Nachdem die dritte Liga bereits am vergangenen Wochenende in die neue Saison startete, rollt nun auch in Liga zwei wieder der Ball. Einen klaren Favoriten um den Aufstieg auszumachen fällt in diesem Jahr sehr schwer. Von den Experten werden die Absteiger Nürnberg und Braunschweig als erste Anwärter für den Wiederaufstieg gehandelt, ich bin mir da nicht ganz so sicher.

Gespannt bin ich auf den Auftritt von RB Leipzig. Werden die Bullen mit ihren Brause Millionen gleich den Durchbruch schaffen? Ganz unten wird es sicherlich sehr schwer für Aue oder auch Darmstadt. Die zweite Liga ist aber eher mit einer Wundertüte zu vergleichen, denn wer hätte denn schon gedacht, dass Paderborn aufsteigen würde?

Das Top Spiel dieser Woche zwischen Kaiserslautern und den Löwen werdet ihr in einem extra Bericht finden. Zu den anderen Partien geht es hier entlang.

Fortuna Düsseldorf – Eintracht Braunschweig

Am ersten Spieltag wissen die Teams meist oft nicht so genau wo sie stehen. Da wird es auch Düsseldorf und Braunschweig nicht viel anders gehen. Beide Mannschaften zählen zu den Favoriten in der neuen Saison.

Der neue Trainer der Fortuna, Oliver Reck, würde seine Bilanz aus der letzten Saison gerne mit in diese Spielzeit retten. Mit ihm holte Düsseldorf 16 von 18 möglichen Punkten. Ein Blick auf die Statistik verrät auch nichts Gutes. Braunschweig konnte in Düsseldorf noch nie gewinnen. Die Fortuna will hier sicherlich gleich ein Zeichen setzen.

Voraussichtliche Aufstellung Düsseldorf: Rensing – Schauerte, Bruno Soares, Bodzek, Schmidtgal – da Silva Pinto, Gartner – Bolly, Liendl – Benschop, Hoffer

Bei Braunschweig müssen sie erst einmal den Abgang einiger Leistungsträger verkraften. Trotzdem will Trainer Lieberknecht so schnell es geht wieder in Liga eins. Dass die Bundesliga aber wohl mehr als eine Nummer zu groß war beweist ein Blick auf die Statistik. Sie schafften nur einen Auswärtserfolg. Braunschweig ist als Absteiger hier nicht automatisch der Favorit. Sie werden zwar sicherlich eine gute Rolle spielen, doch hier werden sie keine Punkte mit nach Hause nehmen.

Voraussichtliche Aufstellung Braunschweig: Gikiewicz – Hedenstad, Correia, Dogan, Reichel – Theuerkauf – Kruppke, Nielsen, Boland, Hochscheidt – Bakenga

Düsseldorf hat sich sehr gut verstärkt und hat daheim noch nie gegen Braunschweig verloren. Dabei wird es wohl bleiben.

Tipp: Sieg Fortuna Düsseldorf – 2.25 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

RB Leipzig – VFR Aalen

In diesem Spiel gibt es eine Premiere. Leipzig und Aalen trafen bisher noch nie aufeinander. Normalerweise wäre hier der Aufsteiger der klare Außenseiter, doch in der Red Bull Arena ist es wie eine Art verkehrte Welt. Leipzig hat den höchsten Etat der zweiten Liga, Aalen gehört zu den Teams mit dem kleinsten. Für die Sachsen soll die zweite Liga auch nur eine Durchgangsstation auf dem Weg nach ganz oben sein. Sie haben sich auch in dieser Saison wieder sehr gut verstärkt. Sportdirektor Rangnick setzt dabei auf junge, aufstrebende Talente.

Bei einigen Fans stößt das Projekt Leipzig auf wenig Gegenliebe, doch in der Region werden sie nach einem schwierigen Start mittlerweile angenommen. Für das Spiel gegen Aalen erwarten sie ca. 30000 Zuschauer. Man kann die Besucher kritisieren, aber man sehnt sich im Osten nach Fußball in der Bundesliga und die westlichen Clubs sollten auch nicht vergessen was mit den ostdeutschen Traditionsclubs nach der Wende veranstaltet wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Leipzig: Bellot – Teigl, Sebastian, Hoheneder, A. Jung – Demme, Kimmich, Khedira – D. Kaiser – Frahn, Poulsen

In Aalen müssen sie den Kopf in dieser Saison nach unten richten. Es geht einzig und allein um den Klassenerhalt. Einige Stammkräfte verließen den Club, für teure Neuzugänge fehlt einfach das nötige Kleingeld. Sie sind aber eine eingeschworene Truppe, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Aalen: Fejzic – Ofosu-Ayeh, Barth, Hainault, Feick – A. Hofmann, Mössmer, Leandro – Daghfous, Drexler, Klauß

Selten hat ein Aufsteiger so eine gute Quote auf einen Heimsieg bekommen wie Leipzig. Ich kann bei dieser Partie auch nichts anderes als einen Heimsieg erkennen. Leipzig hat erst vor kurzem in einem Testspiel gegen Paris St. Germain gesiegt. Wer gegen einen Champions League Teilnehmer gewinnen kann, sollte auch mit Aalen wenih Mühe haben.

Tipp: Sieg RB Leipzig – 1.7 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

FC St. Pauli – FC Ingolstadt

Hier erwartet uns ein Duell auf Augenhöhe. Noch vor eins, zwei Jahren wäre Pauli der klare Favorit gewesen, doch die Hamburger haben sich zuletzt eher rückwärts entwickelt, während es in Ingolstadt langsam aber sicher nach vorne geht. Vorbei sind die Zeiten als sie sich am Kiez „Weltpokalsiegerbesieger“ nennen durften. Besonders im eigenen Stadion blieben sie hinter den Erwartungen zurück. Daheim hatten sie eine schlechtere Bilanz als z.B. Dynamo Dresden, die nun wieder in der dritten Liga kicken. Diese Heimschwäche müssen sie auf jeden Fall abstellen um überhaupt nur eine kleine Chance auf den Aufstieg haben zu wollen. Die Bauarbeiten am Stadion sind mittlerweile abgeschlossen, dass sollte man eher als Bonus sehen.

Voraussichtliche Aufstellung St. Pauli: Tschauner – Schachten, L. Sobiech, Gonther, Buballa – Buchtmann, Kalla – M. Görlitz, Maier – Verhoek, Nöthe

Ingolstadt holte mit dem 10. Platz in der vergangenen Saison seine beste Platzierung aller Zeiten. Das was sie dort aufbauen erinnert mich schon ein wenig an den FC Augsburg. Sie haben einen jungen Trainer mit neuen Ideen, hinter ihm hält ihm Thomas Linke den Rücken frei. Das Problem der Ingolstädter lag in der vergangenen Saison eher im Angriff. Dort müssen sie in dieser Spielzeit den Hebel ansetzen, damit es wieder ein Stück weiter nach vorne gehen soll.

Voraussichtliche Aufstellung Ingolstadt: Özcan – da Costa, Matip, B. Hübner, Danilo – Morales, P. Groß, Roger – Mo. Hartmann, Hinterseer, Leckie

Ich gehe nicht davon aus, dass wir hier viele Tore sehen werden. St. Pauli wird erst einmal bemüht sein, nicht mit einem Fehlstart zu beginnen und Ingolstadt besitzt nicht unbedingt einen furchteinflößenden Angriff. Mich würde es nicht wundern, sollten wir hier die erste Nullnummer der Saison erleben.

Tipp: unter 2.5 Tore – 1.78 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

VfL Bochum – Greuther Fürth

Beim Stöbern durch den Blätterwald habe ich in einigen Zeitschriften gelesen, dass Bochum der Geheimfavorit in dieser Spielzeit sein soll. Ich muss davon erst überzeugt werden, denn die Mannschaft hatte es in den vergangenen Jahren eher mit dem Kampf um den Klassenerhalt als um den Aufstieg zu tun. Sie haben sich in dieser Saison zwar sinnvoll verstärkt, ob das aber gleich für die erste Liga reicht bleibt abzuwarten. Da ist diese Partie gleich ein ganz wichtiger Gradmesser. Zumindest freut es mich, dass Peter Neururer nun endlich seinen Spitznamen als Feuerwehrmann ablegen konnte. Er ist grad dabei, in Bochum eine neue Ära mit aufzubauen.

Voraussichtliche Aufstellung Bochum: Luthe – Celozzi, Fabian, Simunek, Perthel – Latza, Losilla – Sestak, Tasaka, Terrazzino – Terodde

Greuther Fürth ist so etwas wie der Angstgegner des VfL. Bochum konnte gegen die Kleeblätter nur zwei Partien gewinnen. Fürth hatte den sofortigen Wiederaufstieg schon vor Augen, doch in der Relegation mussten sie sich dem HSV knapp geschlagen geben. Nun haben wieder einige Leistungsträger den Club verlassen, aber wie ich die Fürther kennen werden sie auch das kompensieren. Sie sind für mich eine absolute Topmannschaft der zweiten Liga, für die erste Liga fehlt aber einfach das Geld und die Klasse. Das konnte man schon bei ihrem bisher einzigen Jahr in Deutschlands höchster Klasse erkennen.

Voraussichtliche Aufstellung Fürth: Hesl – Schröck, Korcsmar, B. Röcker, Gießelmann – Fürstner, Sukalo – Weilandt, Stiepermann, Baba – K. Przybylko

In dieser Partie kann ich keinen wirklichen Favoriten erkennen. Bochum spielt war zu Hause, doch Fürth ist schon ein sehr unangenehmer Gegner. Ich traue ihnen hier mindestens ein Unentschieden zu.

Tipp: Unentschieden – 3.4 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

1.FC Heidenheim 1846 – FSV Frankfurt

Hier haben wir eine ähnliche Konstellation wie bei der Partie zwischen Leipzig und Aalen. Heidenheim ist der Aufsteiger aber nicht gleich Außenseiter in dieser Partie. Sie verfügen sicherlich nicht über den Etat von RB, aber ambitioniert sind sie auch. Es darf gern ein gesicherter Mittelfeldplatz sein. Das Wort Abstieg nimmt dort niemand in den Mund.

Für Heidenheim ist dies der erste Auftritt im Profifußball. Vor einigen Jahren kickten sie noch in den Dörfern und nun messen sie sich mit Teams wie Kaiserslautern. Ein ganz wichtiger Bestandteil ist dabei Kapitän Schnatterer. Er war in der dritten Liga n über 100 Toren seines Clubs beteiligt, das sie ihn halten konnten war schon ein kleines Wunder.

Voraussichtliche Aufstellung Heidenheim: Zimmermann – Strauß, Göhlert, Wittek, Heise – Griesbeck, Titsch-Rivero – Leipertz, Schnatterer – Morabit, Niederlechner

Beim FSV sitzt das bekannteste Gesicht auf der Trainerbank. Benno Möhlmann hat in seiner langen Kariere schon einiges gesehen und erlebt, doch auch für ihn ist das Duell mit Heidenheim eine Premiere. In Frankfurt werden sie in diesem Jahr eher kleinere Brötchen backen müssen. Wie bei so vielen anderen Teams fehlt ihnen ganz einfach das nötige Kleingeld.

Voraussichtliche Aufstellung Frankfurt: Klandt – Huber, Konrad, Beugelsdijk, Bittroff – Kauko, Kruska – M. Engels, Grifo – Kapllani, Schembri

Bei den Jungs aus Heidenheim herrscht eine enorme Euphorie. Das Stadion wird zum Auftakt aus allen Nähten platzen. Wenn die Mannschaft ihre Nerven im Griff hält, kann es zu einem Heimsieg reichen.

Tipp: Sieg Heidenheim – 2.05 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

1.FC Nürnberg – FC Erzgebirge Aue

Dies ist auf den ersten Blick die klarste Angelegenheit an diesem ersten Spieltag. Der Club wird von nahezu allen Trainern als Aufstiegskandidat Nummer eins gehandelt und will hier natürlich mit einem Traumstart sie Saison eröffnen. In der vergangenen Spielzeit ging es drunter und drüber. Trainer wurden geholt und gefeuert. Man kam das ja fast mit dem zählen nicht mehr hinterher. Bei der Mission Wiederaufstieg gehen sie da schon ein enormes Risiko ein.

Für Valerien Ismael ist dies die erste Trainerstation überhaupt. Sie hoffen, dass unter ihm nun endlich einmal die nötige Ruhe einkehrt, die man zum Arbeiten braucht. Nürnberg musste allerdings etliche Leistungsträger ziehen lassen. Von daher kann es durchaus sein, dass sie eine Weile brauchen um richtig eingespielt zu sein. Zeit die sie im Frankenland eigentlich nicht haben.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R. Schäfer – Pachonik, Petrak, Pinola, Ramirez – R. Koch, Schöpf, Polak, Füllkrug – Sylvestr, Mlapa

Im Erzgebirge kann es auch in diesem Jahr wieder nur gegen den Abstieg gehen. Trainer Götz musste seinen besten Spieler ziehen lassen. Jakub Sylvestr war mit 15 Toren Torschützenkönig der zweiten Liga. Er hielt Aue fast im Alleingang in der Liga. Ihn zu ersetzen ist nahezu unmöglich. Dennoch darf man nicht vergessen, dass Mannschaften wie Cottbus oder Dresden den Weg in die dritte Liga gehen mussten, während Aue sich erneut retten konnte. Sie sind auf fremden Plätzen ein gern gesehener Gast. In der vergangenen Saison konnte sie ein ganzes Auswärtsspiel gewinnen.

Voraussichtliche Aufstellung Aue: Männel – Schulze, Vucur, Paulus, Miatke – Novikovas, M. Fink, Benatelli, Kortzorg – Löning, S. Okoronkwo

Ich komme in dieser Partie nicht an einem Heimsieg vorbei. Es wird allerdings nicht so deutlich ausfallen wie viele erwarten, da sich die Cluberer erst finden müssen. Aue ist aber zu schwach um hier auch nur einen Punkt entführen zu können. Sie müssen sich ihre Punkte woanders holen.

Tipp: Sieg Nürnberg – 1.65 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Karlsruher SC – 1. FC Union Berlin

Hier erwartet uns eine Partie auf Augenhöhe. Beide Mannschaften zählen zum erweiterten Favoritenkreis um den Aufstieg. Besonders Karlsruhe würde es man mal wieder gönnen. Die „älteren“ unter euch erinnern sich vielleicht noch an Euro Eddy. Beim unvergessenen 7:0 Erfolg gegen Valencia im Europa Cup hat er sich unsterblich gemacht. An der Seitenlinie sorgte ein gewisser Winnie Schäfer oft für Unruhe.

Doch dann ging es urplötzlich bergab. Karlsruhe wurde bis in die dritte Liga durchgereicht und stand kurz vor der Insolvenz. Nun ist wieder Ruhe eingekehrt. In der letzten Saison kassierten sie nur acht Niederlagen. Das war nach Köln der zweitbeste Wert überhaupt. Wenn sie in einigen Spielen ihre Chancen besser genutzt hätten, würden sie vielleicht jetzt schon gegen die Bayern spielen. Es waren ganz einfach zu viele Unentschieden dabei. Der KSC ist aber im Vergleich zur letzten Saison bestimmt nicht schlechter geworden. Sollte ihnen ein guter Start gelingen, werden sie bis zum Ende ganz oben mitspielen.

Voraussichtliche Aufstellung Karlsruhe: Orlishausen – Traut, Gulde, Mauersberger, Kempe – Peitz – Torres, Yabo, G. Krebs, Yamada – Hennings

Bei Union weiß man nie so richtig was man hat. Da gibt es manchmal eine positive Serie, dann klappt eine ganze Weile mal wieder überhaupt nichts. Konstant nennt man da was anderes. Ein gutes Beispiel ist das Jahr 2014. Sie gewannen nur eines ihrer letzten zwölf Spiele. Davor standen sie schon kurz vor dem Aufstieg. In dieser Spielzeit haben sie die Erwartungen etwas zurückgeschraubt. Mit einem sicheren Mittelfeldplatz würden sie sich schon zufrieden geben.

Voraussichtliche Aufstellung Berlin: Haas – Puncec, Schönheim, Parensen – Kreilach, Köhler – Trimmel, Özbek, Dausch – Mattuschka, Skrzybski

Die Buchmacher können hier keinen klaren Favoriten ausmachen. Für mich ist der KSC aber derzeit die stärkere Mannschaft. Sie haben zudem daheim noch nie gegen Union verloren. Dabei wird es fast sicher bleiben.

Tipp: Sieg Karlsruher SC – 2.25 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

SV Darmstadt 98 – SV Sandhausen

Auch der dritte Aufsteiger im Bunde darf mit einem Heimspiel die Saison eröffnen. Die Vorzeichen sind aber ganz andere als in Leipzig oder Heidenheim. Für die Lilien wird es von Beginn an nur gegen den Abstieg gehen. Schon der Aufstieg war eine Art Sensation. In der dritten Liga hatte man Teams wie Wehen oder Osnabrück weitaus höher eingestuft. In der Relegation sah es dann auch nach einer Klatsche gegen Bielefeld aus, doch nach der Niederlage im Hinspiel konnten sie das Blatt noch wenden. In der zweiten Liga gibt es dieses Duell zum ersten Mal. Darmstadt und Sandhausen trafen aber schon in Liga drei aufeinander. Dort konnten sich immer die Heimmannschaften durchsetzen.

Voraussichtliche Aufstellung Darmstadt: Mathenia – Sirigu, Sulu, Gorka, Stegmayer – M. Heller, Behrens, Gondorf, Ivana – Stroh-Engel, Sailer

Auch für Sandhausen kann es in diesem Jahr nur gegen den Abstieg gehen. In der vergangenen Saison spielten sie zwar nicht schön aber erfolgreich. Dies zu wiederholen wird fast unmöglich. Ihre Stärke haben sie eindeutig in der Abwehr, um aber auch in Zukunft in dieser Liga spielen zu wollen müssen sie auch Tore schießen. Diese Partie ist für beide Mannschaften gleich enorm wichtig. Wer auch immer hier verliert, darf es sich wohl gleich im Tabellenkeller bequem machen.

Voraussichtliche Aufstellung Sandhausen: Riemann – Stiefler, Olajengbesi, F. Hübner, Achenbach – Linsmayer, Kulovits – Kratz, Thiede – Wooten, Gartler

Ich erwarte ein Spiel ohne große Höhepunkte. Beide Teams haben ihre Stärken in der Abwehr. Das wird man hier auch sehen.

Tipp: unter 2.5 Tore – 1.76 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen