Die russiche Liga hat zwei Teams oben, von denen man so eine Platzierung auch erwartet hat, aber es gibt auch Underdogs, die erstaunlich weit oben mitspielen bisher.

FC Lokomotiv Moskva – FC Mordovia Saransk

  • Partie: FC Lokomotiv Moskva (8.) – FC Mordovia Saransk (9.)
  • Datum: 13.09.2014
  • Uhrzeit: 14:00h
  • Stadion: Lokomotiv-Stadion

FC Lokomotiv Moskva und FC Mordovia Saransk kämpfen am 13.09.2014 um 14:00h im direkten Duell um den Sieg. Die von Leonid Kutschuk trainierten Spieler werden alles dafür tun, Grosny das Leben schwer zu machen. Loko setzt alle Hoffnung in Lassana Diarra. Über 90 Minuten liefert er eine konzentrierte Leistung und spielt ansatzlos tödliche Pässe in den Rücken der Abwehr. FC Lokomotiv Moskva sollte das Spiel für sich entscheiden. Als etablierter Erstligist hat Loko gegen Aufsteiger FC Mordovia Saransk natürlich die Nase vorne. Bauweise und Kulisse des Lokomotiv-Stadions sorgen für ein atmosphärisches Spiel auf höchstem Premier League-Niveau. Welches der beiden Teams entscheidet das Spiel für sich? Der 7. Spieltag wird das Ergebnis liefern.

FC Arsenal Tula – PFC CSKA Moskva

  • Partie: FC Arsenal Tula (16.) – PFC CSKA Moskva (6.)
  • Datum: 13.09.2014
  • Uhrzeit: 16:00h
  • Stadion: Arsenalstadion

In der Premier League kommt es am 13.09.2014 um 16:00h zum Aufeinandertreffen von Gastgeber FC Arsenal Tula und PFC CSKA Moskva. Von den Fanrängen zu Höchstleistungen angestachelt, werden die Mannschaften im Arsenalstadion alles geben, um zu gewinnen. Alle Aufmerksamkeit richtet sich auf den ZSKA-Spieler Alan Dzagoev. Seine Spielverlagerungen sind genauso gefürchtet wie die Fähigkeit, den einen entscheidenden Pass durch die Lücke der Abwehr zu spielen. Leonid Sluzki weiß, wie er seine Spieler mental und taktisch so einstellt, dass sie Tula in die Enge treiben und zu Fehlern zwingen. Für PFC CSKA Moskva stehen die Vorzeichen auf Sieg. Der Gastgeber tritt mit einer Katastrophenserie von 3 Niederlagen in Folge an und dürfte deshalb für ZSKA ein leicht zu bezwingendes Team sein. Um auswärts gegen Tula zu bestehen, muss das Team aus der Hauptstadt hoch konzentriert sein. Ob drei Punkte, keine Punkte oder jeweils ein Punkt vergeben wird, zeigt sich am 7. Spieltag.

FC Zenit St. Petersburg – FC Dinamo Moskva

  • Partie: FC Zenit St. Petersburg (1.) – FC Dinamo Moskva (2.)
  • Datum: 13.09.2014
  • Uhrzeit: 16:30h
  • Stadion: Petrowski-Stadion

FC Zenit St. Petersburg und FC Dinamo Moskva kämpfen am 13.09.2014 um 16:30h im direkten Duell um den Sieg. Zenitchiki muss konzentriert auftreten, um dem Team von Stanislaw Tschertschessow nicht den Ansatz einer Chance zu bieten. Alle Aufmerksamkeit richtet sich auf den Zenit-Spieler Hulk. Ob über die Außen oder durch die Mitte, er ist ein Stürmer wie er im Buche steht. Im Vorfeld lässt sich kein Favorit auf den Sieg erkennen. Beide Teams wollen ihre jeweiligen Siegesserien verteidigen. Zenit gewann die letzten 6
Spiele, Dynamo hat seit 4 Matches eine makellose Serie hingelegt. Ohne einen Favoriten festlegen zu können ist dennoch eines gewiss: Eine Serie wird auf jeden Fall enden. Von den Fanrängen zu Höchstleistungen angestachelt, werden die Mannschaften im Petrowski-Stadion alles geben, um zu gewinnen. Beide Teams sind für den 7. Spieltag gerüstet und werden sich alles abverlangen.

FC Rostov – FC Rubin Kazan

  • Partie: FC Rostov (14.) – FC Rubin Kazan (10.)
  • Datum: 13.09.2014
  • Uhrzeit: 19:00h
  • Stadion: Olimp-2

FC Rostov und FC Rubin Kazan kämpfen am 13.09.2014 um 19:00h im direkten Duell um den Sieg. Rinat Biljaletdinow weiß, wie er seine Spieler mental und taktisch so einstellt, dass sie Selmashi in die Enge treiben und zu Fehlern zwingen. Alle Aufmerksamkeit richtet sich auf den Rostow-Spieler Réginal Goreux. Er ist der verlässliche Taktgeber seiner Mannschaft und ist durchaus in der Lage, Torgefahr zu entwickeln. Wer das Match für sich entscheidet, lässt sich vorab nicht klar bestimmen. Rostow weiß die heimischen Fans im Rücken. Die lautstarken Fangesänge aus der Fankurve werden die Spieler zu Höchstleistungen treiben. Fanränge und Atmosphäre des Olimp-2s bieten beste Voraussetzungen für ein mitreißendes Fußballspiel. Nervenaufreibende 90 Minuten sind garantiert, wenn die beiden Teams am 7. Spieltag aufeinandertreffen.

Spartak Moskva – FC Torpedo Moskva

  • Partie: FC Spartak Moskva (5.) – FC Torpedo Moskva (12.)
  • Datum: 14.09.2014
  • Uhrzeit: 11:30h
  • Stadion: Olympiastadion Luschniki

Am 14.09.2014 um 11:30h entscheidet sich, ob FC Spartak Moskva oder FC Torpedo Moskva als Sieger aus dem Spiel hervorgeht. Alexander Borodjuk weiß, wie er seine Spieler mental und taktisch so einstellt, dass sie Narodnaya komanda in die Enge treiben und zu Fehlern zwingen. Matches wie das Moskau Derby versprechen höchste Brisanz und krachende Zweikämpfe. Alle Aufmerksamkeit richtet sich auf den Torpedo-Spieler Kirill Kombarov. Seine Spielverlagerungen sind genauso gefürchtet wie die Fähigkeit, den einen entscheidenden Pass durch die Lücke der Abwehr zu spielen. Das Match gegen das Team aus der Hauptstadt wird für Spartachi zum absoluten Belastungstest. Wer das Match für sich entscheidet, lässt sich vorab nicht klar bestimmen. Auf heimischem Rasen mit den lautstarken Fans aus der Fankurve im Rücken startet Spartak voller Selbstbewusstsein in das Duell gegen den Ligakonkurrenten. Fanränge und Atmosphäre des Olympiastadion Luschnikis bieten beste Voraussetzungen für ein mitreißendes Fußballspiel. Für welches der beiden Teams es aufwärts oder abwärts geht, zeigt sich am 7. Spieltag.

Wer wahrt den Anschluss an das obere Tabellendrittel: FC Krasnodar ist bereit für das Spiel gegen FC Ufa

  • Partie: FC Krasnodar (7.) – FC Ufa (11.)
  • Datum: 14.09.2014
  • Uhrzeit: 17:00h
  • Stadion: Kuban-Stadion

FC Krasnodar und FC Ufa kämpfen am 14.09.2014 um 17:00h im direkten Duell um den Sieg. Alle Aufmerksamkeit richtet sich auf den Ufa-Spieler Sergey Veremko. Seine Präsenz und Spielübersicht sind ausschlaggebend für die defensive Ordnung der Abwehrreihe. Bauweise und Kulisse des Kuban-Stadions sorgen für ein atmosphärisches Spiel auf höchstem Premier League-Niveau. FC Krasnodar sollte das Spiel für sich entscheiden. Als etablierter Erstligist hat Kuban gegen Aufsteiger FC Ufa natürlich die Nase vorne. Die von Viktor Goncharenko trainierten Spieler werden alles dafür tun, Ufa das Leben schwer zu machen. Die Fans beider Mannschaften freuen sich auf eine spannende Begegnung am 7. Spieltag.

FC Amkar Perm – FC Ural Ekaterinburg

  • Partie: FC Amkar Perm (13.) vs. FC Ural Ekaterinburg (15.)
  • Datum: 15.09.2014
  • Uhrzeit: 15:00h
  • Stadion: Swesda-Stadion

Am 15.09.2014 um 15:00h treffen FC Amkar Perm und FC Ural Ekaterinburg im direkten Duell aufeinander. Amkar hält große Stücke auf Aleksandr Kolomeytsev. Seine Spielverlagerungen sind genauso gefürchtet wie die Fähigkeit, den einen entscheidenden Pass durch die Lücke der Abwehr zu spielen. Aufgrund der Bauweise des Swesda-Stadions haben die Fans beider Teams einen hervorragenden Blick auf das Spielfeld. FC Amkar Perm sollte das Spiel für sich entscheiden. Der Gast tritt mit einer Katastrophenserie von 4 Niederlagen in Folge an und dürfte deshalb für Amkar ein leicht zu bezwingendes Team sein. Die von Slavoljub Muslin trainierten Spieler werden alles dafür tun, Uraltsy das Leben schwer zu machen. Nervenaufreibende 90 Minuten sind garantiert, wenn die beiden Teams am 7. Spieltag aufeinandertreffen.

FC Terek Grozny – FC Kuban Krasnodar

  • Partie: FC Terek Grozny (4.) – FC Kuban Krasnodar (3.)
  • Datum: 15.09.2014
  • Uhrzeit: 18:00h
  • Stadion: Achmat Arena

Im Zuge des 7. Spieltags kommt es in der Achmat Arena zum Aufeinandertreffen zwischen FC Terek Grozny und FC Kuban Krasnodar. Bauweise und Kulisse der Achmat Arena sorgen für ein atmosphärisches Spiel auf höchstem Premier League-Niveau. Alle Aufmerksamkeit richtet sich auf den Terek-Spieler Maciej Rybus. Er übt stetig Pressing auf das gegnerische Aufbauspiel aus und erzielt durch seine explosive Dynamik immer wieder entscheidende Tore. Oleg Kononov weiß, wie er seine Spieler mental und taktisch so einstellt, dass sie Noxçi in die Enge treiben und zu Fehlern zwingen. Wer das Match für sich entscheidet, lässt sich vorab nicht klar bestimmen. Beide Teams wollen ihre jeweiligen Siegesserien verteidigen. Terek gewann die letzten 3
Spiele, Krasnodar hat seit 3 Matches eine makellose Serie hingelegt. Ohne einen Favoriten festlegen zu können ist dennoch eines gewiss: Eine Serie wird auf jeden Fall enden. Das Team aus dem Kauskasus ist für ein leidenschaftliches Match gegen Byki gewappnet. Anpfiff der Begegnung ist am 15.09.2014 um 18:00h.

Der beste Wettanbieter für die russische Liga ist bet365!

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen