1860 München – Borussia Dortmund, für die Borussia gibt es momentan keine Verschnaufpause. Bereits am Dienstag treten sie im DFB – Pokal in München an. Es geht allerdings nicht gegen die Bayern, sondern den kleinen Nachbarn von der Grünwalder Straße. 1860 findet so langsam immer besser in die Saison und rechnet sich im Spiel gegen vielleicht etwas müde Dortmunder durchaus was aus.

Es war vielleicht noch nie so einfach gegen Dortmund zu bestehen, denn neben der angesprochenen Müdigkeit hat Jürgen Klopp auch mit einem Lazarett zu kämpfen. Im direkten Vergleich muss man schon bis ins Jahr 2001 zurückblicken, um einen Löwen Sieg zu begutachten. Im DFB Pokal trafen beide bisher drei Mal aufeinander. Dortmund gewann zwei dieser Spiele. Sie sind trotz ihrer derzeitigen Sorgen in diesem Spiel der Favorit.

1860 München

Die Löwen gehen durch das 3:1 vom Wochenende gegen Erzgebirge Aue gestärkt in diese Partie. Durch diesen Sieg haben sie ihrem neuen Trainer Friedhelm Funkel ein erfolgreiches Heimdebüt beschert. Gleichzeitig gelang ihnen das erste Tor nach zuvor 394 Minuten ohne eigenen Treffer. Durch diesen Erfolg hoffen sie, diese Blockade gelöst zu haben.

In der zweiten Liga sind sie mittlerweile bis auf Platz fünf geklettert. Da es in diesem Jahr in Deutschlands zweitbester Liga sehr eng zugeht, haben die Münchner noch alle Chancen. Bis zum Relegationsplatz fehlt im Moment ein Punkt, aber auch bis zu den Abstiegsrängen sind es nur fünf Zähler. Mit der Verpflichtung von Friedhelm Funkel erhoffen sie sich, im Kampf um den Aufstieg ein deutliches Wörtchen mitreden zu können.

1860 muss im Spiel gegen Dortmund auf Vallori verzichten, der wegen einer Rotsperre fehlt. Außerdem fehlt Daniel Bierofka. Er wurde am gerissenen Außenband operiert.

1860 München: Kiraly – Volz, Bülow, Schindler, Wojtkowiak – Stark, Wannewetsch, Stoppelkamp, Adlung – Friend, Lauth

Borussia Dortmund

Nach der Niederlage in Neapel musste der BVB nun auch die ersten Punkte in der Liga liegen lassen. Am Ende war das 1:1 gegen den Club sogar noch glücklich für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp.

Er versuchte es in diesem Spiel mit der Rotation, was aber deutlich misslang. Dortmund hat leider nicht so eine stark besetzte Bank, wie sie selbst angenommen hatten. Nach dem tollen Start mit fünf Siegen am Stück gab es nun das erste Remis.

Dortmund hat zudem mit vielen angeschlagenen Spielern zu kämpfen. Zum einen ist da Mats Hummels, der sich mit kleinen Verletzungen durch die Saison quält. Auch die Degradierung von Jogi Löw hat ihm sicher nicht gut getan. Dann verletzte sich noch Marco Reus. Lewandowski, Sahin und Mkhitaryan waren eh schon angeschlagen.

Allerdings gibt es auch nach dem Löwen Spiel keine Zeit die Verletzungen auszukurieren, denn am Wochenende geht es schon in der Liga weiter und danach geht es in der Champions League fast schon um alles. Da der Pokal wohl die geringste Wertschätzung erfährt, kann es durchaus sein, dass Klopp hier seiner Jugend die Möglichkeit gibt, sich zu zeigen. Das ist auch gleichzeitig die Chance für 1860.

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Großkreutz, Subotic, Hummels, Schmelzer – Sahin, Bender, Blaszczykowski, Mkhitaryan, Reus – Lewandowski

1860 München – Borussia Dortmund Form

Bei den Löwen zeigt die Formkurve leicht nach oben. Seit den enttäuschenden Niederlagen gegen Paderborn und Sandhausen gab es in zwei Spielen vier Punkte.

Bei Dortmund ist es umgedreht. Nach acht Siegen in Folge gab es letzte Woche die Niederlage in Neapel sowie das schwache 1:1 gegen Nürnberg.

1860 München – Borussia Dortmund Tipp

Bei den Buchmachern ist Dortmund der klare Favorit. Ich sehe das nicht ganz so. Die Löwen befinden sich derzeit im Aufwind. Dortmund hat mit vielen angeschlagenen Spielern zu kämpfen. Es wird sicher knapper als viele erwarten.

Tipp: Asiatisches Handicap + 1 1860 München – 3.20 bet365

Erklärung: Verliert 1860 mit einem Tor Unterschied, dann erhält man seinen Einsatz wieder, anders als beim europäischen Handicap.

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen