Boakye, der noch ganz am Anfang seiner Karriere ist. Und dann natürlich Traore von Anzhi, der eine ausgezeichnete Saison in Russland hinlegte.

Quoten Afrika Cup 2013

Teamsportingbetbetsafebet365
Ghana2,502,452,50
Nigeria2,752,602,80
Mali5,506,005,50
Burkina Faso6,507,006,50