1899 Hoffenheim – Eintracht Braunschweig, im wohl größten Schneckenrennen der Bundesliga Geschichte hat auch Braunschweig vor dem letzten Spieltag die Chance sich zumindest in die Relegation zu retten. Sie hatten für mich dort unten sogar die besten Möglichkeiten, doch die schmerzvolle Niederlage gegen Augsburg hat sicherlich eine Wirkung hinterlassen.

Hoffenheim kann schon seit einigen Wochen beruhigt aufspielen. Sie können sich dort aber gut in die Lage von Braunschweig hineinversetzen, denn für sie kam es im letzten Jahr erst zur Rettung in letzter Sekunde.

Braunschweig schaffte in seinen 33 Partien bisher 28 Tore. Das sie eigentlich noch vom Klassenerhalt träumen dürfen ist genauso ein Witz wie bei Hamburg und Nürnberg. Alle drei sollten sich bei der DFL bedanken, dass sie vor einigen Jahren die Relegation zu neuem Leben erweckte, denn verdient hätte es keine der Mannschaften auch im kommenden Jahr in Deutschlands höchster Klasse zu spielen. Für Braunschweig zählen hier nur drei Punkte. Das war aber auch schon in den vergangenen Wochen der Fall und wir alle wissen wie das ausgegangen ist.

1899 Hoffenheim

Hoffenheim war für mich die attraktivste Mannschaft des Jahres. Das erinnerte schon ein wenig an den alten Ralf Rangnick Spaßfußball den sie ihren Fans in dieser Saison dort geboten haben. Spiegelbild war sicherlich das Spiel vom letzten Wochenende in Dortmund. Der Angriff um Volland und Firmino war kaum zu halten während die Abwehr mal wieder viele Wünsche offen ließ. Wer unsere Artikel in diesem Jahr verfolgt hat konnte feststellen, dass wir mit unseren Tipps zu Begegnungen von Hoffenheim meist richtig lagen.

Nun geht es darum die wichtigen Leistungsträger über die Spielzeit hinaus zu halten doch ein Firmino wird bereits mit Dortmund in Verbindung gebracht. Auch müssen sie zusehen, dass sie ihrer Abwehr mehr Stabilität verleihen. Ganz wichtig ist aber das die Mannschaft unter ihrem neuen Trainer wieder ein Gesicht bekommen hat. In den vergangenen Jahren dümpelten sie als eine Art graue Maus durch die Liga, doch der Spaß ist zurückgekehrt.

Für sie geht es im letzten Spiel eigentlich nur noch um die Ehre. Ihr könnt euch aber sicher sein, dass sie sich mit einem Sieg von ihren Fans in die Sommerpause verabschieden wollen.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Grahl – Johnson, Abraham, Süle, Beck – Rudy, Polanski, Strobl – Firmino, Volland, Salihovic

Eintracht Braunschweig

Noch immer ist die Truppe von Lieberknecht am Leben. Das verdanken sie aber weniger der eigenen Stärke als der Dummheit der Konkurrenz. Zwischenzeitlich spielten sie sogar sehr ansehnlichen Fußball doch in den letzten Wochen ist es eigentlich wieder das gleiche Bild wie über weite Strecken der Saison.

Am vergangenen Wochenende hatten sie die große Möglichkeit mit einem Heimsieg gegen Augsburg an Nürnberg und dem HSV vorbeizuziehen, doch sie schafften es irgendwie noch das Spiel zu verlieren. Wenn man ehrlich ist, haben auch sie es nicht wirklich verdient dort oben zu spielen. Der Aufstieg war ja schon eine Art positiver Betriebsunfall, ein Abstieg wäre daher das normalste der Welt. Gegenüber Hamburg und Nürnberg haben sie eigentlich die leichteste Aufgabe an diesem Wochenende, doch so recht glauben an die Rettung tue ich nicht mehr.

Alle Augen werden auf Kumbela gerichtet sein. Nur der bullige Angreifer hat in den letzten Monaten vermitteln lassen das er gut genug ist um in der 1. Liga zu spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Braunschweig: Davari – Kessel, Bicakcic, Correira, Reichel – Kratz, Boland, Bellrabi, Nielsen – Kumbela, Ademi

Aktuelle Form

In Hoffenheim warten sie seit drei Spielen auf einen Sieg. Seitdem der Klassenerhalt feststeht geht dort nicht mehr wirklich viel. Zumindest schaffen sie es noch immer uns in ihren Partien gut zu unterhalten wie man letzte Woche in Dortmund sehen konnte.

Braunschweig hat seine letzten vier Spiele verloren. Die Form und Stimmung ist in den vergangenen Wochen gekippt. Zwar sprechen sie noch immer davon sich retten zu können, doch das klingt mir mehr nach Durchhalteparolen. Wenn sie in Hoffenheim so auftreten wie zuletzt, werden sie den letzten Platz in der Liga nicht mehr hergeben.

Tipp

Ähnlich wie bei unseren beiden anderen Top – Spielen kann ich hier nichts andere als einen Heimsieg erkennen. Ich weiß zwar das es für Hoffenheim um nichts mehr geht, doch Braunschweig hat mir keinerlei Grund geliefert hier auf sie zu setzen. Wenn der Angriff der Hoffenheimer nur halbwegs so agiert wie über die ganze Saison kann es eine klare Angelegenheit werden. Sorry liebe Braunschweiger, doch eure Reise in der Bundesliga geht nach diesem Spiel zu Ende.

Tipp: Sieg Hoffenheim – 1.75 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen