Nach dem DFB-Pokalwochenende rollt bereits am Freitag wieder der Ball in Liga 3. Wie stark die dritthöchste Spielklasse im deutschen Profifußball ist, stellten dabei eindrucksvoll Dresden, Chemnitz, Duisburg und Bielefeld unter Beweis.

Während die Zebras und die Arminia mit dem 1. FC Nürnberg und Sandhausen Zweitligisten aus dem Pokal kegelten, schafften Dynamo und der CFC wahre Sensationen. Chemnitz schlug den Vorjahressechsten der Bundesliga aus Mainz und Dresden katapultierte sogar Champions League Schalke 04 ins Aus.

Die volle Konzentration der 20 Drittligateams gilt nun aber wieder dem Kampf um Punkte und so langsam aber sicher wird sich auch hier die Spreu vom Weizen trennen. Soll heißen, während sich an der Tabellenspitze 3-4 Mannschaften bereits abzusetzen drohen, geht es in den Niederungen der Liga darum, nicht frühzeitig den Anschluss zu verlieren. Nachfolgend die detaillierte Vorschau auf alle Partien:

FC Rot-Weiß Erfurt – SG Dynamo Dresden

Beginnen will ich natürlich wieder mit dem Topspiel, welches am Samstag im Erfurter Steigerwald angepfiffen wird. Da nicht alle Drittligisten im DFB-Pokal vertreten waren, standen für die anderen Teams Landespokal- bzw. Testspiele auf dem Programm, um den Spielrhythmus aufrecht zu erhalten. So ging es für Erfurt beispielsweise gegen GW Siemerode im Landespokal. Die 1. Hürde bewältigte Rot-Weiß beim 6:0 in Eichsfeld mit Bravur, wurde dabei aber auch nicht wirklich gefordert.

Nach der Auftaktpleite sind die Thüringer seit mittlerweile 3 Spielen ungeschlagen. Zuletzt erkämpfte man sich beim 0:0 in Cottbus einen verdienten Auswärtspunkt. Das Rot-Weiß voller Selbstvertrauen in das Derby gegen die Übermannschaft aus Dresden geht, ist dabei doch mehr als verständlich.

Mit noch breiterer Brust werden wohl die Gäste aus Elbflorenz auflaufen. Nach dem souveränen Heimerfolg gegen Münster, setzte Schwarz-Gelb gegen den fünfmaligen Pokalsieger aus Gelsenkirchen noch einen drauf. Eilers und Teixeira trafen beim nicht einmal unverdienten 2:1 für die SG.

Bitter für Dresden wiegt jedoch der Ausfall von Michael Hefele. Der aus Fürth gekommene Abwehrspieler hatte sich in der noch jungen Saison sofort zum Leistungsträger entwickelt und wird seiner Mannschaft auf unbestimmte Zeit fehlen. Trotzdem muss man bei 10 Toren in 4 Spielen eigentlich nicht mehr zu Dynamo sagen. Die Mannen von Stefan Böger spielen derzeit in Topform und werden auch in Erfurt ihre Tabellenposition mit bisher gewohntem Offensivfussball verteidigen wollen. Ein Fußballfest mit vielen Toren ist angesagt!!! Für Gänsehautstimmung sollte zudem bei voller Hütte gesorgt sein.

Tipp: Über 2.5 Tore – 1.91 bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

SG Sonnenhof Großaspach – Borussia Dortmund II

Zu Hause noch ungeschlagen ist der Aufsteiger aus Großaspach. Diesen Nimbus gilt es weiter zu wahren, nur habe ich nach der deutlichen Klatsche der Gastgeber in Unterhaching am letzten Spieltag berechtigte Zweifel. Das 8:0 im Landespokal sollte die Schwaben zwar wieder etwas aufrichten, so leicht wie bei Achtligist SC Unterzeil-Reichenhofen wird es die SG am Freitagabend aber nicht noch einmal haben.

Die Borussen hingegen beeindruckten im letzten Punktspiel vor 9.999 Fans. Mit 5:1 überführten die Dortmunder regelrecht Jahn Regensburg. Angetrieben von der fantastischen Atmosphäre fuhr der BVB einen nie gefährdeten Heimdreier ein. Ich habe den Eindruck, dass sich Schwarz-Gelb als Mannschaft bereits gefunden hat. Dieser Sieg ist dazu ein eindeutiger Fingerzeig an die Konkurrenz.

Der Angriff der Großaspacher war im letzten Pflichtspiel so gut wie nicht vorhanden. Der BVB in der derzeitigen Form für mich deshalb klarer Favorit. Auswärtssieg!!!

Tipp: Sieg Borussia Dortmund II – 2.5 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

SV Wehen Wiesbaden – VfB Stuttgart II

Wie ein Spitzenteam präsentiert sich im Augenblick auch der SV Wehen. Wurden die Hessen bereits vor der Saison von den Experten als Mitfavorit um den Aufstieg gehandelt, wird die Kienle-Truppe diesem Anspruch durch minimalistisches, abgezocktes und effektives Spiel mehr als gerecht. 10 Punkte nach 4 Spieltagen stehen bereits zu Buche und bei den 3 Erfolgen reichte jeweils ein Tor Unterschied, um den Platz als Sieger zu verlassen.

So war es dann schlussendlich auch beim 0:1 in Rostock. Bei beiden Mannschaften fand über 90 Minuten die Offensive so gut wie nicht statt. Doch das Tor des Tages machte wieder Wiesbaden. Bock traf kurz nach der Pause per Fernschuss. Selbst die gelb-rote Karte für Nandzik brachte den SVW nicht mehr in Gefahr.

Auch endlich in der Liga angekommen ist die U23 des VfB. Mit dem 1:0 gegen Holstein Kiel holten die Schwaben nicht nur die ersten Punkte der Saison, sondern schafften auch den erhofften Befreiungsschlag. Stürmer Felix Lohkemper erzielte dabei das Tor des Tages. In der heimischen Brita-Arena ist der SV Wehen eine Macht. Die Punkte bleiben in Wiesbaden.

Tipp: Sieg SV Wehen Wiesbaden – 1.70 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

VfL Osnabrück – SC Preußen Münster

Ein weiteres brisantes Derby steht in Osnabrück auf dem Programm, wo der gastgebende VfL auf Preußen Münster trifft. Beide Städte trennen gerademal knapp 60 Kilometer. Beide Teams hängen im bisherigen Saisonverlauf mit jeweils 4 Punkten den eigenen Erwartungen hinterher. Die letzten Ergebnisse zeigen aber einen deutlichen Formanstieg beim VfL, weshalb ich den Gastgebern auch die Favoritenrolle zuschieben möchte.

Untermauert wurde dies eindrucksvoll durch den ersten Sieg auf der Bielefelder Alm seit 28 Jahren. Iljutcenko avancierte mit einem Doppelpack zum Derbyhelden. Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte am Ende verdient die 3 Punkte nach Hause. Das Pokalwochenende nutzten die Lila-Weißen zu einem Testspiel beim Kreisligisten SV Frille und holten sich beim 8:0 Sieg zusätzliches Selbstvertrauen.

Bei den Adlerträgern aus Münster sieht es dagegen genau andersherum aus. Der verdienten 3:1 Klatsche in Dresden nach wirklich schwacher Vorstellung der Looser-Elf folgte zu Hause im Pokal ein 1:4 gegen den deutschen Meister aus München. Dabei war Münster absolut chancenlos und die Partie mutierte nach frühen Toren der Weltmeister Götze und Müller schnell zum Trainingsspiel. Ich erwarte ein hitziges Duell mit dominierenden Abwehrreihen und Vorteilen bei Osnabrück.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.90 bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Jahn Regensburg – FC Hansa Rostock

Wie ein Absteiger präsentierte sich zuletzt der Jahn. Nach einem verheißungsvollen Saisonstart, gab es im Abschluss nur noch kräftig auf die Mütze. 2:10 Tore und 0 Punkte sprechen eine deutliche Sprache.

Nach dem 5:1 Debakel in Dortmund läuten in Regensburg bereits kräftig die Alarmglocken. Aus dem Umfeld wird bereits die Entlassung von Trainer Schmidt und Sportchef Keller gefordert. Die Aufgabe des Trainers wird es sein kurzfristig die eklatanten Schwächen in Offensive und Defensive abzustellen, sonst ist auch gegen Hansa nicht zu holen.

Nicht viel besser sieht es in Rostock aus. Auch hier liegen Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander. Dem 3:4 Auswärtssieg in Münster folgten nur noch blutleere Auftritte und ein mickriger Punkt. Gegen Wehen schaffte die Kogge wieder nicht in ersten Heimsieg seit Dezember 2013. Gerade im Offensivspiel ließ Hansa vieles vermissen und enttäuschte wieder die treuen Fans. Dazu muss der FC seinen Erfolg im Landespokal teuer bezahlen. Shervin Radjabali-Fardi erlitt beim 10:0 beim Lübzer SV einen Kreuzbandriss und fällt mindestens 6 Monate aus. Wenn für Hansa was geht dann auswärts. Die Punkte nimmt Rostock mit an die Ostsee!

Tipp: Sieg FC Hansa Rostock – 3.00 bet356

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Hallescher FC – Stuttgarter Kickers

Ein Heimspiel in Halle und ich überlege ernsthaft ob ich hingehe. Muss man mehr sagen? Nein, aber Spaß beiseite. Die Verunsicherung in Mannschaft und Verein ist weiter förmlich spürbar. Seit April wurden im Sportpark in 7 Partien reichlich Gastgeschenke verteilt. Die beiden Partien in dieser Saison (0:3 gegen Chemnitz und 0:2 gegen Köln) lassen sich gut in einem Wort zusammenfassen. Desolat!!!

Da änderte auch der Test gegen Umm Salal aus Katar nichts, den der Club mit 0:2 ebenfalls verlor. Ganz im Gegenteil, denn in diesem Spiel stellte sich heraus, dass der als Königstransfer angepriesene Ivica Banovic, doch schwerer an der Ferse verletzt ist. Trainer Köhler plant nicht mehr mit dem Kroaten, versucht sich auf die 90. Minuten gegen die Kickers zu konzentrieren und wird wohl dieselbe Startelf wie beim 1:1 in Duisburg auflaufen lassen.

Diese Konzentration wird auch dringend nötig sein, denn die Gäste aus Stuttgart sind gut drauf. 3 Spiele in Folge sind die Schwaben in Liga 3 ungeschlagen. Zuletzt gab es einen verdienten Sieg gegen die U23 aus Mainz. „Geilen Fussball“ bescheinigte Jürgen Klopp den Blau-Weißen auch beim 1:4 gegen den deutschen Vizemeister aus Dortmund. Bis in die Schlussphase hielten die Kickers die Partie lange offen und begeisterten vor der Rekordkulisse von über 37.000 Zuschauern.

Unter den genannten Voraussetzungen sehe ich derzeit die Favoritenstellung klar bei Stuttgart. Da auch die Fans in Halle wieder „schweigen“ werden, kann ich mir aktuell kaum eine Leistungsexplosion beim HFC vorstellen. Ich erwarte krampfigen Antifussball, ich hoffe aber ich irre mich.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.73 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

1. FSV Mainz 05 II – SpVgg Unterhaching

Tabellenschlusslicht trifft auf die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison. Dabei wartet der Aufsteiger aus Mainz mittlerweile als einziges Team der Liga auf den 1. Dreier. Im heimischen „Bruchweg“ soll am Samstag endlich der Bock umgestoßen werden. Die destruktive Leistung bei der Niederlage in Stuttgart macht zwar wenig Mut, zu Hause traten die 05’er in den bisherigen Partien aber immer deutlich stärker auf.

Als potentieller Absteiger gehandelt begeistert aktuell die Spielvereinigung und straft alle Kritiker Lügen. Mit dem kleinsten Etat der Liga angetreten hat man auch die Abgänge und die schweren Verletzungen mehrerer Leistungsträger kompensiert. So belegen die noch ungeschlagenen Münchner Vorstädter einen überragenden 5. Tabellenplatz. Auch beim 4:0 im Landespokal gegen TSV Kastl gaben sich die Mannen von Christian Ziege keine Blöße. Bei den bisherigen Torverhältnissen beider Teams von 8:4 bzw. 6:10, ist die Vorhersage doch ganz klar!

Tipp: Über 2.5 Tore – 1.83 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Holstein Kiel – FC Energie Cottbus

Zum Duell zweier Tabellennachbarn kommt es in Kiel, wo der 8. auf den 9. trifft. Dabei will der KSV nach Niederlagen gegen Stuttgart II in der Liga und 1860 München im DFB-Pokal wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Grund zum Ärgern, hatte Trainer Neitzel rückblickend dennoch genug, da in beiden Spielen einfach mehr für die Störche drin war.

Mit dem Derbysieg gegen Hansa in den Hinterköpfen kamen die Kieler gegen den VfB deutlich stärker in die Partie. Reichliche Chancen ließen der KSV jedoch ungenutzt und nach dem Gegentor kurz vor der Pause vermisste ich ein wirkliches Aufbäumen gegen die Niederlage. Und auch der Pokal-KO gegen die Sechziger war unnötig. Leidenschaftliche Holsteiner spielten auf Augenhöhe gegen den Zweitligisten und gingen durch Siedschlag auch verdient in Führung. Die Löwen nutzten in der 65. Minute ihre erste richtige Chance und drehten die Partie in der Schlussphase komplett. Das Aus bitter für Kiel.

Auch Energie Cottbus lieferte nach der Nullnummer im Punktspiel gegen Erfurt einen wahren Pokalfight ab. Gegen den Bundesligadino HSV scheiterten die Lausitzer erst im Elfmeterschießen und an René Adler. Dabei war besonders die überzeugte Teamleistung der Cottbusser imposant. Die Zuschauer im Stadion der Freundschaft konnten förmlich spüren, dass Energie gewillt war in die 2. Runde einzuziehen. Mit aggressivem Pressing setzten die Hausherren den HSV von Beginn an unter Druck und schafften mit dem 1:0 durch Seitz in der 10. Minute den sprichwörtlichen Traumstart. Viel mehr als den Ausgleich nach einer Standardsituation hatten die Hamburger in den 90 Minuten nicht zu bieten. Als van der Vaart in der Verlängerung per Freistoß die Führung für die Gäste erzielte, schien der Drops gelutscht. Doch weit gefehlt! Energie kam wieder zurück und markierte durch den auffälligen Sven Michel den verdienten Ausgleich. Doch vom Punkt versagten anschließend die Nerven und nur ein Elfer fand den Weg ins Netz.

Beide Teams mit aktuell gleicher Leistungsstärke und auch jeweils 2. Unentschieden. Mein Tipp sollte deshalb keine Überraschung sein.

Tipp: Unentschieden – 3.40 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

DSC Arminia Bielefeld – Fortuna Köln

Nach den trostlosen Auftritten auf der Alm gegen Halle (1:5) und im Derby gegen Osnabrück (1:2) will Bielefeld unbedingt der 1. Heimsieg feiern. Der für mich nach wie vor Topfavorit auf einen der Aufstiegsplätze hängt bisher seinen eigenen Ansprüchen vor allem zu Hause meilenweit hinterher. Mit nur 4 Punkten aus 4 Spielen belegt die Arminia bis dato einen enttäuschenden 17. Tabellenplatz.

Dass es auch anders geht, zeigt nachhaltig der DFB-Pokal. Mit 4:1 schoss der DSC Zweitligist Sandhausen förmlich aus dem eigenen Stadion und deutete das wahre Leistungsvermögen der Meier-Truppe an.

Für die Gäste aus Köln läuft die Saison durchwachsen und ist ein objektives Spiegelbild der bisherigen Leistungen. Der Auftaktniederlage in Großaspach folgte ein 2:2 gegen Mainz. In den Duellen gegen die Mitaufsteiger, hatte man sich bei den Domstädtern mehr erhofft. Doch am darauf folgenden Spieltag überrasche Fortuna beim starken Auftritt in Halle. Gegen Ligaprimus Chemnitz kosteten zu viele individuelle Fehler Zählbares. Auch in Bielefeld wird es für Köln gegen erstarkte Gastgeber nichts zu holen geben.

Tipp: Sieg DSC Arminia Bielefeld – 1.80 bet356

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Chemnitzer FC – MSV Duisburg

Den Spieltag abschließen werden am Sonntag der CFC und der MSV Duisburg. Für die Himmelblauen hätte die Saison nicht besser anfangen können. Mit 10 Punkten ist man ungeschlagener Tabellenführer. Diese Form übertrug sich auch auf den DFB-Pokal. Wenn ich das Spiel gegen Bundesligist Mainz als „Der absolute Wahnsinn“ zusammenfasse, untertreibe ich wahrscheinlich noch. Trotz zweimaligen Rückstandes (0:2 und 2:3) kam der CFC in der regulären Spielzeit immer wieder zurück und erzwang die Verlängerung. In dieser dann die erstmalige Führung für die Chemnitzer, doch auch Mainz hatte die richtige Antwort parat.

Als Kehl-Gomez in der 119. Minute das 5:4 erzielte, bebte die Gellertstraße. Doch das Spiel war nicht zu Ende! In der Nachspielzeit spielte Keeper Pentke direkt zu 05’er Geis, der aus der eigenen Hälfte zum Ausgleich traf. Im Elfmeterschießen machte Pentke seinen Fehler wieder gut und hielt den einzigen der 10 Strafstöße. Was folgte war nur noch grenzenloser Jubel.

Nicht ganz so spektakulär, aber dennoch erfolgreich war auch das Pokalspiel der Meidericher. Die Zebras schlugen dabei verdientermaßen den 1. FC Nürnberg mit 1:0 und stehen ebenso in der 2. Runde. Dem frühen Tor durch Janjic hatte der verunsicherte Zweitligist wenig entgegenzusetzten. Der MSV trat sogar nur 3 Tage später noch im Landespokal an, gab sich aber auch beim 9:0 gegen Kreisligisten Duisburger FV keine Blöße. Auch auf dem Transfermarkt sind die Zebras nochmal aktiv geworden und verpflichteten mit dem venezolanischen Nationalspieler Rolf Feltscher einen Defensivallrounder.

Beide Teams sind in der Offensive bestens aufgestellt. Ich glaube Chemnitz kann sich auf das nächste Fußballfest freuen.

Tipp: Über 2.5 Tore – 2.23 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen