AFC Sunderland – Manchester United, Krisenduell im „Stadium of Light“. Der AFC Sunderland steht auf dem letzten Platz in der Premier League. In sechs Spielen holten sie einen mageren Punkt. Das hatte man sich im Norden Englands vor der Saison sicherlich anders vorgestellt. Dem damaligen Trainer Di Canio wurden einige neue Spieler zur Seite gestellt. Sie dachten, dass sie mit dem verrückten Italiener an die Europa League Plätze anklopfen können. Di Canio verbreitete aber so viel Angst und Schrecken, dass die Spieler wie gelähmt wirkten. Es ging fast garnichts mehr und nach dem 0:3 gegen West Brom blieb ihnen nichts anderes mehr übrig, als den ungeliebten Trainer zu entlassen.

Auf der anderen Seite haben wir Manchester United. Es scheint, dass die anderen Mannschaften nach dem Abgang von Sir Alex die Furcht vor dem großen United abgelegt haben. Jeder will gegen sie gewinnen und bisher scheint das auch ganz gut zu klappen. United steht mit derzeit sieben Punkten aus sechs Spielen auf einem enttäuschenden zwölften Platz.

Besonders bitter war die Heimniederlage gegen West Brom. Wie United dieses Spiel verloren hat, war schon erschreckend. West Brom war nicht der glücklichere sondern der absolut verdiente Sieger in dieser Partie. Wenn sich United irgendwie aus dem Dreck ziehen kann, dann sicherlich gegen den Tabellenletzten, oder?

AFC Sunderland

Bei Sunderland steht noch immer Interimstrainer Kevin Ball an der Seitenlinie. Die Suche nach einem Nachfolger scheint sich schwerer zu gestalten, als sie dachten. Man muss ihnen aber auch ein wenig Zeit geben, denn der nächste Schuss muss sitzen. Sie dürfen sich nicht nochmal so eine Fehlentscheidung wie mit Di Canio erlauben.

Sunderland hat Probleme in jedem Mannschaftsteil. Das ist auch zum einen verständlich, denn es kamen viele neue Spieler zum Club. Sie brauchen eine geordnete Hand, um sich zu verbessern, Ich würde es mit Gustavo Poyet probieren. Er hat unter anderem in Brighton bewiesen, zu was er fähig ist.

Sunderland schaffte in den sechs Spielen erst vier Tore. Vor allem Neuzugang Altidore ist bisher eine der großen Enttäuschungen. Hinten gab es aber auch schon vierzehn Gegentore. Dies ist der schlechteste Wert in der Liga. Nur der Italiener Giaccherini hat sich bisher als Verstärkung erwiesen. Er allein kann es aber auch nicht retten

Manchester United

Manchester holte unter der Woche ein 1:1 in der Champions League bei Schachtar Donezk. Eigentlich wollten sie sich mit einem Sieg für die Heimschlappe gegen West Brom revanchieren aber ein Unentschieden in der Ukraine ist nicht so schlecht. In der Champions League stehen sie mit vier Punkten aus zwei Spielen auch verhältnismäßig gut da.

Das Problem ist die heimische Liga. Zwar kann man hier einiges auf den Spielplan schieben, der es vor der Saison nicht unbedingt gut mit ihnen meinte, doch die Art und Weise wie die Mannschaft bisher zu Werke geht, ist ganz schwach. Für mich absolvierten sie nur EIN wirklich gutes Spiel und das war das 4:2 gegen Leverkusen.

In der noch jungen Saison gab es für den neuen Trainer David Moyes bereits zwei ganz bittere Niederlagen gegen Manchester City sowie den FC Liverpool. Die ganze Mannschaft wirkt, als wenn sie Schlaftabletten genommen hätten. Das Spiel wirkt schwerfällig und langsam. Einzig Wayne Rooney sticht hervor. Das andere Problem war, dass sie auf dem Transfermarkt absolut schlecht gehandelt haben. Zu sehr vertraute man auf das Team, welches noch in der letzten Saison den Titel holte.

Mit Fellaini bekamen sie am Ende nur einen Spieler. Er stand auf der Wunschliste aber nicht unter den ersten drei. Wenn Moyes nicht bald die Kurve bekommt, könnte es eng für ihn werden. Noch aber hat er die volle Rückendeckung von Fergusen und den anderen Mitgliedern vom Management.

AFC Sunderland – Manchester United Form

Beide Mannschaften haben zuletzt grausamen Fußball geboten. Da stimmt es überhaupt nicht. Sunderland hat von den letzten fünf Spielen vier verloren. Den einzigen Erfolg gab es im Liga Pokal gegen Peterborough.

Auch United konnte nur eines seiner letzten vier Spiele gewinnen. Das ist für so einen Club nicht zu akzeptieren.

AFC Sunderland – Manchester United  Voraussichtliche Aufstellungen

AFC Sunderland: Westwood – Gardner, O`Shea, Cuellar, Colback – Cattermole, Johnson, Larsson, Ki, Giaccherini – Alitore

Manchester United: De Gea – Rafael, Vidic, Ferdinand, Evra – Carrick, Fellaini, Rooney, Kagawa, Valencia – van Persie

AFC Sunderland – Manchester United Tipp

Wenn nicht gegen Sunderland, gegen wen sollen die Jungs von David Moyes dann gewinnen. Ich persönlich glaube da aber nicht so wirklich dran. Sunderland ist zwar wirklich sehr schlecht, aber United hat auch mit sich zu kämpfen. Ich erwarte ein Spiel mit wenigen Höhepunkten. Vielleicht gibt es einen Geniestreich von Rooney, der etwas Ruhe in die Mannschaft bringt.

Tipp: unter 2.5 Tore im Spiel – 1.98 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen