Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und schon geht es weiter mit dem 2. Spieltag in Liga 3. Die ersten 10 Spiele der noch jungen Saison sind gespielt und schon gibt es die ersten Überraschungen, aber ebenso auch die ersten Enttäuschungen.

Souveräne Auswärtssiege fuhren Chemnitz, Cottbus und Rostock ein. Zu Hause konnte vor allem Regensburg überzeugen. Tristesse hingegen findet man bei den Gegnern dieser 4 Teams, vor allem in Halle nach dem 0:3 gegen den CFC. Doch am Samstag haben alle Mannschaften wieder die Chance auf 3 Punkte. Für Spannung sollte, insbesondere bei den beiden Ostderbys, gesorgt sein. Nachfolgend die detaillierte Vorschau auf alle Partien:

FC Energie Cottbus – SG Dynamo Dresden

Beginnen will ich natürlich wieder mit dem Topspiel. Das Duell der beiden Absteiger aus der 2. Bundesliga verspricht auf und neben dem Platz jede Menge Spannung und Brisanz. War der Sieg der Gäste aus Elbflorenz zum Saisonstart noch erwartungsgemäß (2:1 gegen VfB Stuttgart II), kam der klare und verdiente Auswärtserfolg der Lausitzer beim VfL Osnabrück (1:3) doch etwas überraschend.

Unter ihrem neuen Trainer Stefan Krämer spielten die Lausitzer von Beginn an engagiert und ohne sich zu verstecken nach vorn. Dieser Mut wurde auch nach einem Standard früh mit der 1. Tor für den FC Energie belohnt. Im Anschluss nutzte man die sich bietenden Räume, dominierte durch schnelles Umschaltspiel und legte in der 2. Halbzeit durch Sven Michel und den erst 18-jährigen Tim Kleindienst noch 2 Tore nach. Den Cottbussern wird gegen Dynamo aber Manuel Zeitz fehlen, der nach einer roten Karte für 2 Spiele gesperrt ist. Viel bitterer wiegt aber noch dazu der Ausfall von Keeper René Renno, der mit einem Muskelfaserriss mindestens 4 Wochen ausfällt. Agierte Coach Krämer am 1. Spieltag mit 7 neuen Spielern in der Startelf, muss er jetzt sein Team schon wieder umstellen.

Einen Auftakt nach Maß erwischte auch Schwarz-Gelb, brachte verdient die ersten 3 Punkte nach Hause und bestätigte den guten Eindruck aus der Vorbereitung. Gegen die II. Vertretung des VfB Stuttgart bot Dresden schon so früh in der Saison einen überraschend ansehnlichen Offensivfußball. Dabei imponierten vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit und die Spielkontrolle durch viel Ballbesitz. Stefan Böger sollte quasi keinen Veranlassung sehen, irgendwelche Veränderungen in der Startelf vorzunehmen.

In der abgelaufenen Saison fiel in Hin- und Rückspiel gerade mal 1 Tor. Zugegeben es stehen sich 2 völlig neue Kader auf dem Platz gegenüber, ich erwarte dennoch auch am Sonntag wieder ein hitzigen und kampfbetontes Ostderby mit wenigen Treffern.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.62 – bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

DSC Arminia Bielefeld – Hallescher FC

Gerade mal noch gut gegangen! So könnte man kurz und knapp den Saisonstart der Arminia zusammenfassen. Beim Aufsteiger aus Mainz glich man einen frühen Rückstand durch Stürmerstar Klos aus und schaffte in der Schlussminute sogar noch den vielumjubelten Siegtreffer.

Nicht viel zu jubeln gab es für die Gäste aus der Saalestadt, ganz im Gegenteil. Als kollektive Versager in der hiesigen Presse verspottet blieb der Club beim 0:3 gegen den Chemnitzer FC so gut wie Alles schuldig. Bis auf mit Abstrichen Florian Brügmann und Talent Osayamen Osawe zeigte das Team von Sven Köhler blutarme 90 Minuten, wirkte körperlich nicht fit und auch teilweise total überfordert. In Summe ist das verdient der 20. Tabellenplatz und es droht nach 2013/14 der nächste Fehlstart.

Das Duell der Ostwestfalen und des HFC zusätzlich anheizen, könnte Dennis Mast. Nach der Aufstiegssaison von Halle nach Karlsruhe gewechselt, wurde der Linksaußen jetzt für ein Jahr nach Bielefeld ausgeliehen. Mast war auch bei Rot-Weiß im Gespräch, am Ende machte aber Arminia das Rennen. Die Hallenser verstärkten sich unter der Woche dagegen überraschend mit Österreich-Keeper Königshofer von Rapid Wien, um den Konkurrenzkampf auf der Torwartposition neuen Zündstoff zu verleihen.

Beim letzten Aufeinandertreffen in der Schüco-Arena 2012/13 gewannen die Gastgeber und späteren Aufsteiger mit 2:1. Halle bot trotz der Niederlage eines ihrer besten Auswärtsspiele in der 3. Liga. Nach dem katastrophalen Start wird Chemie alles daran setzen den Fehlstart abzuwenden, eine Trotz-Reaktion zu zeigen und Wiedergutmachung zu betreiben. Die Arminen sind vor heimischer Kulisse für mich zwar klarer Favorit, aber ich glaube auch an eine Chance für den HFC.

Tipp: Über 2.5 Tore – 2.05 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

VfB Stuttgart II – SC Preußen Münster

Nach ihren Auftaktniederlagen stehen sowohl die Schwaben als auch Münster schon unter Druck. Besonders bitter für den VfB bei der Niederlage in Dresden war das Eigentor von Rückkehrer Vier. Der Anschlusstreffer in der 90. Minute änderte abschließend auch nichts mehr. Noch bitterer hingegen erwischte es die Gäste aus Münster. 3 eigene Tore gegen Hansa Rostock reichten nicht zum Punktgewinn. Nach dem zwischenzeitlichen 1:4 zur Pause musste man bei den Adlerträgern sogar kurzzeitig Angst vor einem Debakel haben.

Die erwartungsgemäß schwierige Saison hat jetzt für die Mannschaft von Jürgen Kramny begonnen. Wirkliche Alternativen das Team umzubauen hat der Coach nicht. Dazu spielen die Cannstädter durch den Sanierung im Gazi-Sadion diese Saison in Großaspach und geben damit auch noch den kleinen Heimvorteil (500 Zuschauer im Vorjahresschnitt) aus der Hand.

Dass die Gäste vom SC Preußen ansehnlichen Fußball spielen und auch Tore schießen können, zeigten sie unlängst in den zweiten 45. Minuten gegen Hansa. Genau so offensiv erwarte ich die Münsteraner am Samstag. Die individuelle Qualität um das Spiel zu bestimmen, haben die Jungs von Ralf Loose allemal. Verschlafen die Gäste nicht wieder die ersten 30 Minuten, ist das Spiel für mich in Summe eine klare Angelegenheit. Münster gewinnt beim VfB II.

Tipp: Sieg SC Preußen Münster – 2.40 – Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

FC Hansa Rostock – FC Rot-Weiß Erfurt

Kann man furioser in eine Saison starten als die Hansa Kogge? Beim 4:3 in Münster zeigte sich Hansa gnadenlos effektiv vor dem Tor und begeisterte sogar phasenweise. Dagegen war die 1:2 Heimniederlage der Erfurter zum Start in die neue Serie alles andere als eingeplant.

In Rostock will man im 1. Heimspiel in der DKB-Arena an das Spiel in Münster anknüpfen. Peter Vollmann wird allerdings noch an der Anfälligkeit nach Standards, die zu 2 Gegentoren geführt haben, arbeiten müssen. Ansonsten wird er sicher wieder die gleiche abgezockte und torgefährliche Elf auf den Platz schicken.

Die bittere Heimniederlage zum Auftakt aus den Köpfen seiner Spieler zu bekommen ist die Aufgabe von Walter Kogler. Mit Gegentoren kurz vor und nach der Pause zogen junge Borussen den Erfurtern empfindlich den Zahn. Weiterhin verzichten müssen die Thüringer aus Stürmer Carsten Kammlott, der nach wie vor seine Verletzung im Sprunggelenk auskuriert. Rostock wird die Euphorie auch mit in das 1. Heimspiel hineintragen. Die 3 Punkte bleiben an der Ostsee.

Tipp: Sieg FC Hansa Rostock – 2.10 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Borussia Dortmund II – Holstein Kiel

Mit den ersten 3 Punkten im Gepäck empfängt der BVB II die Störche aus Kiel im Stadion „Rote Erde“. Die Jungborussen um Trainer David Wagner scheinen sich bereits früh in der Saison gefunden zu haben. Angeführt vom Offensivtrio Kefkir, Jordanov und Harder lieferten die Dortmunder in Erfurt starke 90 Minuten ab und zeigten sich vor allem in der Schlussphase nach dem Gegentor überraschend souverän und abgezockt. Auch die Neuzugänge sind bereits gut integriert.

Beim KSV Holstein herrscht nach 0:0 vor heimischer Kulisse gegen Unterhaching eher Ernüchterung. Die Kieler erspielten sich zwar vor allem in den Anfangsphase und am Ende deutliche Vorteile, vor dem Tor fehlte aber die letzte Präzision. Da sich auch die Gäste einige gute Chance erarbeiteten ging die Punkteteilung schlussendlich in Ordnung. Dortmund gut drauf. Kiel mit seinen vielen Neuen wird es dagegen schwer haben auswärts zu bestehen.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund II – 2.80 – Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

SpVgg Unterhaching – SV Wehen Wiesbaden

Mit einem verdienten Punktgewinn in die Saison gestartet ist die Spielvereinigung. Verlor man in der Vorsaison noch sang- und klanglos mit 0:4 in Kiel, überzeugte man am vergangenen Wochenende vor allem kämpferisch. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit muss Unterhachings Pascal Köpke völlig frei vor dem Holsteiner Kasten sogar das Tor der Tages erzielen. Das nötige Quäntchen Glück hatte der kommenden Gegner vom SV Wehen hingegen auf seiner Seite. In Wiesbaden waren die eigentlichen Aussenseiter aus Stuttgart klar die spielbestimmende Mannschaft. Als die Kickers kurz nach der Pause jedoch die Vorentscheidung zum 0:2 leichtfertig vergaben, schlug die Mannen von Marc Kienle postwendend per Standard zurück und drehten im Laufe der 2. Halbzeit sogar noch die Partie.

Den Punktgewinn in Kiel teuer bezahlen müssen zudem die Münchner Vorstädter. Die beiden Weltmeisterbrüder Jonas Hummels und Fabian Götze erlitten im 1. Spiel mit einem Kreuzbandriss bzw. einem Schlüsselbeinbruch schwerste Verletzungen. Die beiden Leistungsträger werden Coach Ziege mindestens 6 bzw. 3 Monate nicht zur Verfügung stehen. Ob die Spielvereinigung vor Transferschluss noch einmal aktiv wird, bleibt abzuwarten. In Wiesbaden hofft man auf den Einsatz von Stürmer Benyamina, der krankheitsbedingt gegen Stuttgart noch kurzfristig passen musste.

Der SV Wehen konnte zwar zum Saisonstart noch nicht überzeugen, fuhr aber die ersten wichtigen 3 Punkte ein. Unterhaching wird den Schock der beiden verletzungsbedingten Ausfälle erstmal verdauen müssen. Wiesbaden wird deshalb auch den nächsten Dreier einfahren.

Tipp: Sieg SV Wehen Wiesbaden – 2.30 – bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Stuttgarter Kickers – Jahn Regensburg

Unglücklich verloren haben wie schon zuvor angedeutet die Kickers. Auf dem Platz konnte man sehen, dass die Stuttgarter den Schwung der letzten Saison mitgenommen haben und dominant aufspielen können. Alles „Hätte, Wenn und Aber“ hilft am Ende aber nicht, wenn Sandrino Braun, nicht die vorentscheidende Bude macht. Nichts zu meckern wird der Jahn aus Regensburg nach dem 3:1 gegen den MSV Duisburg haben. Aus einer stabiler Abwehr heraus begann man das Spiel aggressiv und engagiert und wurde mit 2 frühen Toren belohnt, welche den Grundstein zum insgesamt verdienten Heimerfolg legten.

Wir schon der Ortsnachbar vom VfB Stuttgart II müssen auch die Kickers umziehen, die in Reutlingen ihr Glück versuchen, aber auch hier auf deutlich weniger Heimzuschauer zählen können. Spielfreudig und torgefährlich sind die Schwaben schon, jetzt heißt es nochmal Standards üben. Die treffsichere Jahnelf hat seine Offensive sogar noch einmal verstärkt und Daniel Steiniger aus Fürth für ein Jahr ausgeliehen. Knüpfen beide Team an die Leistung vom 1. Spieltag an, erwarte ich torreiche 90. Minuten.

Tipp: Über 2.5 Tore – 2.38 – Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

MSV Duisburg – SG Sonnenhof Großaspach

Zurück auf dem Boden der Tatsachen sind die Zebras. Von vielen und auch von mir als Geheimfavorit um den Aufstieg gehandelt mussten sie sich in der Oberpfalz deutlich geschlagen geben. Die Sonne scheint dagegen in Großaspach, nach dem Dreier im Aufsteigerduell gegen Köln.

Die große Schwachpunkt zum Auftakt war beim MSV die Abwehr, wenn diese überhaupt den Namen verdient. Die Baustelle ist nach wie vor die zahlreichen Neuzugänge zu integrieren und zu einer Mannschaft zu formen. Die Gäste aus Baden-Württemberg werden versuchen geschlossen zu verteidigen und vorn soll es wieder Senesie richten. Der einstige Bundesligist trifft auf den Provinzclub. Nicht nur auf dem Papier ein Spiel mit eindeutigem Ausgang.

Tipp: Sieg MSV Duisburg – 1.91 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Fortuna Köln – 1. FSV Mainz 05 II

Die Heimreise nach Köln ohne Punkte antreten musste die Fortuna. Die eigene Führung brachte leider nicht die gewünschte Sicherheit. Ein gut aufgelegter Keeper André Poggenberg und einige gefährliche Standards waren am Ende einfach zu wenig. Nicht viel besser erging es den Mainzern. Der Stachel nach dem Bielefelder Gegentor in der Schlussminute muss immrt noch tief sitzen.

Für beide Mannschaften wird es jetzt umso wichtiger sein die ersten Zähler auf der Habenseite zu verbuchen. Offensiv nachgelegt hat die Fortuna noch einmal personell. Oliveira Souza kommt von der U19 des 1. FC Köln. Ob dieser allerdings sofort weiterhelfen kann, bleibt abzuwarten.

Im Südstadion sehe ich die Gastgeber favorisiert. Sollte man die Gäste nicht unterschätzen, bleiben die Punkte in der Domstadt.

Tipp: Sieg Fortuna Köln – 2.40 – Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Chemnitzer FC – VfL Osnabrück

Fröhlich von der Tabellenspitze grüßt der Chemnitzer FC. Beim souveränen 3:0 Auswärtssieg in Halle begeisterten die Himmelblauen ihre eigenen Fans. Die Gäste aus Osnabrück bestätigten hingegen nicht die Frühform aus der Vorbereitung und verloren vor heimischen Publikum deutlich mit 1:3.

Auf der Baustelle „Stadion an der Gellertstraße“ steht am Wochenende die Heimpremiere in dieser Saison auf dem Programm. Der Wandel zum Schmuckkästchen soll zusätzlicher Anreiz für Spieler und Fans sein. Zudem verlor Chemnitz seit Februar ’14 nur eines der letzten 9 Heimspiele. Bei den Lila-Weißen Gästen muss man wieder zurück zu alter Abwehrstärke finden, dann wird man auch die ersten Punkte einfahren.

Für Chemnitz wird es darum geht den Auftaktsieg zu vergolden, für den VfL den Fehlstart zu vermeiden. Ich erwarte ein munteres Spiel zweiter starker Drittligateams.

Tipp: Über 2.5 Tore – 2.50 – Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen