Noch zweimal schlafen, dann rollt der Ball wieder in Liga 3. Prominent und ausgeglichen besetzt wie nie, geht es ab übermorgen wieder um Punkte.

380 Spiele liegen in den nächsten Monaten vor uns. Über 420 Transfers vermeldeten bisher die 20 Teams und dabei schließt die Wechselbörse erst in gut 5 Wochen. Mannschaften wie Dresden, Bielefeld, Rostock oder Osnabrück versprechen jede Menge Spannung und heiße Duelle.

Irgendwie stapeln aber fast alle Teams immer noch tief. Niemand will sich zum Favoriten abstempeln lassen. Doch verstecken kann sich jetzt keiner mehr. Es geht darum gut aus den Startlöchern zu kommen und möglichst mit 3 Zählern in die neue Spielzeit zu starten. Nachfolgend die detaillierte Vorschau auf alle Partien:

VfL Osnabrück – FC Energie Cottbus

Beginnen will ich heute mit dem vermeintlichen Topspiel, welches auch die neue Saison am Samstag um 18 Uhr offiziell eröffnet.

Der VfL geht mit breiter Brust in die ersten 90. Minuten, rang man im letzten Testspiel dem deutschen Vizemeister aus Dortmund immerhin ein 1:1 an der „Bremer Brücke“ ab. Bei den chronisch klammen Lila-Weißen stehen 13 Zugängen auch 13 Abgänge gegenüber. Jetzt liegt es an Trainer Maik Walpurgis eine Einheit aus den Jungs zu formen, das Team weiter zu entwickeln und die Stärken aus dem letzten Jahr wieder zu zeigen. Mit nur 39 Gegentoren und 11 Siegen aus 19 Spielen zu Hause, schafften die Osnabrücker einen starken 4. Platz in der Heimtabelle.

Bei den Gästen aus der Lausitz fiel der Umbruch nach dem Abstieg aus Liga 2 noch drastischer aus. 23 Spieler verließen den Verein. Trainer Stefan Krämer holte im Gegenzug 18 neue Akteure. Die Fans aus Cottbus werden somit vergeblich nach bekannten Gesichtern Ausschau halten. Das erfolgreichste Team aus dem Fußball-Osten seit der Wende wird sich somit wohl erstmal in der neuen Spielklasse finden müssen. Nach einer durchaus zufriedenstellenden Vorbereitung verlor man aber den letzten Härtetest mit 0:1 gegen den Regionalligisten TSG Neustrelitz. Zielstellung für den Coach muss es sein, seine Philosophie wie Fußball zu spielen ist den Profis einzuimpfen. Ob die Marschroute, welche sich durch viel Ballsicherheit und Pressing auszeichnet schon funktioniert, sehe ich eher skeptisch.

In Summe sprechen die aktuelle Form und die Heimstärke klar für die Osnabrücker.

Tipp: Sieg Osnabrück – 2.45 – Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

Hallescher FC – Chemnitzer FC

Gleich ein spannungsgeladenes Derby steht in Sachsen-Anhalt auf dem Programm. Im Erdgas-Sportpack empfängt der HFC die himmelblauen Gäste. 7000 Tickets gingen bereits im Vorverkauf weg. Dazu zeigte die Clubführung seinen Ultras unter der Woche die Rote Karte, was zusätzlich für Brisanz auf den Rängen sorgt. Bleibt zu hoffen, dass diese Tatsache keinen Einfluss auf das Spiel nimmt.

Bei den Hallensern hat man es geschafft die Leistungsträger der abgelaufenen Saison zu halten und das Team sogar noch punktuell zu verstärken. Ausgerechnet aus Chemnitz wechselte Schlüsselspieler Sascha Pfeffer zurück in die Heimat. Darüber hinaus arbeitet der letztes Jahr beim CFC zurückgetretene Gerd Schädlich jetzt als Chefscout an der Saale. Bei den Gastgebern sorgt zusätzlich die lange Verletztenliste für Falten auf der Stirn von Trainer Sven Köhler. So konnte u.a. der bundesligaerfahrene Ivica Banovic noch nicht richtig ins Mannschaftstraining einsteigen. Noch schwerwiegender fällt aber die Form von Stürmer Timo Furuholm ins Gewicht. Nach Adduktorenproblemen kommt der finnische Angreifer einfach nicht in Tritt. Und dem Club fehlt es an gleichwertigen Alternativen.

Für Chemnitzer Trainer Karsten Heine ist Halle sogar der Geheimfavorit. In diesen Tagen spricht bei den Sachsen jedoch niemand mehr selbst vom Thema Aufstieg. War man ambitioniert in die Saison 2013/14 gestartet, kämpften die Himmelblauen am Ende sogar lange gegen den Abstieg. Jetzt schaut man aber wieder nach vorn, auch wenn man offiziell kein Saisonziel ausgeben möchte. Eine gute Vorbereitung gegen zum Teil namhafte Gegner (Bröndby IF, FC Watford) zeigt allerdings eine ebenfalls gute Form.

Ich erwarte nicht nur wegen der sommerlichen Temperaturen hitzige 90 Minuten, in der die Abwehrreihen beider Teams dominieren werden.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.62 – bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

1. FSV Mainz 05 II – DSC Arminia Bielefeld

Das Abenteuer Profifußball beginnt am Wochenende auch endlich für die 05‘. Sportlich gar nicht qualifiziert profitierte man von der nicht beantragten Lizenz der 2. Mannschaft des FC Freiburg. Im Anschluss gewannen die Mainzer souverän die Relegation und sind jetzt Drittligist.

Bei den Hessen ist das Kollektiv die Stärke des Teams. Der Kern der Mannschaft besteht aus vielen jungen Akteuren, die schon aus der letzten Serie eingespielt sind und sich auch ambitioniert für das Bundesligateam empfehlen wollen.

Als die auf dem Papier stärkste Mannschaft der Liga reisen die Bielefelder nach Hessen. Zwar fühlen sich die Ostwestfalen in die Favoritenrolle gezwungen, bei hochkarätigen Zugängen wie Peer Kluge, Sebastian Schuppan und Florian Dick ist das Urteil der Experten und Drittligaverantwortlichen aber durchaus nachzuvollziehen. Dass die runderneuerte Arminia schon die Handschrift des Trainer trägt, zeigen die starken Testspielergebnisse.

Alles andere als ein Auswärtssieg, halte ich für eine Riesenüberraschung.

Tipp: Sieg Bielefeld – 2,38 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Jahn Regenburg – MSV Duisburg

Mit dem Ziel „Gesicherter Mittelfeldplatz“ startet der Jahn in die neue Saison. In Regensburg möchte man dies durch mehr Konstanz erreichen. Zu wünschen wäre es den Bayern in jeglicher Hinsicht, wenn man bedenkt, dass Alexander Schmidt bereits der 5. Trainer in den letzten beiden Jahren ist.

Als Teamleader verpflichtete man mit Stephan Loboué einen der besten Torhüter der 3. Liga. Was der Mannschaft aus meiner Sicht aktuell noch fehlt ist ein drittligatauglicher Stürmer. Die im Kader befindlichen Spieler verdienen, trotz vieler Tore in den Testspielen, dieses Prädikat noch nicht.

Den Gästen vom Meidericher SV gelang zumindest abseits des Platzes ein Coup. Mit Dennis Grote kommt aus Münster einer der bester Scorer (9 Tore, 13 Vorlagen) der Liga nach Duisburg. Nach dem Lizenzentzug vor 2 Jahren konnte man vor dieser Saison auch eine anständige Vorbereitung bestreiten. Dass die Verantwortlichen durchaus optimistisch nach vorn blicken können, zeigte unlängst das 1:1 gegen den deutschen Meister aus München.

Mein Geheimfavorit Duisburg wird die Regensburger schlagen.

Tipp: Sieg MSV Duisburg – 3,20 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

SG Dynamo Dresden – VfB Stuttgart II

Nach dem desaströsen Abstieg am letzten Spieltag aus der 2. Bundesliga stehen die Zeichen in Dresden auf Neuanfang. Dynamo hat nach einem fast kompletten Kaderumbau, eines der jüngsten Teams der 3. Liga und mit Trainer Stefan Böger einen neuen Dompteur. Mit Cristian Fiel, Benjamin Kirsten und Marco Hartmann sind nur wenige Spieler den Weg mit „nach unten“ gegangen. Mit Quirin Moll konnte die SGD aber ihren absoluten Wunschspieler verpflichten. Jetzt müssen sich die Sachsen schnell den neuen Begebenheiten anpassen. Gut gerüstet scheinen die Schwarz-Gelben nach den Leistungen in den Testspielen (u.a. Celtic Glasgow) aber zu sein.

Eine schwierige Saison erwarte ich wieder beim VfB Stuttgart II. Diese Sorgen wurden auch nicht kleiner, als sich Leistungsträger Erich Berko im Trainingslager einen Kreuzbandriss zuzog und für die gesamte Hinrunde ausfällt. Was dem Team von Jürgen Kramny fehlt ist die Erfahrung, die vor allem dann zum Problem werden könnte, wenn die jungen Stuttgarter nicht schnell Punkte sammeln und in den Abstiegsstrudel geraten. Da es vordergründig darum geht Spieler an den Profikader heran zu führen, wäre der Klassenerhalt schon ein Erfolg.

Tipp: Heimsieg Dynamo – 1,91 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

SC Preußen Münster – FC Hansa Rostock

Durchaus ambitioniert gehen die gastgebenden Münsteraner in ihr 1. Spiel. Scheiterte der SC noch vor 2 Jahren nur denkbar knapp am Aufstieg, erlebte man letzte Saison eher ein Auf und Ab. Vor allem zu Hause wussten die Preußen als Tabellenzwölfter der Heimtabelle nur selten zu überzeugen. Trotz einiger namhafter Abgänge stellte Trainer Loose eine schlagkräftige Truppe auf die Beine. So konnte u.a. der zweitligaerfahrene Stürmer Marcel Reichwein nach Münster transferiert werden. Auch die Generalprobe gegen den SC Heerenveen aus den Niederlanden verlief mit 2:0 überaus erfolgreich. Das Anfangsprogramm mit Auftritten gegen Cottbus, Dresden und Osnabrück setzt die Grünen aber sofort unter Druck, denn auch die Erwartungshaltung aus dem Umfeld ist gewohntermaßen riesig.

In der letzten Saison nur enttäuschender Tabellen-13. soll sich die Hansa-Kogge in dieser Spielzeit wieder in oberen Tabellenregionen segeln. Lange Zeit auf Relegationsplatz 3 geschielt wurden die Rostocker am Ende von Spieltag zu Spieltag immer weiter durchgereicht. Mit Spielern aus dem eigenen starken Nachwuchs, Neuzugängen wie Christian Stuff, der sofort die Kapitänsbinde übernimmt und Trainer-Rückkehrer Peter Vollmann, sollen die Ziele erreicht werden.

Wenn bei Rostock letztes Jahr irgendwas ging, dann meistens auswärts. 12 von 19 Spielen verließen Jungs von der Ostsee nicht als Verlierer den Platz. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage AUSWÄRTSSIEG!!!

Tipp: Sieg FC Hansa Rostock – 4.50 – Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

SV Wehen Wiesbaden – Stuttgarter Kickers

Zum erweiterten Favoritenkreis gehört für mich ganz klar das Team von Marc Kienle. 2013/14 noch Vierter ist den Hessen in dieser Saison auf jeden Fall mehr zuzutrauen. Alle wichtigen Spieler konnte man zum Bleiben in Wiesbaden bewegen. Neuzugänge wie Soufian Benyamina heben den SVWW wohlmöglich auf ein neues Level. Gute Leistungen in der Vorbereitung unterstreichen die Ambitionen. Schaffen die Wehener mehr Konstanz in ihr Spiel zu legen, ist ihnen Alles zuzutrauen.

Zu Gast in Wiesbaden am Samstag sind die Kickers aus Stuttgart. Das ein schwacher Saisonstart schnell vieles zu Nichte machen kann, wissen die Blauen nur zu gut, als man im Vorjahr die Hinrunde auf einem Abstiegsplatz beendete. Dies soll nicht noch einmal passieren und auch Trainer Horst Steffen setzt auf das Zauberwort Konstanz.

Für die Kickers lief mit mageren 17 Auswärtspunkten letzte Saison jedoch nicht viel zusammen, der Ausgang des Spiels ist deshalb für mich ganz klar.

Tipp: Heimsieg SV Wehen Wiesbaden – 2.00 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Holstein Kiel – SpVgg Unterhaching

Tabellen-16. gegen 17. der letzten Saison. Da erwartet uns wohl eher Fußballmagerkostet.

Bei den Nordlichtern möchte man sich in der 3. Liga etablieren und möglichst nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Die Neuzugänge konnte Trainer Karsten Neitzel schnell ins Team integrieren. Dazu wussten die Neuen auch schon in der Testspielreihe zu überzeugen. Spieler wie Maik Kegel oder Kenneth Kronholm werden den Störchen dazu mehr Qualität verleihen. Wer die Tore bei den Kielern schießen soll, weiß ich allerdings noch nicht. Beim KSV Holstein ist man dennoch insgesamt deutlich stärker als im Vorjahr aufgestellt.

Nur nicht absteigen heißt es auch für die Gäste aus Bayern. Den prominentesten Neuzugang findet man bei der Spielvereinigung mit Co-Trainer Christian Wörns leider aber nur auf der Bank wieder. Gemeinsam mit Chef Christian Ziege wird es die Herausforderung sein, die Abgänge diverser Leistungsträger (Quirin Moll, Alexander Hack) zu kompensieren.

Zum Saisonstart nur nicht verlieren! Daher werden beide Teams erst einmal aus einer sicheren Abwehr heraus beginnen.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.75 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

FC Rot-Weiß Erfurt – Borussia Dortmund II

Heimspiel im „Steigerwald“. Für mich der FC Rot-Weiß klarer Favorit. Und man hat nach dem 0:5 Debakel im Landespokalfinale gegen den Erzrivalen aus Jena gleich noch etwas gut zu machen. Mit dem Hauptaugenmerk auf Erfahrung schnappte man sich mehrere zweitliga- oder sogar erstligaerfahrene Kicker, welche eine gewisse Erwartungshaltung in Erfurt erzeugen. Jetzt liegt es an Trainer Walter Kogler und seiner Mannschaft dieser auch gerecht zu werden. Dortmund ist dabei zu Hause auf jeden Fall machbar.

Deutlich schwerer einzuschätzen ist und bleibt die 2. Vertretung der Borussia. Mit Marvin Duksch, der zum SC Paderborn wechselte, verliert der BVB einen seiner besten Spieler. Dazu wird Trainer David Wagner immer mal wieder Talente bei Jürgen Klopp abstellen müssen. Da dies auch umgekehrt durchaus passieren kann, ist die wahre Stärke der Jung-Borussen wohl von Spieltag zu Spieltag neu zu analysieren.

Beide Teams sind offensiv stark. Letzte Saison gab es in beiden Spielen insgesamt 7 Tore.

Tipp: Über 2.5 Tore – 2.00 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

SG Sonnenhof Großaspach – Fortuna Köln

Das Duell der beiden Aufsteiger zu guter Letzt. Doch die guten alten Regionalligazeiten, als sowohl Großaspach als auch Köln über 70 Tore erzielten und souverän Meister ihrer Staffel wurden, gehören der Vergangenheit an.

Jetzt heißt es Fahrt aufnehmen in Liga 3. Ähnlich wie beim 3. Neuling aus Mainz wird die mannschaftliche Geschlossenheit der Schlüssel zum Erfolg sein.

Sowohl die SG als auch die Gäste aus Köln werden sich auf Augenhöhe begegnen, mit dem besseren Ende für die Fortunen, da deren Kader einfach noch einen Tick stärker auf mich wirkt.

Tipp: Sieg Fortuna Köln – 3.00 – bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen