Kaum sind die Spiele vom Mittwochabend abgepfiffen, „muss“ ich schon wieder in die Tasten hauen. Verrückte 3. Liga, was soll man(n) da noch sagen? Da gibt der MSV Duisburg eine 3:0 Führung in Mainz fast noch aus der Hand. Da gewinnen die Aufsteiger von Fortuna Köln auswärts leicht und locker beim ambitionierten HFC und auch die beiden Spitzteams aus Chemnitz und Dresden lassen die ersten Punkte liegen.

Samstag geht es bereits wieder um Sieg und Niederlage. Viel Zeit zur Regeneration bleibt also nicht. Nachfolgend die detaillierte Vorschau auf alle Partien:

SG Dynamo Dresden – SC Preußen Münster

Beginnen will ich natürlich wieder mit dem Topspiel, in dem das für mich derzeit stärkste Drittligateam auf die Preußen aus Münster trifft. Dresden tat sich unter der Woche beim Spiel in Osnabrück unerwartet schwer. Die Lila-Weißen kamen deutlich besser in die Partie und setzten die Gäste forsch unter Druck. Diese konnten sich bei Keeper Benjamin Kirsten bedanken, dass die Anfangsphase ohne Gegentor überstanden wurde. Ein individueller Fehler auf Seiten des VfL nutze dann Comvalius überraschend zum 0:1 und stellte damit die Partie auf den Kopf. Noch verrückter wurde es, als Hefele nur 12 Minuten später das 2. Tor per Freistoß nachlegte.

Nach dem Pausentee war wieder der VfL am Drücker. Als per Freistoß der Anschluss für die Hausherren fiel, stand die Osnatel-Arena Kopf. Nur 6 Minuten später dann der Ausgleich für wütend anrennende Osnabrücker. Dresden brauchte lange, um wieder ins Spiel zu finden. Da man die wenigen Chancen in der Schlussphase jedoch leichtfertig vergab, bleib es beim verdienten Remis.

Der SC hingegen mühte sich in zähen 90 Minuten zu Hause zu einem 0:0 gegen Energie Cottbus und muss weiter auf den ersten Heimsieg warten. Da beiden Mannschaften je 45 Minuten vom Spiel gehörten, war das Unentschieden schlussendlich leistungsgerecht. Bitter für die Preußen wiegt der verletzungsbedingte Ausfall von Erik Zenga, der mit Verdacht auf Schultereckgelenksprengung runter musste und wohl auch in Dresden passen muss. Mit den eigenen Fans im Rücken ist Dynamo zu Hause eine Macht. Alles auf Schwarz-Gelb.

Tipp: Sieg SG Dynamo Dresden – 2.38 – betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

MSV Duisburg – Hallescher FC

Den ersten Sieg eingefahren haben nun auch die Zebras. In der bis jetzt turbulentesten Partie der noch jungen Saison gewannen die Meidericher mit 4:3 bei der U23 aus Mainz. Dabei legte der MSV los wie die Feuerwehr und führte bereits nach 5 Minuten durch Tore von Klotz und Janjic mit 0:2. Nach Wiederanpfiff legte man sogar das 3. Tor nach. Und als nach dem Anschlusstreffer der Mainzer postwendend das 1:4 durch Grothe fiel, glaubte ganz Duisburg an eine Vorentscheidung. Aber weit gefehlt. Gegentore in der 83. und 85. ließen die Zebras noch mal wanken. Gefallen sind sie aber nicht und retteten den Auswärtssieg ins Ziel.

Zu Halle fällt mir wirklich nichts mehr ein. Außer, dass ich mir vor der Saison besser eine Dauerkarte für auswärts besorgt hätte. Die Spiele zu Hause machen einfach keinen Spaß mehr. Saisonübergreifend verlor der HFC mit dem Landespokalfinale die 4. Partie in Folge (2:11 Tore) im Erdgas-Sportpark und das trotz meiner rot-weißen Brille vollkommen verdient. Gegen Fortuna Köln waren die ersten 30. Minuten zwar ganz ansehnlich, die restliche Spielzeit nach dem 0:1 (Torwartfehler von Kleinheider) dafür umso grausamer. Als das 0:2 noch vor der Pause fiel, war dann bereits der Deckel drauf. Danach folgte nur noch Alibifußball. Wo war die Mannschaft, die nur 4 Tage zuvor Bielefeld mit 5:1 förmlich überfahren hatte? Die gespenstische Stimmung unter den 8.500 Zuschauern, rundete den Abend negativ ab.

Der MSV endlich in der Saison angekommen. Der HFC zu Hause pfui, auswärts hui und deshalb auch unberechenbar. Dieses Spiel werde ich auch wieder live im Stadion verfolgen.

Tipp: Über 2.5 Tore – 1.95 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

VfB Stuttgart II – Holstein Kiel

Stuttgart II und die 3. Fußball Bundesliga, so richtig passt das im Augenblick nicht zusammen. Der VfB seit Saisonstart wie ein Absteiger!!! Das diese Spielzeit für die Schwaben alles andere als einfach wird, ist nicht nur den Verantwortlichen klar gewesen. Doch nach der klaren Niederlage in Erfurt wirkte Coach Jürgen Kramny auch sichtbar ratlos. Vor allem in der Offensive fehlt jegliche Durchschlagskraft und so bleibt Stuttgart als einziges Team der Liga noch ohne Punkt.

Mit einer engagierten Mannschaftsleistung hat der KSV Holstein gegen FC Hansa den ersten Dreier eingefahren. Das Nordderby hielt lange nicht das, was es versprochen hatte. Kampf statt Spielfreunde bestimmten die Partie. Doch ein Joker brachte die Störche mit seinem 1. Ballkontakt auf die Siegerstraße. Nach einem Freistoß traf Breitkreuz zur viel umjubelten Führung. Rostock riskierte im Anschluss alles, während Kiel Beton anrührte. Mit einem Konter zum 2:0 entschied der Gastgeber durch Sané die Partie und die Kogge war versenkt.

Ob die junge und unerfahrene Truppe des VfB den Schalter endlich umlegen kann und auf einmal erfolgreich spielt, sehe ich eher skeptisch. Die Kieler schon beim BVB II nah am Auswärtssieg, werden mit der Euphorie aus dem Derbysieg Zählbares aus Großaspach mit nach Hause nehmen.

Tipp: Sieg Holstein Kiel – 2.2 – bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Borussia Dortmund II – Jahn Regensburg

Auch die U23 des BVB musste in Wiesbaden die 1. Saisonniederlage hinnehmen. Dabei war diese sehr bitter, da der Siegtreffer für Wiesbaden erst in der Schlussminute fiel. Bis dahin boten die Borussen ein gutes Auswärtsspiel und verteidigten die vielen Chancen der Gastgeber mit Sinn und Verstand. Mitte der 2. Halbzeit hatte Schwarz-Gelb noch Pech dazu, als Nyarko nur die Latte traf und dem Spiel die Wende hätte verpassen können.

So nahm das Spiel den bekannten Verlauf und Dortmund musste ohne Punkte im Gepäck die Heimreise antreten. Dazu wiegt der Ausfall von Spielmacher Kefkir schwer, der in der 52. Minute angeschlagen runter musste und für Samstag fraglich ist.

Die Gäste aus Regensburg sind auch wieder auf dem Boden der Tatsachen. Nach dem erfolgreichen Saisonstart verlor man gegen Unterhaching nicht nur das Bayernderby, sondern nach enttäuschender Leistung auch das 2. Spiel in Folge. Die Gäste aus der Münchener Vorstadt agierten ballsicher und effektiv. Auch die 3 personellen Veränderungen zur Niederlage bei den Stuttgarter Kickers, änderten nicht viel am einfallslosen Spiel der Hausherren. Als auch noch Windmüller mit gelb-rot vom Platz musste, war die Messe eigentlich gelesen. Die aktuelle Form spricht klar für die Borussia!

Tipp: Sieg Borussia Dortmund II – 2.2 – betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

SpVgg Unterhaching – SG Sonnenhof Großaspach

Die Überraschung der Saison kommt für mich ganz klar aus Unterhaching. Dem Trainergespann um Christian Ziege und Christian Wörns ist es trotz der Ausfälle von Jonas Hummels und Fabian Götze gelungen, aus einem potentiellen Abstiegskandidaten eine intakte Mannschaft zu formen. Nach dem Sieg in Regensburg rangiert die Spielvereinigung mit 5 Punkten aus 3 Spielen auf Tabellenplatz 4.

Mit cleverer Verteidigung und Nadelstichen in der Offensive ließ man den Jahn kaum zur Entfaltung kommen. Die frühe Führung der Hachinger durch Thiel tat ihr Übriges. Nach der gelb-roten Karte für Regensburg setzte sich die Spielvereinigung mehr und mehr in der Hälfte des Gegners fest. Widemann entschied dann die Partie zugunsten der Gäste.

Auch die SG Sonnenhof hat schon 5 Punkte auf der Habenseite und ist weiter ungeschlagen. Im schwäbischen Duell gegen die Stuttgarter Kickers erkämpfte sich Großaspach ein verdientes 1:1 Unentschieden. Zwar war Stuttgart spielbestimmend, aber vor dem Tor fehlte in Summe die Konsequenz, um ein 2. Tor zu erzielen. Den Gastgebern reichte ein direkter Freistoß von Rizzi und leidenschaftliche Verteidigung zum Punktgewinn.

Die Art und Weise Fußball zu spielen, beeindruckt mich aktuell bei den Hachingern sehr. Zum Abschluss der englischen Woche wäre der 1. Heimdreier eigentlich fällig.

Tipp: Sieg SpVgg Unterhaching – 2.2 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Stuttgarter Kickers – 1. FSV Mainz 05 II

Die Blauen aus Stuttgart waren mit dem 1:1 in Großaspach zwiegespalten. Während sich Trainer Steffen zufrieden über den Punktgewinn äußerte, sprachen einige Spieler von einer gefühlten Niederlage. Das Derby Rekordkulisse in der mechantronik-Arena hätten die Kickers sicher gern gewonnen, nur entscheiden nun mal Tore ein Fußballspiel und nicht eine dominante Spielweise.

Die Pechvögel der Saison kommen bis dato wohl von der U23 aus Mainz. Erst verlor der FSV zum Saisonstart gegen Bielefeld in der Schlussminute und am Mittwoch blieb die furiose Aufholjagd gegen Duisburg zum finalen 3:4 unbelohnt. Fußballspielen können die jungen Mainzer mit Sicherheit, nur müssen schnell auch Punkte gesammelt werden, um nicht am Tabellenende zu verharren und frühzeitig den Anschluss zu verlieren.

Stuttgart ist eine abgezockte, erfahrene Mannschaft und zudem in guter Verfassung. Die Punkte bleiben bei den Kickers.

Tipp: Sieg Stuttgarter Kickers – 1.80 – betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

DSC Arminia Bielefeld – VfL Osnabrück

Den eigenen Erwartungen hinterher läuft im Moment noch die Arminia aus Bielefeld. Doch vor dem Duell gegen den Rivalen aus Niedersachsen versucht man sich beim DSC auf die kommenden Aufgaben zu konzentrieren.

Das 1:5 Debakel gegen den HFC steckt sicher noch in den Hinterköpfen der Spieler. Unter der Woche boten die Ostwestfalen beim Chemnitzer FC auf jeden Fall schon einmal eine deutliche Leistungssteigerung in der Defensive an. Ansonsten waren die 90. Minuten eher ereignisarm und das 0:0 gerecht. Die zumindest fragliche gelb-rote Karte für Peer Kluge sorgte da noch für die meiste Aufregung. Diese Schiedsrichterentscheidung sollte die Sorgenfalten bei Norbert Meier nicht kleiner werden lassen, fallen neben Kluge 3 weitere Leistungsträger aus. Auch bei Christian Müller ist der Einsatz aktuell immer noch fraglich.

Als derzeit Tabellenvorletzter geht der VfL in das brisante Spiel. Einzig die zweite Halbzeit gegen Dynamo Dresden dürfte den Lila-Weißen etwas Mut machen. Die beiden anderen Partien, das 1:3 zum Auftakt gegen Cottbus und die 2:0 Niederlage in Chemnitz lassen sich nämlich in einem Wort gut zusammenfassen: Katastrophe! Auch das Spiel gegen Dresden drohte so zu verlaufen. Zwar waren die Niedersachsen optisch überlegen, doch die Gäste machten wieder die Tore. Nach der Pause startete Osnabrück die Aufholjagd, welche schlussendlich nach Toren von Salem und Menga zumindest für ein Remis reichten.

Von 2 schwach in die Saison gestarteten Teams sehe ich die Favoritenrolle deutlich bei Bielefeld. Zwar hat ein Derby immer eigene Gesetze, trotzdem wird die Arminia die 3 Punkte zu Hause behalten.

Tipp: Sieg DSC Arminia Bielefeld – 1.91 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

FC Energie Cottbus – FC Rot-Weiß Erfurt

Das nächste Derby steigt in der Lausitz, für den FC Energie das 2. innerhalb einer Woche. Nach der bitteren und klaren Schlappe gegen Dynamo Dresden lieferte Cottbus in Münster zumindest schon wieder konzentrierte und zielstrebige 90 Minuten ab.

Auch der FC Rot-Weiß hat endlich den Bock umgestoßen. Der 1. Saisonsieg gegen die Zweitvertretung des VfB Stuttgart war aber auch über alle Maßen verdient. Im 1. Duell gegen Cottbus seit der Saison 2004/05 möchte Erfurt am liebsten gleich nachlegen. Nach einer Platzwunde am Dienstag kann auch Kevin Möhwald in der Lausitz mit von der Partie sein.

Das Spiel wird eine ganz enge Kiste. Ich sehe die Chancen absolut bei 50/50. Ein Unentschieden zu tippen liegt da auf der Hand.

Tipp: Unentschieden – 3.5 – betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

FC Hansa Rostock – SV Wehen Wiesbaden

Im ersten Spiel am Sonntag treffen der FC Hansa und der Tabellendritte aus Wiesbaden aufeinander. Im Ostseestadion möchte der Gastgeber endlich seinen Heimkomplex ablegen und gemeinsam mit den Fans mal wieder einen Sieg feiern. Die Vorzeichen auf die Partie sind jedoch nicht gerade rosig. Nach der 2:0 Niederlage in Kiel ist der super Saisonstart mit dem Sieg in Münster und dem Remis gegen Erfurt nahezu nichts mehr wert, wenn man oben mitspielen will.

Für die Gäste aus Wiesbaden läuft hingegen alles rund. 7 Punkte aus 3 Spielen und der Last-Minute Sieg gegen die U23 des BVB sprechen eine deutliche Sprache. Um auch an der Küste zu bestehen, sollten die Jungs von Trainer Mark Kienle mal ab der 1. Minute Vollgas geben. In den bisherigen Partien geriet man nämlich sowohl zum Auftakt gegen die Kickers, als auch in Unterhaching, jeweils in der 1. Hälfe ins Hintertreffen.Blickt man auf die Heimspiele der Rostocker im Jahr 2014 zurück, wäre alles als ein Kampfspiel eine Überraschung.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.80 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Fortuna Köln – Chemnitzer FC

Zu guter Letzt blicken wir ins Kölner Südstadion. Durch den 1. Sieg nach der Rückkehr in den Profifussball, können die Gastgeber auch mit breiter Brust auflaufen. Der Erfolg in Halle war obendrein mehr als verdient. Hohe Ballsicherheit, effektives Passspiel und brandgefährliche Spitzen machten den Unterschied zu enttäuschenden Hallensern, die kein Mittel gegen das souveräne Spiel der Kölner fanden.

Die Gäste aus Sachsen mussten hingegen den 1. kleinen Dämpfer der Saison hinnehmen. Die Tabellenspitze konnte der CFC aber durch ein 0:0 gegen Arminia Bielefeld erfolgreich behaupten. Und auch Keeper Pentke hält hinten immer noch die Kiste sauber. Die Kontinuität, welche Trainer Karsten Heine an den Tag legt und zum 3. Mal in Folge die gleiche Startelf auf den Platz schickte, scheint einer der Schlüssel zum Erfolg. Darüber ragt die Abwehr der Himmelblauen heraus. Ich erwarte auch in Köln ein durch Taktik geprägtes Spie und wenige Tore.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.75 – bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen