Anbieter
Bonus
Link
bet3000 bonus
€150

3. Liga Wett-Tipps 28. Spieltag. Nach wochenlangem Hin und Her steht seit Montagnachmittag endgültig fest, dass die 3. Liga die Saison 2019/20 beenden wird. Auf dem außerordentlichen DFB-Bundestags votierten 222 von 250 Delegierten für eine Fortsetzung der seit Mitte März unterbrochenen Spielzeit, die der DFB bereits in der Woche zuvor für den 30. Mai angekündigt hatte.

Persönliche Interessen im Vordergrund?

Ob es gelingt, die Spielzeit mit den noch ausstehenden elf Spieltagen tatsächlich bis zum 11. Juli mit ausschließlich englischen Wochen durchzuziehen, bleibt freilich abzuwarten. Schließlich hatte sich eine Reihe von Vereinen, allerdings nicht die Mehrheit, klar pro Abbruch positioniert und teilweise sogar rechtliche Schritte angekündigt.

Dass in einigen Bundesländern aufgrund politischer Vorgaben lange nicht oder zumindest nicht uneingeschränkt trainiert werden, spielt in diesem Zusammenhang natürlich auch eine Rolle. Ebenso, dass mit einem Abbruch die Hoffnung auf eine Aussetzung der Abstiegsregelung verbunden war. Wohl nicht ganz zufällig plädierten unter anderem die letzten Sechs der Tabelle dafür, die Spielzeit am grünen Tisch zu beenden.

Aufstiegskampf = Abstiegskampf?

Nichtsdestotrotz geht es am Samstag mit dem 28. Spieltag und natürlich wie in der ersten und zweiten Bundesliga ohne Zuschauer im Stadion weiter. Bis zum Ende verspricht die 3. Liga aus sportlicher Sicht jede Menge Spannung, geht es doch sowohl im Aufstiegsrennen als auch im Abstiegskampf eng zu.

An der Spitze trennen Tabellenführer MSV Duisburg lediglich acht Punkte vom KFC Uerdingen auf Rang elf. Vom zweitplatzierten SV Waldhof Mannheim ist Uerdingen sogar nur fünf Zähler entfernt. Auf der anderen Seite beginnt hinter Uerdingen aber auch direkt die gefährdete Zone. Viktoria Köln auf Rang zwölf hat lediglich drei Punkte und damit einen Sieg Vorsprung auf den FSV Zwickau, der momentan den ersten Abstiegsplatz belegt.

Wir blicken nachfolgend detaillierter auf drei Spiele, die für das Aufstiegsrennen große Bedeutung haben, und ein Duell zweier Traditionsvereine, die im Abstiegskampf feststecken.

fussball

Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen (Samstag, 30.05.2020, 14 Uhr)

Waldhof Mannheim zählt zur Fraktion der Vereine, die die Saison lieber vorzeitig beendet hätten. Der Aufsteiger, der überraschend Zweiter ist und Chancen auf den Durchmarsch hat, kündigte in Person von Trainer Bernhard Trares inzwischen aber an, Platz zwei nun eben auf sportlichem Weg unbedingt verteidigen zu wollen. Dafür wäre es wichtig, die bislang eher maue Heimbilanz mit nur drei Siegen, sieben Unentschieden und drei Niederlagen aufzubessern und der exzellenten Auswärtsbilanz (7-7-0) anzupassen.

Mit dem KFC Uerdingen reist allerdings das viertbeste Auswärtsteam der Liga (6-4-4) an, bei dem sich während der Corona-Pause einiges getan hat. So kehrte Stefan Krämer auf den Trainerposten zurück, während sich Stefan Effenberg als Sportdirektor verabschiedete. An der Zielsetzung, zumindest mittelfristig in die 2. Bundesliga aufzusteigen, hat sich beim einstigen Europapokalteilnehmer derweil nichts geändert. Der Sprung ins Unterhaus des deutschen Fußballs ist auch in dieser Saison noch möglich, wobei ein guter Re-Start natürlich hilfreich wäre und dazu beitragen könnte, einen positiven Lauf zu erwischen.

In Mannheim allerdings wird es für Uerdingen nicht einfach. Der SV Waldhof freilich ist auch keine Heimmacht, sondern weist einen unverkennbaren Hang zu Unentschieden auf. Weil beide Teams zudem nach der langen Pause eher vorsichtig zu Werke gehen dürften, halten wir eine weitere Punkteteilung für nicht unwahrscheinlich.

Unser Tipp: Unentschieden, beste Wettquote 3,60 bei bet3000.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,60
€150

 

1. FC Magdeburg – 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 30.05.2020, 14 Uhr)

Der 1. FC Magdeburg war einer der größten Gegner der Saison-Fortsetzung, muss sich nun aber dem DFB-Beschluss fügen und versuchen, auf dem Spielfeld den zweiten Abstieg in Folge zu vermeiden. Als Tabellenfünfzehnter liegt der FCM nur einen Punkt vor der Abstiegszone und hat sich längst vom ursprünglichen Ziel, um den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga mitzuspielen, verabschieden müssen. Auch unter dem im Winter gekommenen Trainer Claus-Dieter Wollitz blieb ein deutlicher Aufschwung bislang aus.

Nun soll nach Möglichkeit aber ein erfolgreicher Start ins den Endspurt gelingen, was aufgrund nur weniger Einheiten im Mannschaftstraining aber nicht ganz leicht werden dürfte. Der 1. FC Kaiserslautern schien unterdessen vor Weihnachten mit fünf Siegen in Folge das Feld von hinten aufzurollen, doch die rund um den Betzenberg schnell sprießenden Träume von der Rückkehr in die 2. Liga hatten sich nach der Winterpause angesichts von nur fünf Punkten aus sieben sieglosen Spielen schnell wieder erledigt. Nun kann es für die Roten Teufel nur darum gehen, den Super-GAU zu vermeiden, um in der nächsten Saison in der 3. Liga einen neuen Anlauf unternehmen zu können.

Und zumindest in Magdeburg sehen wir für den FCK durchaus gute Erfolgschancen. Zum einen, weil die Roten Teufel schon etwas länger wieder voll trainieren. Zum anderen aber auch deshalb, weil man in Kaiserslautern die Saison besser angenommen hat und von Anfang an nicht gegen eine Fortführung der Saison war.

Unser Tipp: Kaiserslautern gewinnt, beste Wettquote 2,30 bei bet3000.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€150

 

TSV 1860 München – MSV Duisburg (Samstag, 31.05.2020, 13 Uhr)

Mit drei Punkten Vorsprung auf die beiden ersten Verfolger Waldhof Mannheim und SpVgg Unterhaching ist das Polster des MSV Duisburg an der Tabellenspitze eher dünn. Die Zebras haben sich bislang in dieser Saison aber am konstantesten gezeigt und immer dann, wenn ein Abrutschen drohte, wieder gepunktet. Dass sich während der Corona-Pause mit Außenverteidiger Joshua Bitter ein wichtiger Akteur verletzt hat und bis zum Saisonende ausfällt, ist allerdings sicherlich ein Handicap. Noch allerdings verfügt Trainer Torsten Lieberknecht über einen Kader, der einzelne Ausfälle kompensieren kann. Allzu viel sollte in den kommenden Wochen aber nicht mehr pausieren.

 

Selbst in personeller Bestbesetzung würde Duisburg beim TSV 1860 München aber eine harte Nuss erwarten. Zumindest dann, wenn die Münchner Löwen an ihre Form vor der Unterbrechung anknüpfen können. Denn Sechzig ist seit bemerkenswerten 14 Spielen ungeschlagen und hat sich unter dem im Herbst gekommenen und auch noch unbesiegten Trainer Michael Köllner klammheimlich in eine sehr gute Position gebracht. Nun zwei Zähler trennen die Löwen noch vom zweiten Platz. Dass deshalb alles versucht wird, den Aufstieg zu schaffen, haben Spieler und Verantwortliche in den letzten Wochen mehrfach betont. Diese Worte gilt es nun mit Leistung zu untermauern, wobei 1860 das Fehlen der Zuschauer sicherlich mehr treffen dürfte als viele andere Klubs.

 

Doch auch ohne Fans im Rücken trauen wir 1860 München einen erfolgreichen Re-Start zu. Nicht zuletzt deshalb, weil Duisburg auswärts eine negative Bilanz aufweist (5-3-6) und in der Fremde nur Mittelmaß darstellt.

Unser Tipp: 1860 München gewinnt, beste Wettquote 2,40 bei bet3000.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€150

 

Die weiteren Spiele der 3. Liga in der Kurzübersicht

  • SV Meppen – Würzburger Kickers

Die beiden Teams stehen auf den Plätzen 2 und 3 der Formtabelle der letzten fünf Spieltage. Ein echtes Spitzenspiel, denn die beiden trennen zwar sechs Plätze, aber nur ein Punkt.

Quote bei 10bet
Meppen 2,45Unentschieden 3,4Würzburg 2,6

 

  • SG Großaspach – SpVgg Unterhaching

Für den Sonnenhof neigt sich die Zeit im Profifußball dem Ende zu. Es sind schon 12 Punkte auf das rettende Ufer. Dagegen steht Haching nur ein Tor (!) hinter dem Waldhof auf Platz 3 in der Tabelle. Das zeigt sich auch in den Quoten.

Quote bei bet3000
Großaspach 5,2Unentschieden 4,0Haching 1,65

 

  • FC Ingolstadt – Bayern München II

Auch wenn es nur die 2. Mannschaft ist, ein Duell gegen Bayern ist ein Prestigeduell. Die Schanzer stehen schon lange in der Spitzengruppe, aus der aber irgendwie niemand aufsteigen will. Derzeit ist Ingolstadt die zweitschlechteste Mannschaft der letzten fünf Spiele, Bayern II die beste.

Quote bei Bet-at-Home
Ingolstadt 2,45Unentschieden 3,3Bayern 2,5

 

  • Eintracht Braunschweig – Viktoria Köln

Eigentlich mit klaren Aufstiegschancen gestartet, quälen sich die Löwen aus dem Norden irgendwie durchs Mittelfeld der Liga, könnten bei einem Sieg aber plötzlich wieder oben dran sein. Dagegen kämpft die Viktoria tapfer gegen den Abstieg.

Quote bei Betsson
Braunschweig 1,93Unentschieden 3,45V. Köln 3,25

 

  • FSV Zwickau – Hansa Rostock

Ein Ostduell mit Tabellenbrisanz: Mit einem Sieg könnte Zwickau aus der Abstiegszone springen, Rostock dagegen in die Spitzengruppe.

Quote bei Unibet
Zwickau 3,30Unentschieden 3,25Rostock 2,1

 

  • Preußen Münster – Hallescher FC

Die Preußen spielen leider weit unter ihren Verhältnissen und stecken jetzt tief im Abstiegskampf. Dorthin haben sich inzwischen aber auch die Gäste aus Halle gespielt, die inzwischen vom 1. Bis auf den 16. Platz durchgereicht worden sind. Was für ein Absturz.

Quote bei bet365
Münster 2,5Unentschieden 3,2Halle 2,7

 

  • Carl Zeiss Jena – Chemnitzer FC

Déjà-vu? War Jena nicht letztes Jahr schon abgestiegen? Nein, denn durch einen tollen Schlussspurt konnte man die Klasse halten. Dieses Jahr wird das nicht mehr klappen. Sehen Sie sich die Quoten an. Gegner Chemnitz ist dagegen im Aufwind.

Quote bei Interwetten
Jena 7,4Unentschieden 4,8Chemnitz 1,36