Milan – Napoli, als Tabellenfünfter und -dritter gehören beide Teams zum Verfolgerfeld und damit auch zu den Anwärtern auf die in diesem Jahr wohl sehr umkämpften Champions-League-Plätze. Nach einigen enttäuschenden Jahren ist der AC Mailand wieder auf einem guten Weg und liegt bei einem weniger ausgetragenen Spiel nur vier Punkte hinter dem SSC Neapel, der seinerseits lediglich vier Zähler von Spitzenreiter Juventus Turin entfernt ist und sich insgeheim durchaus Chancen auf die Meisterschaft ausrechnet.

Bereits 156 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Mit 56 Siegen hat Milan dabei die Nase vorne, aber auch Napoli kann schon auf 41 Erfolge zurückblicken. 45-mal gab es am Ende keinen Sieger. In Mailand stehen 32 Heimsiegen bei 24 Remis indes nur 14 Erfolge Napolis gegenüber.

AC Mailand

Der AC Mailand hat zwar keinen guten Start hingelegt, doch nach nur drei Punkten aus den ersten die Spielen wurde schnell deutlich, dass bei den Rossoneri eine sehr positive Entwicklung im Gange ist. Insbesondere im Herbst, als von Ende Oktober bis Anfang Dezember 13 Punkten aus fünf Spielen eingefahren wurden, überzeugte Milan, das dann allerdings im Top-Spiel beim AS Rom mit 0:1 den Kürzeren zog und sich anschließend gegen Atalanta Bergamo mit einem enttäuschenden 0:0 zufrieden geben musste. Dennoch war die Stimmung an Weihnachten hervorragend, den am Tag vor Heiligabend besiegte Milan Juventus Turin nach Elfmeterschießen und sicherte sich so die Supercoppa. Ins neue Jahr startete Milan mit einem 1:0-Heimsieg gegen Cagliari Calcio und zog dann mit einem 2:1 gegen den FC Turin ins Viertelfinale der Coppa Italia ein. In der Liga reichte es beim gleichen Gegner am vergangenen Montag allerdings nur zu einem 2:2, das nach 0:2-Rückstand aber eher ein Erfolg war.

Mit Abwehrchef Alessio Romagnoli sowie dem großen Mittelfeldtalent Manuel Locatelli haben sich gegen Torino gleich zwei Leistungsträger Gelbsperren eingehandelt. Weil auch Mattia De Sciglio, Riccardo Montolivo, Andrea Poli und Matias Fernandez weiterhin verletzt fehlen, muss Trainer Vincenzo Montella in einigen Bereichen improvisieren

Aufstellung AC Mailand

Voraussichtliche Aufstellung: Donnarumma – Abate, Paletta, Zapata, Calabria – Pasalic, Kucka, Bertolacci – Suso, Bacca, Bonaventura

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
400%

SSC Neapel

Der SSC Neapel hat mit 14 Punkten aus den ersten sechs Spielen sowie zwei Auftaktsiegen in der Champions League gut in die Saison gefunden, sich dann aber im Oktober und November eine längere Schwächephase mit nur drei Siegen, aber vier Remis und vier Niederlagen erlaubt. Mit Beginn des Dezembers fand Napoli aber wieder in die Spur. Gerade rechtzeitig, um mit einem 2:1 bei Benfica Lissabon den Gruppensieg in der Champions League zu schaffen. Davon beflügelt gelangen auch in der Liga gegen Inter Mailand (3:0), bei Cagliari Calcio (5:0) und gegen den FC Turin (5:3) drei Siege in Serie, bevor es zum Jahresabschluss beim AC Florenz zumindest zu einem 3:3 reichte. Ins neue Jahr ist Napoli mit drei Heimspielen gestartet, die allesamt gewonnen wurden. Während in der Coppa Italia mit einem 3:1 über Spezia Calcio der Einzug ins Viertelfinale gelang, wurden in der Serie A Sampdoria Genua (2:1) und Delfino Pescara (3:1) bezwungen.

Bis auf den langzeitverletzten Mittelstürmer Arkadiusz Milik, den nach einer Knieverletzung am Comeback arbeitenden Innenverteidiger Kalidou Koulibaly und den beim Afrika-Cup weilenden Linksverteidiger Faouzi Ghoulam hat Trainer Maurico Sarri alle Mann an Bord.

Aufstellung SSC Neapel

Voraussichtliche Aufstellung: Reina – Hysaj, Tonelli, Raul Albiol, Strinic – Zielinski, Jorginho, Hamsik – José Callejon, Mertens, Insigne

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€110

Tipp

In den letzten acht Spielen Neapels fielen immer mindestens drei Tore und weil auch bei den Auftritten Milans in der Regel viel los ist, rechnen wir fest mit einer ereignisreichen Begegnung.

Tipp: Über 2,5 – 1.76 Betsson (starker 200% Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
betsson bonus
200%

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker