Auch uns bleibt kaum Luft zum atmen, denn nach nur einem Tag Pause geht es sofort mit dem sechsten Spieltag weiter. Das Revierderby zwischen Schalke und Dortmund findet ihr wie immer in einem extra Bericht.

Am Wochenende geht es nun darum, ob die Bayern ihre neue Tabellenführung behaupten können oder ob es dem HSV endlich einmal gelingt zumindest ein Tor zu erzielen. Lasst uns ganz einfach mal auf die Spiele schauen.

FSV Mainz 05 – TSG Hoffenheim

Beide Teams können mit dem Auftakt in die Saison mehr als zufrieden sein. Nach dem Abgang von Thomas Tuchel musste man in der Karnevalsstadt schon mit dem Schlimmsten rechnen und ich sah mich zu Beginn der Saison auch darin bestätigt.

Nun stehen die 05er aber mit neun Punkten und dazu in der Liga noch ungeschlagen auf Rang vier da. Unter der Woche gab es ein 2:2 in Frankfurt. Dabei sah Mainz über eine lange Zeit wie der klare Sieger aus. Sie führten schnell mit 2:0, doch Seferovic rettete der Eintracht noch einen Punkt. Der Trainer scheint nach einigen Anlaufschwierigkeiten nun seine Formation gefunden zu haben.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Brosinski, Bungert, Bell, Díaz – Geis, Baumgartlinger, Allagui, Djuricic, Hofmann – Okazaki

Die TSG hat genau die gleiche Anzahl an Punkten wie der heutige Gegner. Während wir in dieser Saison vor allem die Abwehr sehr gelobt hatten, spielten sie unter der Woche wie in alten Zeiten. Im Angriff sind sie jederzeit in der Lage einige Tore zu erzielen, doch die Abwehr ließ zum ersten Mal in dieser Spielzeit drei Tore zu.

Von einem Heimspiel gegen Freiburg hatten sie sich eigentlich mehr versprochen, doch nach dem Spielverlauf zu urteilen mussten sie am Ende mit diesem einen Punkt zufrieden sein.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Rudy, Süle, Strobl, Beck – Polanski, Vestergaard, Volland, Firmino, Elyounoussi – Modeste

Tipp

Beide Teams haben exakt das gleiche Torverhältnis und begegnen sich hier auf Augenhöhe. Sowohl Mainz als auch Hoffenheim gelang es zuletzt immer mindestens ein Tor zu erzielen, dabei wird es hier auch bleiben.

Tipp: beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor – 1.57 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

SC Freiburg – Bayer 04 Leverkusen

Der Sportclub wird für seine Bemühungen bisher noch nicht wirklich belohnt. Auch muss man hier zugeben, dass sie schon etwas Pech mit einigen Schiedsrichter Entscheidungen hatten.

Auch gegen Hoffenheim reichte es wieder nicht zu drei Punkten, doch die Mannschaft hat erneut bewiesen, dass sie mit vielen Teams mithalten kann. Die Fans wollen nun aber auch endlich den ersten Sieg der Saison feiern, warum sollte das nicht ausgerechnet gegen Bayer gelingen?

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Bürki – Sorg, Krmas, Kempf, Günter – Schuster, Frantz, Schmid, Klaus, Philipp – Guede

Bayer hat den leichten Abwärtstrend vorläufig gestoppt. Von Zauberfußball war gegen Augsburg allerdings wenig zu sehen. Nach den schlechten Resultaten aus den letzten Wochen war das aber sicherlich verständlich, dass man nun endlich einmal die Null halten wollte. Die Abwehr war ja bisher der Schwachpunkt dieser Mannschaft.

Für Bayer geht es nach dieser Partie allerdings gleich weiter mit der Champions League. Man muss daher abwarten, ob der Trainer hier nun die Rotationsmaschine anwirft.

Voraussichtliche Aufstellung Leverkusen: Leno – Donati, Jedvaj, Spahic, Boensich – Castro, Bender, Bellarabi, Calhanoglu, Son – Kießling

Tipp

Freiburg kommt mit jedem Spiel dem ersten Sieg ein Stückchen näher. Ihre Leistungen haben sich im Gegensatz zum Saisonstart aber stabilisiert. Bayer kann sich so kurz vor dem wichtigen Champions League Spiel sicherlich etwas besseres als eine Reise in den Breisgau vorstellen. Mich würde es nicht wundern, wenn einige Spieler mit den Gedanken schon ein Stück weiter voraus sind.

Tipp: Doppelchance SC Freiburg – 2.05 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

VfB Stuttgart – Hannover 96

Dass der VfB nun ausgerechnet in Dortmund sein bisher bestes Saisonspiel abliefern wird verstehen sicherlich wieder nur die Bundesliga Geister. Sollte das vielleicht etwas mit der Entlassung von Fredi Bobic zu tun haben? Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Stuttgart hatte die Partie eigentlich schon gewonnen, doch am Ende mussten sie froh sein überhaupt einen Punkt mitzunehmen, da Rüdiger in der 92. Minute auf der Linie klären musste. Wenn sie so aber über die gesamte Saison aufgetreten wären, stünden sie jetzt nicht auf einem Abstiegsplatz.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Klein, Schwaab, Rüdiger, Sakai – Romeu, Harnik, Gentner, Didavi – Werner, Ibisevic

Joselu war nun der erste Spieler, der das Bollwerk des 1. FC Köln knacken konnte. Irgendwann musste es ja mal passieren. Hannover ist eine Mannschaft, die daheim ein ganz anderes Gesicht als in der Fremde an den Tag legt. Anders sind die Leistungsunterschiede zwischen der Partie in Paderborn und dann gegen Köln nicht zu erklären. Dieses Problem hatten sie aber schon zu Zeiten von Mirko Slomka. Sie können dennoch von einem absolut gelungenen Saisonstart sprechen.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Sakai, Marcelo, Schulz, Gülselam – Andreasen, Bittencourt, Kiyotake – Sobiech, Joselu

Tipp

Ich denke, dass 2:2 in Dortmund war für den VfB ein neuer Startschuss. Sie haben gezeigt, dass sie doch noch kicken können. Nimmt man dann noch die Auswärtsschwäche von Hannover dazu, kann man nur zu dem folgenden Entschluss kommen.

Tipp: Sieg VfB Stuttgart – 2.3 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

1. FC Köln – FC Bayern München

Das Abwehrbollwerk konnte ja nun nicht ewig halten. In Hannover mussten die Geißböcke die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Es ist nun aber auch so langsam mal an der Zeit, dass der Angriff ein wenig mit aushilft. Zwei Tore nach fünf Spielen ist eine trostlose Bilanz.

Nun kommen ausgerechnet die Bayern nach Köln, darauf haben sie dort zwar lange gewartet, es ist aber vielleicht nicht unbedingt der beste Gegner, um sich aus dem kleinen Tief zu ziehen.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Horn – Brecko, Maroh, Wimmer, Hector – Vogt, Lehmann, Risse, Osako, Halfar – Ujah

Fünf Spieltage hat es gedauert, bis der FC Bayern dort steht wo sie sich am liebsten sehen. Gegen Aufsteiger Paderborn hatten sie wenig Mühe und mit ein bisschen mehr Zielwasser, hätte es noch schlimmer ausgehen können.

Robert Lewandowski hat nun endlich seinen ersten Treffer erzielt und auch Mario Götze befindet sich in aufsteigender Form. Wenn man aber ganz ehrlich ist, musste man so eine Partie gegen Paderborn eigentlich auch erwarten. Die wirklich schweren Prüfungen kommen in den nächsten Wochen.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Rafinha, Boateng, Dante, Bernat – Lahm, Alonso, Robben, Müller, Götze – Lewandowski

Tipp

Köln wird den Bayern sicherlich einen harten Kampf liefern, doch ich kann hier beim besten Willen nicht auf einen Heimsieg tippen. Die Mannschaft von Pep Guardiola wird versuchen Kräfte zu schonen und den Gegner genau wie es Chelsea meist tut mit 1:0 oder 2:0 besiegen.

Tipp: unter 2.5 Tore – 2.3 Ladbrokes

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

SC Paderborn – Borussia M’gladbach

Nun hat auch der Aufsteiger seine erste Niederlage hat hinnehmen müssen. Sie waren den Bayern zu keiner Zeit gewachsen. Das hat dann auch Trainer Breitenreiter erkannt und die Spieler daraufhin erstmal zum Oktoberfest geschickt.

Sie hatten ja immer behauptet, dass es für sie nur gegen den Abstieg gehen kann. Mit ihren bisherigen acht Punkten stehen sie eh viel besser da als man erwarten konnte.

Voraussichtliche Aufstellung Paderborn: Kruse – Wemmer, Stohdiek, Hünemeier, Hartherz – Ziegler, Koc, Rupp, Vrancic, Stoppelkamp – Kachunga

Nicht schön gespielt aber dennoch gewonnen. Das kann man zu der Partie der Fohlen gegen den HSV sagen. Gladbach reichte ein Tor, um die drei Punkte im Borussia Park zu halten.

Damit bleibt die Mannschaft weiterhin ungeschlagen und rangiert auf Platz vier. Wenn man die Borussia mit weiteren Spitzenteams wie Dortmund, Schalke oder auch Wolfsburg vergleicht, haben sie ihre Sache gar nicht einmal so schlecht gemacht.

Voraussichtliche Aufstellung Gladbach: Sommer – Korb, Jantschke, Stranzl, Dominguez – Kramer, Xhaka, Hahn, Traore, Raffael – Kruse

Tipp

Gladbach hatte besonders auswärts in dieser Saison so seine Probleme, doch wenn man auf fremden Platz gewinnen kann, dann sicherlich in Paderborn. Der Aufsteiger hat gegen die Bayern eine Lektion erhalten. Das wir hier noch seine Nachwirkungen haben.

Tipp: Sieg Gladbach – 2.3 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

VfL Wolfsburg – Werder Bremen

Man könnte diese Partie auch Werder eins gegen Werder zwei nennen. Mit Klaus Allofs und Aaron Hunt haben zwei Bremer Urgesteine den Weg in Richtung Süden angetreten. Auch Naldo konnte den Verlockungen aus der VW Stadt nicht widerstehen. Viel gebracht hat es zumindest in dieser Spielzeit noch nicht. Wolfsburg liegt auf Platz 12 und Bremen auf 16.Die Wölfe kommen einfach nicht in Gang. Da liefern sie uns beim 4:1 gegen Leverkusen eine Gala nur um dann bei den bis dato noch sieglosen Berlinern zu verlieren.

Aber auch nach der erneuten Niederlage haben sie dort die Ruhe weg. Man bekommt den Eindruck, dass sie denken, es schon irgendwie auf Platz vier zu schaffen, doch da liegen sie falsch.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Jung, Naldo, Knoche, Rodriguez – Gustavo, Malanda, Vierinha, de Bruyne, Caligiuri – Olic

Für Bremen gab es nun zwei Niederlagen am Stück. Damit sind sie zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Relegationsplatz gerutscht. Das 0:3 gegen Schalke sieht deutlicher aus, als die Partie eigentlich war. Bis zur Pause stand es immerhin noch 0:0. Doch gerade jetzt, werden sie für jeden kleinen Fehler doppelt bestraft. Der Trainer muss dort schnell eine Lösung finden, ansonsten kann es an der Weser ein langes zittern geben.

Voraussichtliche Aufstellung Bremen: Wolf – Busch, Prödl, Lukimya, Garcia – Junuzovic, Galvez, Bartels, Elia – di Santo, Selke

Tipp

Beide Teams rennen ihrer Form noch meilenweit hinterher. Zumindest daheim beweisen die Wölfe ab und an was eigentlich in ihnen steckt. Bei Werder haben die Alarmglocken längst angefangen zu schrillen. Doch das wird in der VW Stadt nicht viel helfen. Die alten Kameraden werden Bremen noch ein Stück weiter in den Abgrund ballern.

Tipp: Sieg Wolfsburg – 1.55 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

FC Augsburg – Hertha BSC Berlin

Augsburg musste in Leverkusen die zu erwartende Niederlage hinnehmen. Sie haben aber dennoch ein gutes Spiel abgeliefert und hätten einen Punkt verdient gehabt. Nun geht es vor allem darum nach den zwei Niederlagen zu Beginn und den dann darauffolgenden zwei Siegen nicht gleich wieder in ein Loch zu verfallen. Das Spiel gegen Berlin kann schon so früh in der Saison ein wichtiger Gradmesser sein, wohin die Reise des FCA in dieser Spielzeit gehen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Baba – Kohr, Baier, Werner, Altintop, Caiuby – Bobadilla

Na also es geht doch liebe Hertha. Ich muss zugeben, dass ich ihnen gegen die Wölfe nicht viele Chance eingeräumt hatte. Neuzugang Kalou erzielte das so wichtige 1:0. Damit hat der frühere Chelsea Star bewiesen, dass er das Fußballspielen noch nicht ganz verlernt hat.

Mit dem Blick auf die Tabelle war dieser Sieg umso wichtiger. Sie haben damit vorläufig die Abstiegsränge verlassen. Auch die zuvor gescholtene Abwehr muss ich hier mal loben. Sie ließen gegen Wolfsburg nur ganz wenige Chancen zu. Auf dieser Leistung müssen sie nun in den kommenden Wochen aufbauen.

Voraussichtliche Aufstellung Berlin: Kraft – Ndjeng, Heitinga, Lustenberger, Pekarik – Hosogai, Skjelbred, Beerens, Ronny, Haraguchi – Kalou

Tipp

Dieses Spiel ist recht schwierig zu tippen. Ich sehe einen leichten Vorteil bei Augsburg. Zum einen haben sie sich in Leverkusen teuer verkauft und zum anderen haben sie hier ein Heimspiel.

Tipp: Sieg FC Augsburg – 2.1 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Hamburger SV – Eintracht Frankfurt

Tja, was soll man eigentlich noch zu Hamburg schreiben. Die Mannschaft spielt ja nicht mal wie ein Zweitligist. Der neue Trainer wirkt bereits jetzt mit seinem Latein am Ende. Wir hatten es hier aber schon vorher angedeutet, diese Mannschaft ist einfach untrainierbar.

Schon im letzten Jahr retteten sie sich mit nur 27 Punkten und konnten kaum ein Spiel gewinnen, nun schaffen sie es nicht einmal ein Tor zu erzielen. Ich will hier gar nicht einzelne Spieler hervorheben, die ganze Mannschaft ist einfach nur tot.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Drobny – Diekmeier, Djourou, Westermann, Ostrzolek – Behrami, Arslan, Müller, Holtby, Stieber – Lasogga

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen könnte man meinen wenn man der Eintracht beim spielen zusieht. Sie holen hier und da mal einen Punkt und können mit Platz zehn durchaus zufrieden sein. Auch sie hatten zuletzt mit einigen zweifelhaften Schiedsrichter Entscheidungen gegen sich zu kämpfen. Wenn alles mit rechten Dingen zugegangen wäre, stünden sie nun besser da.

Thomas Schaaf ist sicherlich auch nicht verborgen geblieben, was derzeit in Hamburg abgeht. Nie war die Chance besser dort drei Punkte zu holen als in dieser Zeit.

Voraussichtliche Aufstellung Frankfurt: Wiedwald – Chandler, Zambrano, Russ, Oczipka – Medojevic, Ignjovski, Hasebe, Inui – Seferovic, Meier

Tipp

Hier kann ich mich mit meinem Tipp relativ kurz halten. Da Hamburg in diesem Jahr nicht einmal in der Lage ist ein Tor zu erzielen, geschweige denn zu gewinnen, haben die Frankfurter mindestens ein Unentschieden sicher.

Tipp: Doppelchance Frankfurt oder Unentschieden – 1.75 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen