Ich möchte mich schon einmal soweit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass an diesem Spieltag eine Vorentscheidung um die deutsche Meisterschaft fallen wird. Sollten die Bayern auch im Borussia Park gewinnen, war es das wohl für den Rest der Liga. Alles über das Gipfeltreffen der großen Rivalen aus den 70er Jahren erfahrt ihr in unserem Sonderbericht.

An diesem Wochenende werfen wir mal einen gesonderten Blick nach Dortmund. Wird sich die Krise in der Liga weiter verschärfen oder zeigen sie uns nun auch dort ihr Champions League Gesicht? Ganz unten wird es für Robin Dutt immer enger. Gegen Köln zählen für ihn eigentlich nur drei Punkte um nicht den Gang zum Arbeitsamt antreten zu müssen. Starten wir also mit unseren Tipps zum 9. Spieltag.

Werder Bremen – 1. FC Köln

Gleich zum Auftakt am Freitag erwartet uns eine richtungweisende Partie. Werder Bremen ist momentan Letzter und hat nur mit einem Sieg die Chance vorläufig dranzubleiben. Was aus Werder in den letzten Jahren geworden ist, kann man kaum noch mit ansehen.

Am vergangenen Spieltag ergaben sie sich einfach ihrem Schicksal. Das 0:6 bei den Bayern sah aber, und so muss man es nach dem Auftritt der Bayern unter der Woche sehen, schlimmer aus als es dann wohl war, denn momentan scheint nichts und niemand die Bayern stoppen zu können. Dass Werder aber bisher noch ohne Sieg ist, geht dann klar auf ihre Kappe. Ich gehe davon aus, dass der Trainer im Vergleich zur letzten Woche einige Veränderungen vornehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Bremen: Wolf – Fritz, Prödl, Caldirola, Garcia – Junuzovic, Makiadi, Bartels, Hajrovic – Petersen, di Santo

In Köln lacht nach dem Sieg gegen Dortmund nun erst einmal wieder die Sonne. Sie fangen nun auch noch an Tore zu erzielen. In den letzten beiden Partien gelang ihnen vier Treffer, dass haben sie in den ersten sieben Spieltagen nicht hinbekommen. Wenn die Abwehr weiterhin so steht wie gegen die Borussia und sie vorne das Rezept nun endlich gefunden haben, sollte es mit den Geißböcken so langsam aber sicher nach oben gehen.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Horn – Olkowski, Mavraj, Wimmer, Hector – Vogt, Lehmann, Risse, Halfar, Svento – Zoller

Bremen – Köln Tipp

Zuerst wollte ich mutig sein und auf einen Heimsieg setzen, doch irgendwie hat mich dieser Mut beim schreiben verlassen. Bremen und vor allem Dutt brauchen einen Sieg, doch Köln hat sich gegen Dortmund eine Portion Selbstvertrauen geholt. Ich erwarte hier ein enges Duell, ohne große Höhepunkte.

Tipp: unter 2.5 Tore – 2.05 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Borussia Dortmund – Hannover 96

Ich habe euch in den letzten Wochen bei den Partien mit Dortmunder Beteiligung keinen großen Gefallen getan. Die Borussia hat sicherlich einigen Wettfreunden Kopfschmerzen bereitet. Wer das Spiel unter der Woche in der Champions League bei Galatasaray Istanbul gesehen hat muss sich fragen, was dort schief läuft. In Europas Königsklasse spielen sie die Gegner einfach an die Wand. Nach drei Spieltagen haben sie neun Punkte und ein Torverhältnis von 9:0 auf dem Konto.

Warum schaffen sie es dann nicht in der Liga Mannschaften wie Köln, Hamburg oder Mainz zu schlagen? Ist die Bundesliga für die feinen Herren nur eine lästige Randerscheinung? Meister können Sie schon jetzt nicht mehr werden, da Bayern solch einen Vorsprung nicht mehr verspielen wird. Es geht aber darum, sich auch im nächsten Jahr für die Champions League zu qualifizieren, doch wer Dortmund so spielen sieht möchte glauben, dass sie sich eher als Champions League Sieger denn über die Liga qualifizieren wollen.

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Sokratis – Gündogan, Kehl, Mkhitaryan, Kagawa, Reus – Aubameyang

Hannover hat es geschafft den guten Saisonstart in den letzten Wochen zu verspielen. Nach der 0:3 Niederlage daheim gegen Gladbach liegen sie nun auf Rang zehn. Es gab sogar drei Niederlagen hintereinander. Ebenso warten sie seit drei Partien auf einen eigenen Treffer. Im Sturm hapert es aber schon seit Beginn der Saison.

Am Anfang haben ihnen alle zu dem Transfer von Joselu gratuliert, aber auch er hat bisher noch keine Bindung zum Spiel von 96 gefunden. Es gibt zu ihn aber keine wirklichen Alternativen. Aus der zweiten Reihe hat sich niemand wirklich aufgedrängt. Wenn Sie dort nicht langsam mal aufpassen, sind sie spätestens zur Weihnachtszeit mitten im Abstiegskampf.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Sakai, Marcelo, Schulz, Pander – Schmiedebach, Gülselam, Bittencourt, Kiyotake, Briand – Joselu

BVB – Hannover Tipp

Ich werde einfach nicht aufgeben und weiter auf Dortmund setzen. Irgendwann müssen sie ja auch in der Liga mal wieder gewinnen. Mit Hannover kommt eine der schwächsten Auswärtsmannschaften in den Signal Iduna Park. Wenn sie auch hier keine drei Punkte holen, dann sind sie zumindest vorerst tatsächlich am Abstiegskampf.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund – 1.3 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

FC Augsburg – SC Freiburg

Vom Namen her ist dies sicherlich nicht die attraktivste Begegnung an diesem Wochenende, doch das wird den Augsburgern und Freiburgern so ziemlich egal sein. Für Augsburg zählt weiterhin nur hopp oder top. Nach acht Spieltagen haben sie drei Siege und fünf Niederlagen auf dem Konto. In Mainz mussten sie sich knapp geschlagen geben.

Ich vermisse bei ihnen noch etwas die Galligkteit aus der letzten Saison. Sie spielen zwar brav und halten immer gut mit, doch die letzten 10% fehlen noch. Vielleicht sollte man von Augsburg aber auch keine Überdinge erwarten. Wenn sie dort am Ende der Saison ebenfalls auf Rang zwölf stehen, werden alle zufrieden sein.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Baba – Kohr, Baier, Bobadilla, Altintop, Esswein – Djurdjic

Freiburg dagegen wartet noch immer auf den ersten Sieg der Saison. Auch sie schaffen es meist mit den Gegnern gut mithalten zu können, doch die Punkte fehlen ganz einfach. Da auch viele andere Teams dort unten schwächeln, stehen sie mit ihren mageren fünf Punkten noch immer nicht ganz aussichtslos da. Schon mit einem Sieg in Augsburg würden sie die Abstiegsplätze höchstwahrscheinlich verlassen. Günter wird vermutlich wieder von Beginn an spielen. Ansonsten gibt es für den Trainer wenig Grund an der Aufstellung aus dem Wolfsburg Spiel etwas zu verändern.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Bürki – Sorg, Krmas, Torrejon, Günter – Schuster, Darida, Schmid, Frantz, Philipp – Mehmedi

Augsburg – Freiburg Tipp

Ein Unentschieden können wir hier schon einmal ausschließen, da das Augsburg in dieser Saison einfach nicht kann. Da Freiburg bisher noch ohne Sieg ist bleiben mir dann ja wohl nicht mehr viele Möglichkeiten.

Tipp: Sieg FC Augsburg – 1.93 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

TSG Hoffenheim – SC Paderborn

Hoffenheim ist wie so viele andere Mannschaften in diesem Jahr noch ungeschlagen. Beim HSV gab es ein 1:1. Damit waren sie nicht wirklich zufrieden. An dieser Einstellung kann man gut erkennen, wie sehr der Anspruch in letzter Zeit gestiegen ist. Im vergangenen Jahr erzielten sie ein Tor nach dem anderen, doch in dieser Saison macht bereitet ihnen gerade der Angriff kleinere Probleme. Dennoch kann man bei 14 Punkten und Platz drei nicht meckern. Ein wenig Unruhe gab es unter der Woche um Firmino. Ihn noch länger bei der TSG zu halten, wird wohl die schwerste Aufgabe in den kommenden Monaten sein.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Rudy, Süle, Strobl, Beck – Polanski, Schwegler, Volland, Firmino, Elyounoussi – Modeste

Woche für Woche schreiben wir nun, dass es für den Aufsteiger so langsam aber sicher nach unten geht und Woche für Woche schaffen sie es uns eines Besseren zu belehren. Wann werden wir endlich einmal anfangen zu lernen? Paderborn hat zwölf Punkte auf dem Konto und steht völlig verdient auf Rang sieben.

Am letzten Spieltag gelang ein 3:1 gegen Frankfurt und davor gab es ein 2:2 in Leverkusen. Man kann wohl behaupten, dass sie mittlerweile in der ersten Liga angekommen sind. Sollten sie in Hoffenheim gewinnen, stünden sie vorübergehend sogar auf einem Europa Cup Platz. Wer das vor der Saison so gesehen hat, darf sich gerne bei uns melden.

Voraussichtliche Aufstellung Paderborn: Kruse – Heinloth, Stohdiek, Hünemeier, Brückner – Ziegler, Koc, Rupp, Vrancic, Stoppelkamp – Kachunga

Hoffenheim – Paderborn Tipp

Ich scheine noch immer nicht gelernt zu haben und werde auch diese Woche gegen Paderborn tippen. Es ist aber nicht mehr mit der gleichen Überzeugung wie zu Beginn der Saison. Hoffenheim ist jedoch ungeschlagen und spielt zudem daheim. Das sollte doch eigentlich für einen Heimsieg reichen, oder?

Tipp: Sieg TSG Hoffenheim – 1.67 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Hertha BSC Berlin – Hamburger SV

Wie hat es Solomon Kalou so schön nach der Partie gegen Schalke ausgedrückt. „Gegen Hamburg wird es leichter“. So tief ist das Ansehen gegenüber dem HSV mittlerweile gesunken. Hertha war auf Schalke sicherlich nicht die schwächere Mannschaft, doch irgendjemand hat ihnen wohl gesagt, dass sie den Einstand von di Matteo nicht verbocken sollen.

Somit kommen die Hauptstädter nicht so recht vom Fleck. Mit derzeit acht Punkten stehen sie ganze zwei Zähler vor der Abstiegszone. Besonders die Abwehr hat noch immer kein Erstliga Format. Heitinga wurde als Organisator geholt. Über genügend Erfahrung verfügt er zweifelsohne, doch hat er noch die nötige Klasse und Schnelligkeit für die Bundesliga? Ein Sieg hier ist umso wichtiger, um weiterhin den Abstand zu den Abstiegsplätzen halten zu können, bei einer Niederlage wären sie mittendrin statt nur dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Pekarik, Heitinga, Lustenberger, Schulz – Skjelbred, Hosogai, Beerens, Stöcker, Hatira – Kalou

Wir hatten es schon geahnt, die Hamburger würden nicht in der Lage sein, den Sieg gegen Dortmund im Heimspiel gegen Hoffenheim zu vergolden aber immerhin reichte es zu einem Punkt. Damit scheinen sie in der Hansestadt mittlerweile schon zufrieden zu sein. Wenn man es mal positiv betrachtet, sind sie seit zwei Partien ungeschlagen.

Dennoch kann das alles nicht der Anspruch für diese Mannschaft sein. Sie stehen genau da, wo sie die letzte Saison beendet haben. Ich frage mich, wann endlich mal ein Ruck durch die Mannschaft geht und sie erkennen, dass sie einfach besser spielen müssen. Immer nur neue Trainer zu holen kann es am Ende ja auch nicht sein.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Drobny – Götz, Djourou, Westermann, Ostrzolek – Behrami, Arslan, Müller, van der Vaart, Holtby – Lasogga

Hertha – HSV Tipp

Hamburg scheint sich in der Fremde etwas leichter zu tun als daheim. Die Mannschaft kann dort eher ohne den Druck den eigenen Fans aufspielen. In diesem Abstiegskrimi geht es schon um sehr viel. Hamburg muss hier eigentlich gewinnen, um nicht schon so früh in der Saison in eine nahezu aussichtslose Situation zu geraten. Mein Unterbewusstsein sagt mir irgendwie, dass sie es tatsächlich schaffen können, logisch erklären kann ich meinen Tipp zu dieser Partie leider nicht.

Tipp: Sieg Hamburg – 3.3 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart

Die Eintracht hat am letzten Spieltag eine gute Chance liegenlassen sich vorläufig oben festzubeißen. Beim 1:3 in Paderborn konnte man gut erkennen, dass ihnen doch noch ein ganzes Stückchen für die Spitze der Liga fehlt. Thomas Schaaf ist mit seinen Schützlingen sicherlich hart ins Gericht gegangen, denn diese Partie war wohl die bis dato schlimmste Vorstellung in diesem Jahr. Nun wird sich herausstellen, was die wirkliche Eintracht ist.

Voraussichtliche Aufstellung Frankfurt: Wiedwald – Ignjovski, Russ, Anderson, Oczipka – Piazon, Medojevic, Hasebe, Inui – Meier, Seferovic

In Stuttgart können sie sich immerhin als moralischer Sieger fühlen. Wer nach nach einem 0:3 Halbzeitstand nochmal so zurückkommt, hat meinen Respekt verdient. Man muss sich dennoch fragen, wie es zu diesem 0:3 kommen konnte. Die Schwaben stehen mit derzeit sechs Punkten noch immer tief unten drin. Unter dem neuen Trainer haben sie sich bisher ungefähr null Schritte weiterentwickelt. Veh wurde ja als Heilsbringer geholt, der die Mannschaft am besten wieder zur Meisterschaft führen sollte wie im Jahr 2007, doch davon sind sie Lichtjahre entfernt.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Kirschbaum – Klein, Schwaab, Rüdiger, Hlousek – Romeu, Gentner, Harnik, Leitner, Werner – Ibisevic

Frankfurt – Stuttgart Tipp

Beide Teams suchen in den letzten Wochen etwas nach ihrer Form. Es ist zwar ein Heimspiel für die Eintracht, doch Stuttgart braucht die Punkte fast noch dringender. Ich gehe davon aus, dass wir hier wohl das einzige Remis an diesem Wochenende erleben werden.

Tipp: Unentschieden – 3.6 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Bayer Leverkusen – FC Schalke 04

Neben dem Spiel der Bayern gegen Gladbach, ist dies wohl das andere Top Spiel der Woche. Nachdem beide unter der Woche in der Champions League mehr oder weniger überzeugt haben, gilt es nun diese Leistungen in der Liga zu bestätigen.

Bayer steht nach dem tollen Start mittlerweile nur noch auf Rang sechs in der Liga. Sie haben schon sieben Punkte Rückstand auf die Bayern. Auch am letzten Spieltag gelang wieder kein Sieg. Trotz einer 3:0 Halbzeitführung mussten sie sich am Ende mit einem Punkt begnügen. Damit warten sie in der Liga nun schon seit drei Spieltagen auf einen Sieg. Wer eine echte Spitzenmannschaft sein will muss gegen Teams wie Freiburg, Paderborn und auch Stuttgart mehr als nur diese drei Punkte holen.

Gegen Schalke geht es nun darum, wer von diesen beiden den Anschluss in etwa halten kann. Das sie auch zu Null spielen können haben sie unter der Woche gegen Zenit St. Petersburg bewiesen. Sie ließen den Russen nicht den Hauch einer Chance.

Voraussichtliche Aufstellung Leverkusen: Leno – Jedvaj, Toprak, Spahic, Wendell – Bender, Reinartz, Bellarabi, Calhanoglu, Son – Kießling

Schalke holte zwar auch drei wichtige Punkte gegen Sporting Lissabon, doch deren Auftritt war bei weitem nicht so gut wie der von Leverkusen. Die Bilanz von Roberto di Matteo kann sich aber bisher sehen lassen. Zwei Spiele und zwei Siege, besser geht es nicht. Ihnen gelang sogar mal zwei Erfolge am Stück, dass ist etwas was es unter Jens Keller fast nie zu sehen gab.

Es wartet aber noch sehr viel Arbeit auf den neuen Trainer, denn das 4:3 gegen die Portugiesen war alles andere als überzeugend. Es lässt sich aber etwas einfacher arbeiten, wenn man zwei Siege im Rücken hat. Gegen Leverkusen dürfen sie nun aber auf keinen Fall nachlassen, ansonsten wäre die gute Stimmung wohl schnell wieder dahin.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Fährmann – Uchida, Höwedes, Ayhan, Aogo – Höger, Neustädter, Choupo-Moting, Meyer, Draxler – Huntelaar

Bayer – Schalke Tipp

Beide Teams brauchen hier drei Punkte um den Abstand zu den Champions League Plätzen nicht noch größer werden zu lassen. Es wird wohl bisher das schwerste Spiel für den neuen Schalker Trainer. Leverkusen spielt daheim und bot zudem unter der Woche mal wieder eine richtig gute Vorstellung. Am Ende definieren sich beide Teams vor allem über die Offensive (auch wenn Di Mateo das sicherlich gerne etwas umgestalten würde).

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,65 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

VfL Wolfsburg – FSV Mainz 05

Wer hätte denn geglaubt, dass Mainz nach acht Spieltagen in der Tabelle vor den Wölfen stehen wird? In dieser Partie zwischen dem 4. gegen den 5. geht es für die Wölfe darum, den Aufwärtstrend aus den vergangenen Wochen zu bestätigen. Sie spielen momentan so wie es die Bayern früher oftmals getan haben. Es ist nicht schön anzusehen, doch die Punkte sind im Sack.

Wenn sie dann auch irgendwann mal anfangen ihr volles Potenzial abzurufen, kann es mit dem Einzug in die Champions League klappen. Sollte es ihnen gelingen als erste Mannschaft die Mainzer zu bezwingen, könnte Platz zwei in der Tabelle winken.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Jung, Naldo, Knoche, Rodriguez – Guilavogui, Gustavo, Perisic, De Bruyne, Caligiuri – Olic

Mainz entpuppt sich mehr und mehr zur positiven Überraschung der Saison. Nach dem Sieg gegen Augsburg bleiben sie weiterhin ungeschlagen. Nun rechnen sie sich auch in Wolfsburg etwas aus, denn schon in Gladbach haben sie bewiesen, dass sie mit den besten Teams der Liga durchaus mithalten können.

Nachdem der neue Trainer Kasper Hjulmand nach dem Aus im DFB Pokal und der Europa League Qualifikation schon kurz vor dem Aus stand, könnte er jetzt nicht fester im Sattel sitzen. Mit Ruhe und Besonnenheit haben sie sich aus dieser kleinen Krise gespielt und klopfen nun an das Tor zur Champions League. Gegen Wolfsburg werden sie sehen, wie viel ihnen noch zu ganz oben fehlt oder ob sie schon soweit sind.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Brosinski, Bell, Bungert Díaz – Geis, Baumgartlinger, Moritz, Allagui, Jairo – Okazaki

Wolfsburg – Mainz Tipp

Ich denke, dass die tolle Serie der Mainzer hier und heute reißen wird. Zwar hatte ich das schon beim Gastspiel in Gladbach gedacht, doch irgendwann muss es ja mal soweit sein. Wolfsburg hat sich zuletzt immer mehr gesteigert und nähert sich seiner Bestform. Da die Partie außerdem noch in der VW Arena stattfindet komme ich um einen Heimsieg nicht herum.

Tipp: Sieg VfL Wolfsburg – 1.75 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten