Nur gut dass wir wieder Bundesliga haben, denn diese Champions League Woche verlief aus deutscher Sicht ja alles andere als gut um es mal freundlich auszudrücken. Dortmund hat die Form der Liga ganz einfach auf die Champions League übertragen, Leverkusen brachte erneut das Kunststück fertig und verlor gegen Monaco trotz gefühlten 90% Ballbesitz. Selbst die „unbesiegbaren“ Bayern haben sich in Manchester drei Eier selbst ins Nest gelegt. Unser Tipp auf einen Schalke Sieg gegen Chelsea sieht jetzt eher wie ein schlechter Aprilscherz aus. Über die Leistung der Knappen lege ich im Moment mal noch den Mantel des Schweigens.

In der Bundesliga kamen die Bayern zuletzt nicht aus dem Lachen heraus. Die ärgsten Verfolger Wolfsburg und Gladbach haben beide ihre Spiele verloren und mussten daher abreißen lassen. Nun treffen sie auch noch im direkten Duell aufeinander. Dieses Spiel werden wir in einem ausführlichen Artikel genauer betrachten.

Ansonsten haben wir im Nordderby zwischen Bremen und dem HSV gesehen warum sich beide für die zweite Liga bewerben und in Stuttgart haben sie nun einen neuen oder soll ich sagen alten Trainer am Ruder. Langweilig wird es also nie. Nun aber schauen wir auf den 13. Spieltag im Tollhaus Bundesliga.

SC Freiburg – VfB Stuttgart

Gleich am Freitag steht besonders für den VfB ein Alles oder Nichts Spiel auf dem Programm. Sollten sie auch gegen Freiburg verlieren, können sie wohl auf jeden Fall Weihnachten auf einem Abstiegsplatz „feiern“. Der Sportclub gefällt mir in den letzten Wochen immer besser. Selbst in Mainz hätten sie durchaus drei Punkte holen können, aber auch ein Zähler auf fremden Platz ist nicht zu verachten.

Aus den vergangenen vier Partien holten sie stolze zehn Punkte. Das hat ja schon Bayern München Ausmaße. Der Trainer scheint nun die richtige Aufstellung gefunden zu haben. Nach den Erfolgen gehe ich nicht davon aus, dass er große Veränderungen vornehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Bürki – Sorg, Torrejon, Mitrovic, Günter – Darida, Höfler, Klaus, Schmid – Freis, Mehmedi

In Stuttgart hat sich Armin Veh nach der Niederlage gegen Augsburg selbst entlassen. Dies war sicherlich eine schwere Entscheidung denn diese Mannschaft lag ihm wirklich am Herzen. Wenn man es aber nüchtern betrachtet, war es wohl genau der richtige Schritt, denn neun Punkte aus zwölf Spielen ist einfach nur erschreckend.

Der Kader ist zwar bei weitem nicht mehr so gut wie zu Zeiten des magischen Dreiecks, doch mehr als der letzte Platz sollte auf jeden Fall herausspringen. Nun darf sich erneut Huub Stevens versuchen den Club zu retten. Das ist ihm im vergangenen Jahr schon recht gut gelungen. Es darf aber auch als Armutszeugnis angesehen werden, dass nun ausrechnet er wieder am Ruder sitzt. Wenn ein neuer Trainer kommt kann es immer Systemumstellungen geben. Man muss daher abwarten, mit welcher Taktik und welchen Spielern es Stevens versucht.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Klein, Baumgartl, Rüdiger, Sakai – Gruezo, Gentner, Harnik, Leitner, Kostic – Ginczek

Freiburg – Stuttgart Tipp

Ein neuer Trainer kann ja bekanntlich Berge versetzen, doch so neu ist Stevens ja eigentlich gar nicht. Freiburg befindet sich in einer super Form und wird den ohnehin schon angeschlagenen VfB noch etwas näher an den Abgrund schießen.

Tipp: Sieg SC Freiburg – 2.4 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

FC Schalke 04 – FSV Mainz 05

Zu Beginn dieses Artikels habe ich noch nicht über die Leistung der Schalker unter der Woche geschrieben, doch nun ist es endlich soweit. Nur Schalke schafft es nach einer tollen Leistung wie dem 3:2 gegen Wolfsburg mit 0:5 gegen Chelsea zu verlieren, dabei waren sie doch gerade gegen die großen Mannschaften zumindest konkurrenzfähig. Mit diesem 0:5 waren sie noch gut bedient. Den Spielern sollte man nach so einer Vorstellung für mindestens einen Monat das Gehalt streichen.

Der Trainer ist in diesem Fall die ärmste Sau. Er hat sich bestimmt nicht hingestellt und den Spielern gesagt, dass sie die Arbeit einstellen sollen. Leider hat sich unter di Matteo bisher nichts verbessert und am Ende kann man ja nicht 22 Spieler feuern. Eigentlich kann er nach diesem Spiel alle elf Spieler austauschen, doch dazu wird es wohl nicht kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Fährmann – Uchida, Höwedes, Neustädter, Aogo – Höger, Boateng, Fuchs, Meyer – Huntelaar, Choupo-Moting

Bei Mainz ist derzeit der Wurm drin. Auch gegen Freiburg reichte es nicht zu drei Punkten. Damit sind sie nun schon seit vier Begegnungen ohne Dreier. Gegen den SC gab es den Ausgleich erst in der 88. Minute. In der Tabelle rutschen sie damit auch immer weiter ein Stück nach unten.

Bisher kann ich noch nicht erkennen was das wirkliche Mainz ist, denn der Saisonstart verlief ja eigentlich sehr gut. Es kann durchaus sein, dass der Trainer einige Umstellungen vornehmen wird denn auch er wird mit der Geduld irgendwann mal am Ende sein.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Brosinski, Bell, Bungert, Díaz – Geis, Park, Koo, Jairo, Djuricic – Okazaki

Schalke – Mainz Tipp

Was kommt bei Schalke meist nach einem katastrophalen Spiel, ein gutes wie ihr mittlerweile sicherlich schon erkannt habt. Die Knappen haben vor den eigenen Fans etwas gutzumachen. Mainz befindet sich momentan wohl nicht in der Form um für eine Überraschung zu sorgen.

Tipp: Sieg FC Schalke 04 – 2.0 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Bayer 04 Leverkusen – 1. FC Köln

Kommen wir gleich zum nächsten Champions League Versager. Wie schon im Hinspiel gegen die Monegassen hat es Bayer erneut fertig gebracht gegen sie zu verlieren. Sie waren noch überlegener als in Monaco, doch wieder hieß es 0:1. Glücklicherweise hat Zenit sein Spiel gegen Benfica gewonnen, was bedeutet, dass Leverkusen im Gegensatz zu Schalke schon jetzt sicher im Achtelfinale steht.

In der Liga gab es immerhin mal wieder einen Sieg. In Hannover konnte sich sogar Stefan Kießling in die Torschützenliste eintragen. Eine echte Spitzenmannschaft würde diese drei Punkte nun vergolden, mal sehen ob sie es im Rheinderby hinbekommen.

Voraussichtliche Aufstellung Leverkusen: Leno – Donati, Spahic, Toprak, Wendell – Bender, Castro, Bellarabi, Son, Calhanoglu – Kießling

Der FC musste eine bittere Heimniederlage gegen die Hertha einstecken. Zum zweiten Mal haben sie es damit verpasst, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen, denn schon in der Woche zuvor reichte es gegen Freiburg nicht zu einem Sieg. Gerade die Partien gegen direkte Konkurrenten sollten sie eigentlich gewinnen, denn sie sollten nicht darauf hoffen, dass Dortmund ewig dort unten stehen wird.

Auf diese Partie freuen sie sich schon seit langer Zeit, denn Köln möchte ja gerne der Herrscher von Rhein sein. Ihnen ist bewusst, dass es auch schon Paderborn gelungen ist in der BayArena zu punkten.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Horn – Brecko, Mavraj, Wimmer, Hector – Lehmann, Matuschyk, Vogt, Olkowski – Ujah, Svento

Leverkusen – Köln Tipp

Über den Qualitätsunterschied beider Mannschaften brauchen wir ja nicht reden, es wird wohl einzig und allein darauf ankommen, ob Bayer seine Chancen nutzen kann. Köln tut sich gegen die guten Teams zwar oftmals leichter, doch ich kann hier nicht anderes als einen klaren Heimsieg erkennen.

