AC Mailand – Malaga, ein Duell, das erneut Überraschungen verspricht. Für Malaga geht es darum hier alles dingfest zu machen, während sich der AC Mailand nur schwer noch eine Niederlage gegen die Spanier leisten kann. Die Spanier hatte nach dem Chaos rund um den Eigentürmer wohl niemand auf der Rechnung, aber sie präsentieren sich absolut stark und sollten dem AC erneut Kopfschmerzen bereiten.

Situation Mailand

Mailand schien sich zuletzt ein wenig stabilisiert zu haben, aber wirklich gut ist das was wir sehen nicht. Der Ausverkauf der Stars und Leistungsträger hat die Mannschaft einfach zerstört, jedenfalls wenn sie auf dem ganz hohen Niveau spielen will. Am Wochenende gab es endlich ein Ergebnis zum Durchatmen mit dem 5-1 Sieg gegen Chievo, aber Chievo ist nicht das Niveau, das man bei Mailand als Maßstab sieht. Gegen starke Teams gab es in dieser Saison fast nur Niederlagen. Sowohl Boateng als auch Robinho scheinen recht unwahrscheinlich für die Startelf zu sein, da sie noch Zeit brauchen bzw. einfach noch nicht fit genug sind. Die Probleme dieses Team sind nicht so sehr offensiver Natur, denn hier haben sie Talent, aber defensiv ist man weit entfernt vom Champions League Niveau.

Situation Malaga

Bei Malaga einzelne Stars heraus zu picken scheint beinahe unmöglich, denn die großen Namen gingen weg als der große Investor wegging. Erstaunlich ist: was übrig blieb war offensichtlich eine intakte Mannschaft, die in Spanien immerhin den vierten Tabellenplatz belegt. Die Gefahr des Teams ist das Trio aus Joaquin, Saviola und Isco, die alle drei alleine keine herausragenden Offensivleute sind, aber scheinbar als Einheit dank ihrer Vielseitigkeit vielen Teams Probleme bereiten. Am Wochenende gab es eine überraschende Niederlage im eigenen Stadion gegen Vallecano, aber man darf das nicht überbewerten, schließlich dürften die meisten Spieler die finanziell so wichtige Champions League im Kopf haben.

Form

AC Mailand - Malaga

Voraussichtliche Aufstellungen

Voraussichtliche Aufstellung Mailand: Amelia – Mexes, Bonera, Zapata – Abate, Montolivo, Ambrosini, Emanuelson – Bojan, Pazzini, El Shaarawy

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Caballero – Gamez, Weligton, Demichelis, Eliseu – Camacho – Joaquin, Isco, Portillo, Duda – Saviola

WettTipp

Am Ende ist Malaga als Team einfach deutlich besser. Sie funktionieren als Einheit und ich bin mir sicher sie sind gut genug um hier ein Unentschieden mit nach Hause zu nehmen.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Malaga – 1,77 Betvictor