Den 2. Spieltag komplettiert die Begegnung zwischen dem 1. FC Mainz 05 und der TSG Hoffenheim. Die Niederlage zum Auftakt in die neue Saison bei Borussia Dortmund wird kaum Spuren bei den Mainzern hinterlassen haben, hat man beim Bayernjäger Nr. 1 durchaus mutig agiert.

1. FSV Mainz 05

Trainer Schmidt, der mit Baumgartlinger sozusagen das Herz der Mannschaft an Bayer 04 Leverkusen verloren hat, stellte im Vergleich zum knappen Sieg im DFB Pokal gegen Unterhaching auf 4 Positionen um und konnte trotz der 2:1 Niederlage beim BVB zufrieden sein.

Am Transfermarkt wurde man in letzter Sekunde auch nochmal aktiv. Mit Ramalho wurde ein Defensivallrounder verpflichtet. Der 24-jährige Brasilianer kam leihweise von Bayer 04 Leverkusen und soll den länger verletzten Latza ersetzen. Ob ihm das gelingen wird, bleibt abzuwarten.

Zumindest die Zuschauer dürfen sich auf diese Partie zum Abschluss des 2. Spieltages freuen, fallen bei der Begegnung immer eine jede Menge Tore.

Die Mainzer haben eine durchaus sehenswerte Bilanz gegen Hoffenheim, dazu kommt das die TSG mit Abstand der Lieblingsgegner von Malli ist. Gegen keinen anderen Club traf er öfter, nämlich bereits 4-mal.

Aufstellung Mainz

Der am 1. Spieltag schmerzlich vermisste Cordoba scheint wieder fit zu sein.

Gbamin und Serder könnten auf der Doppel-6 beginnen.

Neuzugang Ramalho plagen muskuläre Probleme und ist für das Spiel am Sonntag fraglich.

Lössl – Donati, Bell, Balogun, Brosinski – Serdar, Gbamin – De Blasis, Malli, Onisiwo – Cordoba

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€110

TSG Hoffenheim

Die Nagelsmann-Elf, die ebenfalls durchaus ansehnlich agierte aber am ersten Spieltag nicht über ein 2:2 gegen RB Leipzig hinauskam, hat keinen Grund sich in Mainz zu verstecken. Auf dem Punkt zum Auftakt kann man laut dem Trainer aufbauen.

Glaubt man der Statistik, so dürfte den sehr variabel agierenden Hoffenheimern klar sein, dass es für sie sehr schwer wird in Mainz zu gewinnen. Nur gegen Freiburg und Darmstadt haben die 05er eine bessere Bilanz.

Aus Mainzer Sicht sollte man sich aber deshalb nicht in Sicherheit wiegen, sind die Hoffenheimer mit ihrem schnellen Umschaltspiel immer für ein Kontertor gut.

Wirklich namhaftes war am Transfermarkt für die 1899er nicht dabei. Wagner von Darmstadt ist hier zu erwähnen, wobei er im ersten Spiel noch wie ein Fremdkörper wirkte.

Viel offensichtlicher schmerzt der Abgang von Volland zu Bayer 04 Leverkusen. Man kann durchaus behaupten, er war das Um und Auf des Hoffenheimer Spiels.

Mit Julian Nagelsmann stellt die TSG aus Hoffenheim den jüngsten Trainer der deutschen Bundesliga, trotzdem hat er den 1899ern eindrucksvoll seinen Stempel aufgedrückt.

Mit Neu-Nationalspieler Süle hat man in der Abwehr ebenfalls ein vielversprechendes Talent für die Zukunft.

Uth startet seit dem Amtsantritt von Trainer Nagelsmann so richtig durch. Er hat in den letzten 15 Spielen satte 8-mal getroffen und hat gemessen an dieser Periode nur Lewandowski von den Bayern vor sich.

Aufstellung Hoffenheim

Kaderabek bekam 2 Tage Sonderurlaub wegen der Geburt seiner Tochter, wird aber rechtzeitig zum Spiel am Sonntag aus Prag zurück sein.

Baumann – Toljan, Schär, Süle, Ochs – Schwegler – Rudy, Rupp – Uth, Kramaric – Wagner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€100

Tipp

Eine auf dem Papier ausgeglichene Partie, wo beide Mannschaften mit den Abgängen sehr wichtiger Spieler zu kämpfen haben und sich kaum verstärken konnten.

Tipp: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1,65 NetBet (starke Quoten, großes Wettangebot)

Anbieter
Bonus
Link
netbet bonus
€100

Liveticker und Statistiken