Tipp: Sieg Bayer Leverkusen – 1.55 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

FC Augsburg – Hamburger SV

Augsburg ist nach dem Sieg in Stuttgart mal wieder auf einem Europa Cup Platz angekommen. Bereits in der vergangenen Saison standen zu kurz davor, durch Europa zu tingeln. An dieser Mannschaft können sich Teams wie Hamburg, Bremen oder auch Stuttgart ein gutes Beispiel nehmen, denn ich glaube nicht, dass sie in Augsburg mehr Geld zur Verfügung haben.

Bei dem 1:0 in Schwabenland haben sie auch etwas Glück gehabt. Ich bin mir nicht sicher, ob man die rote Karte und den Elfmeter hat geben müssen. Mit achtzehn Punkten liegen sie bisher deutlich über dem Soll und wenn sie jetzt nicht ganz einbrechen, werden wir sie auch in der kommenden Spielzeit in der ersten Liga finden.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Manninger – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Baba – Baier, Bobadilla, Feulner, Altintop, Werner – Mölders

Dem HSV ist es doch noch gelungen das Nordderby zu gewinnen. Lange Zeit sah es nach einem 0:0 aus, Rudnevs und ein Eigentor von Wolf sorgten für die Entscheidung. Die Qualität der Partie war allerdings so schlecht, dass beide für mich zu den klaren Abstiegskandidaten zählen.

Hamburg hat sechs Tore nach zwölf Spieltagen auf dem Konto. Spieler wie Lasogga haben bestenfalls Drittliga Format und das obwohl Potenzial vorhanden ist. Hier man muss man sich fragen ob der Verein einen negativen Einfluss hat. Man darf sich schon wundern, warum sie so viel Geld für ihn ausgegeben haben. Auch die anderen Neuzugänge sind noch nicht wirklich in Erscheinung getreten. Diekmeier ist hier gesperrt, für ihn sollte Götz in die Mannschaft rücken.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Drobny – Götz, Djourou, Westermann, Ostrzolek – Behrami, van der Vaart, Müller, Holtby, Green – Lasogga

Augsburg – Hamburg Tipp

Hier fällt mir der Tipp relativ leicht. Augsburg schafft es einfach nicht Unentschieden zu spielen und der HSV ist bei weitem nicht so stark um auswärts drei Punkte zu holen.   Um dies zu erreichen müsste man ja Tore erzielen, dass ist aber etwas, was sie in Hamburg nicht so wirklich hinbekommen.

Tipp: Sieg FC Augsburg – 2.0 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

Hertha BSC Berlin – FC Bayern München

Nur gut das die Hertha in Köln gewinnen konnte, denn drei weitere Zähler gegen den heutigen Gegner sind wohl nicht zu erwarten. Berlin hat durch diesen Erfolg den Kopf vorläufig noch einmal aus der Schlinge gezogen, denn ansonsten würden wir sie wohl auf einem Abstiegsplatz wiederfinden. Man hat den Eindruck, dass für sie jede Partie ein harter Kampf ist.

Durch bekannte Neuzugänge wie Schieber, Kalou oder auch Heitinga hatten sie heimlich gehofft, nach oben schielen zu können, doch die Realität sieht anders aus. Gerade die Abwehr hat erhebliche Probleme. Nach dem Erfolg in Köln wird der Trainer den Siegern auch gegen die Bayern das Vertrauen schenken.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Ndjeng, Hegeler, Brooks, Schulz – Hosogai, Skjelbred, Beerens, Stocker, Ben-Hatira – Schieber

Nun hat es also auch die Bayern erwischt. Gegen Manchester City gab es mal wieder eine Niederlage. Diese war jedoch vermeidbar, denn die Bayern waren trotz Unterzahl die klar bessere Mannschaft. Es war aber auch nicht das erste Mal, dass sie gegen City verloren haben. Ist aber nicht sonderlich tragisch, denn sie waren schon vorher als Gruppensieger für das Achtelfinale qualifiziert. In der Liga gab es zuletzt ein 4:0 gegen Hoffenheim. Das Ergebnis sieht dabei klarer aus, als die Partie vermuten lässt. Zu stoppen sind sie aber dennoch nicht mehr. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann sie den nächsten Titel feiern können. Ich gehe davon aus, dass der Trainer im Gegensatz zum Manchester Spiel hier Mario Götze und Thomas Müller von Beginn an bringen wird. Beide sind ausgeruht.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Rafinha, Boateng, Benatia, Bernat – Alsonso, Ribéry, Robben, Müller, Götze – Lewandowski

Hertha – Bayern Tipp

Die Niederlage der Bayern in Manchester war das Schlimmste was der Hertha passieren konnte, denn das Münchner Star Ensemble ist nun etwas verärgert und will seinen ganzen Frust an den Berlinern auslassen. Es kommt hier wohl nur auf die Höhe des Sieges an.

Tipp: über 2.5 Tore – 1.47 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Werder Bremen – SC Paderborn

Nach drei Siegen in Folge musste nun auch Viktor Skripnik seine erste Niederlage als Werder Trainer hinnehmen. Durch das 0:2 in Hamburg belegen sie nun den siebzehnten Rang. Auch der neue Trainer hat schnell erkannt, dass die Qualität im Kader nicht ausreichen wird um die Klasse zu halten.

Das scheint aber nun auch das geizige Präsidium endlich verstanden zu haben und will im Winter kräftig investieren. Bis dahin müssen sie allerdings aufpassen, dass der Rückstand auf das rettende Ufer nicht zu groß wird. In der Abwehr wird Garcia schmerzlich vermisst aber auch der Ausfall von di Santo kann Werder hart treffen.

Voraussichtliche Aufstellung Bremen: Wolf – Selassie, Prödl, Galvez, Caldirola – Kroos, Makiadi, Junuzovic, Bartels, Hajrovic – Petersen

Das tolle Spiel von Paderborn ist durch das grobe Foul an Reus komplett untergegangen. Zu der Aktion von Bakalorz ist nun wahrlich genug gesagt. Nach dem 0:2 Halbzeit Rückstand hätte wohl niemand mehr einen Pfifferling auf sie gesetzt, doch Paderborn hat gezeigt, warum sie dort oben stehen.

Durch eine unglaubliche Kampfleistung und mannschaftliche Geschlossenheit holten sie noch einen Punkt. Diesen konnten sie wie einen Sieg feiern und das absolut berechtigt. Mit sechzehn Punkten liegen sie momentan auf Rang zehn. Man sollte daher denken, dass es sich hier nicht um ein Abstiegsduell handelt, doch genau das ist es wohl, denn trotz dieser tollen Spiele kann es für den Aufsteiger nur um den Klassenerhalt gehen.

Voraussichtliche Aufstellung Paderborn: Kruse – Heinloth, Strohdiek, Rafa, Brückner – Ziegler, Koc, Bakalorz, Vrancic, Stoppelkamp – Kachunga

Bremen – Paderborn Tipp

Gerade auswärts hatte Paderborn zuletzt etwas Mühe. Obwohl sie sieben Plätze vor Werder stehen kann ich sie nicht zum Favoriten erklären. Bremen bot in Hamburg zwar eine schwache Leistung, doch insgesamt haben sie sich unter dem neuen Trainer stabilisiert. Es sollte daher auf einen knappen Heimsieg hinauslaufen.

Tipp: Sieg Werder Bremen – 2.2 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

TSG Hoffenheim – Hannover 96

Hoffenheim ist zuletzt in die Muster der alten Spielzeit zurückgefallen. Die Abwehr ist bei weitem nicht mehr so sattelfest wie zu Beginn der Saison. Mit dieser Sicherheit ging dann auch der Erfolg. Platz acht ist aber wohl in etwa das, was man vor der Saison als Erfolg angesehen hätte. Im vergangenen Jahr waren sie noch in der Lage die vielen Schnitzer mit Toren teilweise auszugleichen, doch gerade im Angriff läuft es noch nicht rund. Weder Modeste noch Szalai gehören für mich in die Kategorie Topstürmer. Sollten sie aber die Probleme im Defensiv Bereich in den Griff bekommen, haben sie eine gute Chance auf eine tolle Platzierung.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Strobl, Süle, Bicakcic, Beck – Polanski, Schwegler, Rudy, Firmino, Volland – Modeste

Hannover schwimmt so etwas unter dem Radar. Mit ihren neunzehn Punkten haben sie aber einen erfolgreichen Start hingelegt. Gegen Leverkusen gab es eine knappe Heimniederlage. Für mich ist 96 mach der Ära Slomka etwas zur grauen Maus verkommen. Vor nicht allzu langer Zeit haben sie uns tolle Europa Cup Abende beschert, doch das ist nun Geschichte.

Sie pendeln auch oftmals hin und her. Da gab es unter anderem eine verdiente Niederlage im Pokal gegen Aalen, dann waren aber auch Siege wie gegen Dortmund dabei. Auch nach den bisherigen zwölf Spieltagen bin ich aus dieser Mannschaft nicht schlau geworden.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Sakai, Marcelo, Schulz, Albornoz – Schmiedebach, Gülsealm, Briand, Stindl, Kiyotake – Joselu

Hoffenheim – Hannover Tipp

Im letzten Jahr hatten wir mit unseren Tipps zu Partien von Hoffenheim relativ viel Erfolg, da meist Tore garantiert waren. Das hatte sich zu Beginn der Saison etwas geändert und man wusste nicht so recht was man tippen sollte. Nun hat sich das aber wieder gelegt, die Partien mit Hoffenheimer Beteiligung genießen höchsten Unterhaltungswert.

Tipp: über 2,5 Tore – 1.62 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund

In Frankfurt haben sie schon die Alarmglocken schrillen gehört, doch was macht die Mannschaft von Thomas Schaaf? Sie siegen in dem Stadion wo es nicht einmal die Bayern schaffen zu gewinnen. Die Eintracht lief in Gladbach schnell einem Rückstand hinterher. Es sah alles nach einer klaren Angelegenheit für die Hausherren aus, doch Frankfurt hatte einen anderen Plan.

Dieses 3:1 war wohl die mit Abstand beste Saisonleistung der Hessen. Durch diese drei wichtigen Punkte konnten sie die Talfahrt von zuvor fünf Niederlagen am Stück endlich stoppen. Vor dem wichtigen Heimspiel gegen Dortmund kam das wohl genau zur richtigen Zeit.

Voraussichtliche Aufstellung Frankfurt: Wiedwald – Chandler, Russ, Anderson, Oczipka – Hasebe, Stendera, Aigner, Inui – Meier, Seferovic

Dortmund ist es zum ersten Mal nicht gelungen, den Hebel von der Liga zu einem Champions League Spiel umzulegen, denn beim FC Arsenal präsentieren sie sich wie in der Bundesliga einfach nur blutleer. Man muss dort vielleicht auch einmal die Scouts fragen, was sie sich bei den Transfers zu dieser Saison gedacht haben. Nun reicht nicht einmal eine 2:0 Führung gegen Paderborn um drei Punkte zu holen.

Die Verletzung von Reus trifft die Mannschaft sicherlich sehr hart, Doch es stehen immer noch genügend Nationalspieler auf dem Platz, die besser sein sollten als Platz sechzehn. Ein anderes Problem liegt in der Tatsache, dass sie immer nur in den Rückständen nach oben rechnen, dabei befinden sie sich mitten im Abstiegskampf. Wenn ihnen das nicht bald mal einer sagt, kann es durchaus zu spät sein.

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Ginter, Schmelzer – Bender, Kehl, Mkhitaryan, Kagawa, Großkreutz – Aubameyang

Frankfurt – Dortmund Tipp

Ich mag selbst kaum glauben was ich hier schreibe, doch die Eintracht ist in diesem Heimspiel der Favorit. Wir haben schon viel zu lange am BVB festgehalten, doch zurückgezahlt haben sie es bisher nicht. In der Mannschaft stimmt es vorne, in der Mitte und hinten nicht. Das Selbstvertrauen ist ebenfalls im Keller. Wenn es für Frankfurt je eine gute Chance gab den BVB zu besiegen, dann ist das genau jetzt.

Tipp: Sieg Eintracht Frankfurt – 5.5 Ladbrokes

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen