AFC Sunderland – Manchester United, so lautet das erste Halbfinale im englischen Liga Pokal. Der Gewinner darf sich über ein Endspiel in Wembley freuen. Zudem darf der Sieger dieses Wettbewerbes im nächsten Jahr international spielen.

Die Entscheidung fällt ab dem Halbfinale in zwei Spielen. Das Hinspiel steigt in Sunderland, dann geht es ins Old Trafford. Beide Mannschaften haben derzeit eigentlich andere Probleme als sich um den Liga Pokal zu kümmern, doch wenn man eine Stufe vor dem Endspiel steht, will man da auch rein.

Sunderland hat sich mit einem Sieg im Viertelfinale gegen Chelsea für diese Partie qualifiziert. Die Konzentration gilt im Normalfall der Liga, aber in solchen Partien können sie sich eine große Portion Selbstvertrauen holen.

Nachdem sich United nun auch noch im FA – Cup blamiert hat, ist wohl der Liga Pokal die einzige Chance auf einen Titel. Dieser Pokal ist aber nicht wovon sie im verwöhnten Manchester träumen. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen ist aber selbst dieser Titel alles andere als einfach zu erreichen. Ich sehe sie in dieser Partie nicht unbedingt als den Favoriten.

AFC Sunderland

Am Wochenende schaffte Sunderland mit einem 3:1 Erfolg gegen Carlisle United den Sprung in die nächste Runde des FA – Cups. Wenn sie in der Liga auch so agieren würden wie in den Pokalwettbewerben stünden sie sicherlich besser da.

In der Premier League gab es am letzten Spieltag eine bittere 0:1 Pleite gegen Aston Villa. Dort zeigte die Mannschaft eine der schlechtesten Leistungen der letzten Wochen. Durch diese Niederlage kleben sie weiterhin auf dem letzten Platz. Vier Punkte beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer.

Vor der Saison haben sie für Spieler wie Altidore oder Giaccherini viel Geld in die Hand genommen, doch wie es sich herausstellt, hätten sie es gleich zum Fenster rauswerfen können. Beide Spieler blieben bisher weit hinter den Erwartungen zurück. Ich denke jedoch, dass sie mit Poyet auf den richtigen Mann gesetzt haben. Er ist dazu in der Lage und das hat er auch schon angedeuted, diese Mannschaft besser zu machen. Vielleicht schlagen sie im Winter auf dem Transfermarkt zu. Der nächste Treffer muss allerdings sitzen.

Im Viertelfinale des Liga Pokals haben sie bereits Chelsea in die Schranken gewiesen. Warum soll das nicht auch gegen United gelingen?

AFC Sunderland: Mannone – Celustka, Diakite, Roberge, Bardsley – Cattermole, Ki, Colback, Giaccherini – Fletcher, Altidore

Manchester United

Manchester United entwickelt sich mehr und mehr zur Lachnummer der Liga. Man musste zwar erwarten, dass sie nach dem Abgang von Ferguson Probleme bekommen werden, dass diese aber gleich so gravierend ausfallen, damit habe ich nicht gerechnet. Die Mannschaft läuft auf dem Platz wie ein Hühnerhaufen hin und her. Es ist keinerlei System zu erkennen.

Nach der Pleite gegen die Spurs hatte man gedacht, dass sie ein anderes Gesicht an den Tag legen werden, doch was folgte war eine weitere Niederlage gegen Swansea. Damit sind sie aus dem Pokal ausgeschieden. In der Liga ist es auch so gut wie gelaufen. Bleibt ihnen noch die Champions League sowie dieser Liga Pokal. In der Champions League werden sie mit solchen Leistungen selbst gegen Olympiakos scheitern.

Nach dem Ausfall von Rooney ging es gleich nochmal zwei Schritte nach hinten. Wir haben es schon angedeutet, die große Schwäche ist das Mittelfeld. Ein Cleverly, der dort die Fäden ziehen soll, würde es vermutlich nicht einmal bei Freiburg in die Stammelf schaffen, jedenfalls bei den gezeigten Leistungen, die ihm zunehmend das Prädikat „Dauertalent“ verleihen.

Ich warte nur noch darauf, dass sie Scholes anrufen und ihn zu einer Rückkehr zwingen, dann könnten sie mit Giggs und Scholes das alte Mittelfeld formen. Das soll jetzt nicht unbedingt sarkastisch klingen. Derzeit glaube ich sogar, dass selbst diese beiden in ihrem jetzigen Zustand noch besser wären als das was ich dort auf dem Platz sehe. Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, wie sie aktuell in Sunderland (und die sind nun wahrlich keine Übermannschaft) bestehen können.

Manchester United: de Gea – Evra, Vidic, Jones, Smalling – Young, Cleverly, Januzaj, Valencia, Giggs – Welbeck

AFC Sunderland – Manchester United Form

So langsam stellen sich in Sunderland auch die Ergebnisse ein. Gustavo Poyet holt aus diesem Team das maximale heraus. Die Mannschaft hat einfach nicht die Klasse für mehr. Unter dem neuen Trainer ist die Form und Stimmung aber eine ganz andere als unter Vorgänger di Canio.

Seit Beginn der Saison läuft United seinen Ansprüchen und seiner Form hinterher. In der Mannschaft scheint es überhaupt nicht zu stimmen. Die schon nicht gerade umwerfende Form und Stimmung im Team ist nach den letzten beiden Ergebnissen nochmals gesunken. Das Gute ist, dass sie nicht mehr viel schlimmer als derzeit spielen können.

AFC Sunderland – Manchester United Tipp

In den letzten Wochen haben wir bei Spielen von United meist auf sie gehalten. Diesen Fehler werden wir nicht noch einmal begehen. Manchester befindet sich im Sturzflug nach unten. Selbst gegen eine Mannschaft wie Sunderland sehe ich sie nicht mehr als Favoriten. Normalerweise würde ich ihnen im “Stadium of Light” einen klaren Sieg zutrauen. Nun aber glaube ich nicht einmal an ein Unentschieden. Da es im Halbfinale des Liga Pokals über zwei Partien geht, haben sie im Rückspiel sicherlich noch die Möglichkeit sich zu qualifizieren. Ein Unentschieden ist alle Mal drin für Sunderland und so halte ich es konservativ, aber auch ein Tipp auf den Sunderland Sieg ist ok.

Tipp: Doppelchance Sunderland oder Unentschieden – 2,15 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen